Leben
Fragen der Liebe

Liebe und Beziehung: Wie Asexualität und Intimität zusammenpasst

Young girl and guy, couple sleeping under blanket with their backs to each other in bed in bedroom at home, top view. Early morning, lazy Sunday weekend or day napping. People relaxing resting at home
Sich einander nahezufühlen, muss nicht mit Geschlechtsverkehr einhergehen.Bild: iStockphoto / fizkes
Fragen der Liebe

Beziehung ohne Sex: Worauf baut Liebe zwischen asexuellen Menschen auf?

09.09.2023, 12:23
Mehr «Leben»

Vermutlich jede lange Beziehung hat sexuelle Durststrecken. Doch was ist eigentlich mit Paaren, die generell und vielleicht sogar noch nie miteinander im Bett waren, weil sie einfach kein Bedürfnis danach empfinden? Asexuelle Personen zum Beispiel.

Für die meisten Menschen ist das unvorstellbar, weil sie sich – besonders im anfänglichen Liebesrausch – jede Sekunde körperliche nahe sein wollen. Eine Beziehung ohne Geschlechtsverkehr wäre für sie im besten Fall eine innige Freundschaft.

Würde man eine Beziehung ganz ohne Sex überhaupt als Liebesbeziehung bezeichnen? "Ich denke ja", sagt Ulrike Scheuermann im Gespräch mit watson. Erotik und Romantik sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe.

Sie ist Diplom-Psychologin und Emotionscoach, verfasste auch einige Bücher zu zwischenmenschlichen Beziehungen. Sie ist überzeugt: Auch ohne Sex kann ein Paar sich extrem verbunden fühlen, selbst wenn es ungewöhnlich ist.

Ulrike Scheuermann
Psychologin Ulrike Scheuermann klärt Fragen der Liebe.Bild: privat / Christian Hesselmann

Was Asexualität sein kann

Das Spektrum der Asexualität ist denkbar groß. Es gibt Menschen, die grundsätzlich kein sexuelles Verlangen empfinden oder auch nur kein sexuelles Verlangen nach anderen Menschen, sich jedoch durchaus selbst befriedigen. Als asexuell werden aber auch zum Teil Personen bezeichnet, die nur selten überhaupt sexuelle Anziehung empfinden.

"Liebe kann sich in vielen Formen ausdrücken."
Psychologin Ulrike Scheuermann

So sind einige asexuelle Menschen also nicht grundsätzlich gegen jede Form der körperlichen Intimität. "Liebe kann sich in vielen Formen ausdrücken", sagt die Psychologin dazu. "Wie zum Beispiel körperliche Nähe und Zärtlichkeit – ohne Sex."

Der Wunsch nach einer Liebesbeziehung kann ganz unabhängig von der sexuellen Lust bestehen. Asexuelle sind also nicht aromantisch (was eine eigen definierte Gruppe von Personen bezeichnet).

Was ohne Sex mehr im Vordergrund ist

Zum Anderen gehörten aber auch ganz ohne körperliche Nähe viele weitere Aspekte zu einer Liebesbeziehung, die zwar zu jedem landläufigen Liebespaar gehören, in asexuellen Beziehungen aber noch mehr im Vordergrund stünden, berichtet Ulrike Scheuermann. "Man inspiriert sich gegenseitig und führt tiefe Gespräche", sagt sie. "Auch sich zu unterstützen und gut zu verstehen, gehört zu einer Beziehung dazu."

Viele Asexuelle teilten "gemeinsame Hobbys und Aufgaben", sagt die Psychologin weiter. Damit sind sie sich auch ohne Geschlechtsverkehr und Erotik sehr nahe. Liebe und Sex gehört für viele Menschen zwar zusammen, doch genauso wie Sex ohne Liebe funktioniert, ist es eben auch andersrum.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Leidensdruck in asexuellen Beziehungen muss also nicht unbedingt bestehen und wer meint, eine Paarbeziehung ohne Sex könnte nicht glücklich machen, liegt ebenso falsch. Denn einen Menschen zu finden, der einen annimmt und Leben und Gedanken mit einem teilt, ist, wie wohl jede:r aus eigener Erfahrung weiß, selten und vor allem: zutiefst befriedigend.

Rhabarber: Saison, gesundheitliche Vorteile und Einsatz in der Küche

Rhabarber markiert jedes Jahr aufs Neue den Beginn des Frühlings und ist für seine auffällige rote Farbe und den sauren Geschmack bekannt. Obwohl er häufig in süßen Desserts zu finden ist, zählt Rhabarber botanisch gesehen zu den Gemüsen. Seine Saison ist kurz, was ihn zu einer besonders geschätzten Zutat in der Küche macht.

Zur Story