Leben
Geld & Shopping

Aldi-Premiere: Discounter überrascht mit neuem Produkt

Nun startet der Discounter Aldi eine Aktion, die es so bisher bei keinem anderen deutschen Supermarkt gibt.
Nun startet der Discounter Aldi eine Aktion, die es so bisher bei keinem anderen deutschen Supermarkt gibt.Bild: imago images/ dts Nachrichtenagentur
Geld & Shopping

Aldi-Premiere: Discounter mit überraschendem neuen Produkt

29.09.2023, 09:11
Mehr «Leben»

Noch vor weniger als hundert Jahren war das Konzept Supermarkt in Deutschland und ein Europa ein reiner Wunschtraum. Bis in die 1950er Jahre waren Selbstbedienungsläden eher die Ausnahme, im Regelfall kaufte man jedes Produkt direkt von der Theke. Umso revolutionärer wirkte 1962 das Prinzip der Discounter, das schließlich auch den Begriff Eigenmarke prägte.

Verantwortlich für das revolutionäre Projekt waren damals die auf nationaler Ebene bekannten Aldi-Brüder Karl und Theo Albrecht. Nun startet der Discounter eine Aktion, die es so bisher bei keinem anderen deutschen Supermarkt gibt.

Aldi Süd präsentiert eigene Apfel-Sorte – mit besonderem Wortwitz

Ab Mitte Oktober ist für Kund:innen in allen Filialen von Aldi Süd eine bedeutende Änderung im Obst- und Gemüseregal geplant. Dafür startete das Unternehmen bereits 2019 eine Kooperation mit der Hochschule Osnabrück.

Unter dem Namen "ALDIamo" vertreibt der Discounter künftig eine eigene Apfelmarke. Für den Markennamen konnten Verbraucher:innen bereits im Frühjahr in Form eines Online-Gewinnspiels abstimmen. Als Alternative hatte das Unternehmen "RoyALDI" als Namen für die neue Obstsorte vorgeschlagen.

Apples on the tree. Autumn orchard
Die Züchter:innen der neuen Apfelsorte haben knapp 20 Jahre Arbeit in das Aldi-Projekt gesteckt. Bild: ALDI SÜD

Angebaut werden die Aldi-Äpfel tatsächlich aber nicht im Vertriebsgebiet von Aldi Süd. In Zusammenarbeit mit der Züchtungsinitiative Niederelbe (ZIN) wird die neue Apfelsorte im Alten Land in der Region um Hamburg geerntet. Grund für die Kooperation war laut Konzernangaben die bereits langjährig laufende Kooperation mit Lieferant:innen aus der Region.

Die neu gezüchtete Sorte soll einen süßlichen Geschmack und eine knackige Textur aufweisen. "ALDIamo" ist damit eine Sorte, "die einfach Frische und Sommer signalisiert", sagt der Landwirt Ulrich Buchterkirch, der für die Sorte zuständig ist, im Imagevideo von Aldi.

Neuer Aldi-Apfel aus dem Alten Land bald ganzjährig verfügbar

Die Kund:innen soll der Apfel künftig vor allem durch seine gute Lagerfähigkeit begeistern. Dank dieser Eigenschaft bleibt die Sorte nach Angaben des Konzerns in den knapp 2000 Aldi-Süd-Filialen fast ganzjährig im Sortiment. Auch auf Umweltschutz will man beim Vertrieb offenbar achten: Die neue Sorte wird nur lose verkauft.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

"Eine neue Sorte zu entwickeln, dauert sehr lange. Bis wir so weit waren, dass wir den Vertrieb planen konnten, sind 20 Jahre vergangen", erinnert sich Buchterkirch im Zuge der "ALDIamo"-Kampagne. Nachdem die eigene Züchtung im Alten Land eingestellt wurde, gründete man die Initiative mit der Hochschule Osnabrück, in die sich 2019 dann auch Aldi Süd einklinken konnte.

Beim Einkauf bei Aldi Süd dürfte Verbraucher:innen demnächst eine Neuerung auffallen.
Beim Einkauf bei Aldi Süd dürfte Verbraucher:innen demnächst eine Neuerung auffallen. Bild: pexels / Gustavo Fring

Übrigens: Laut Statista gelten Äpfel hierzulande als die beliebteste Obstsorte. Demnach isst jede:r Deutsche:r pro Jahr mehr als 20 Kilogramm Äpfel.

Starbucks verkauft jetzt Kaffee mit Schweinefleisch-Aroma

Seit seiner Gründung im Jahr 1971 hat Starbucks weltweit Bekanntheit erlangt, gehört heute wohl zu den populärsten Kaffee-Unternehmen. Die Marke ist nicht nur für die oft kreativen Kaffeegetränke bekannt, sondern auch für ihre über 38.000 Cafè-Filialen weltweit. In ihnen gibt es etwa Kuchen, Brötchen und verschiedenste Getränke.

Zur Story