Kater an Neujahr? Mit unseren Tipps startest du frisch ins neue Jahr!
Kater an Neujahr? Mit unseren Tipps startest du frisch ins neue Jahr!Bild: iStockphoto / Rawpixel
Gesundheit & Psyche

Toastbrot, Gurkenwasser oder Konterbier: Mit diesen Tipps vermeidest du den Kater

31.12.2022, 15:27
watson-Redaktion

Das Ende eines Jahres bietet einige Anlässe zum Alkoholkonsum. Kaum sind die Weihnachtsfeiertage überstanden, steht auch schon die Silvesterparty an.

Um euch vor dem Hangover des Jahres zu bewahren, kommen hier die besten Anti-Kater-Tipps aus der watson-Redaktion: Wie man vorbeugt, was man lieber lassen sollte und wie man nachsorgt. Alle Methoden beruhen auf jahrelanger Erfahrung und können für bessere Erfolgschancen auch kombiniert werden.

Toastbrot gegen Kopfschmerzen

Leben-Redakteurin Julia Dombrowsky empfiehlt einen Geheimtipp:

"Meinen besten Kater-Tipp habe ich auf einer polnischen Hochzeit gelernt: Nach je zwei Gläsern Alkohol eine Scheibe Toastbrot futtern. Lecker ist das nicht, aber offenbar effizient: Zumindest waren die Gäste, die sich daran hielten, noch bis in die Morgenstunden auf der Tanzfläche fröhlich und das bei einem Alkoholkonsum, der den Rest der Gesellschaft schon schlafend auf die Stühle befördert hatte.

'Saugt alles auf', erklärte meine Freundin mir zum Phänomen Toastbrot. Stimmt nicht, sagt Doktor Google. Ich kann nur ganz unwissenschaftlich beisteuern: Das Verhältnis von Alkoholpegel zu Kopfschmerz war noch nie so ausgewogen, wie am Morgen darauf."

ZwiWa for the Win!

Der Alkohol ist nicht das Problem beim Trinken, findet Nachhaltigkeit-Werkstudentin Saskia Papenthin:

"Meine nicht so geheime Geheimwaffe ist das Zwischenwasser. 'ZwiWa-Time!', rufe ich in regelmäßigen Abständen an Abenden, die eskalieren sollen, aber einem nicht den Folgetag versauen dürfen – und helfe damit gerne, allen, die die Hilfe wollen. Ausprobiert wurden auch schon Medikamente gegen Übelkeit vor dem Ins-Bett-Fallen, das hilft zwar gegen den umgedrehten Magen am Morgen danach, aber macht auch unglaublich müde. Fitter ist man am nächsten Tag jedenfalls ohne.

Wer kein ZwiWa-Fan ist und den Geschmack von Alkohol nicht gerade mit süßen Limos überdecken muss – damit das Zeug heruntergeht und man die Wirkung genießen kann – der sollte pur(er) trinken. Ich trinke am liebsten Gin- oder Wodka-Soda. Dabei ist natürlich auf die Qualität der Spirituose zu achten, aber auch ein mittelpreisiger Gin ist mit Zitronen- oder Orangenscheibe sehr gut nur mit Mineralwasser zu genießen. Das ZwiWa hat man irgendwie so immer dabei."

Döner, Pizza, Burger und eine Cola dürfen nicht fehlen

Trinken ist Übungssache, meint Unterhaltungs-Chefin Janna Eiserbeck:

"Mein bester Tipp gegen einen Kater: die richtige Vorbereitung. Denn wer meint, an Silvester richtig Vollgas geben zu müssen, sich sonst aber lieber an seiner Cola aufhält, der kann einen Brummschädel kaum vermeiden. Wer aber im 'Training' ist, steckt auch ein Glas mehr an Silvester locker weg. Und falls doch nicht: Nach jedem Drink ein Glas Wasser trinken und vor dem Schlafen noch einen Liter Wasser hinterherkippen – das hilft. Döner, Pizza, Burger und eine Cola dürfen am nächsten Tag aber auch nicht fehlen."

Kater mit Katze behandeln

SEO-Teamlead Martin Stalf zählt euch seine besten Maßnahmen auf:

"Beim Trinken generell den Pegel halten. Am Folgetag haben sich diese Maßnahmen bewährt, die nicht zwingend in der angegebenen Reihenfolge umgesetzt werden müssen: Ein bis zwei Aspirin Complex; Getränke mit Kohlensäure; Rührei und generell fettiges Essen an diesem Tag; in Embryonalstellung ausharren, bis die Kopfschmerzen weggehen; Kopf auf schnurrende Katze legen; von Katze Kopf massieren lassen."

Geheimtipp Gurkenwasser

Leben-Redakteurin Julia Jannaschk weiß, was tatsächlich hilft:

"An Katertagen bin ich die Gurkenkönigin! Was sich vielleicht erst mal abschreckend anhören mag, ist mein absoluter Geheimtipp für einen fiesen Kater nach zu viel Alkoholgenuss: das Wasser von Essiggurken trinken. Das erfrischt, stärkt und liefert etwas Essenzielles, das ich von Karl Schmidt im Kultfilm Herr Lehmann gelernt habe: 'Elektrolyte, denkt an die Elektrolyte!'.

Denn die Dehydrierung ist der größte Feind des Trinkenden. Warum? Durch Alkohol dehydriert der Körper und verliert wichtige Spurenelemente. Elektrolyte vor und nach dem Schlafen zuzuführen, füllt das körpereigene Reservoir wieder auf. Außerdem sind Essiggurken günstig, halten monatelang im Kühlschrank und sind somit der perfekte Helfer für spontane, feucht-fröhliche Abende unter Freunden."

Netflix und Auskatern

Nachhaltigkeits-Redakteurin Josephine Andreoli schwört auf Fast Food und Serien:

"Beim brummenden Schädel nach der durchzechten Nacht hilft neben Gemüsebrühe und einem isotonischen Getränk mit vielen, vielen Elektrolyten allem voran ein langer Sparziergang in der Natur. Und noch wichtiger: Geteiltes Leid ist halbes Leid. Also schnapp dir deine beste Freundin oder Freund, unternehmt gemeinsam einen Spaziergang, macht es euch danach mit gesalzenen Nüssen, Salzstangen und Pizza auf der Couch gemütlich und schaut gemeinsam eure Lieblingsserie. Wie wärs mit 'Designated Survivor' oder 'Die Brücke'?"

Eine Mischung aus Bewegung und Vitamin C

Jana Buch, Chefin vom Dienst, empfiehlt:

"Am nächsten Morgen nach dem ersten Kaffee eine Aspirin plus C einwerfen, danach richtig fettig essen und noch einen Espresso mit Zitrone hinterher. Anschließend mache ich immer noch Sport, bei dem ich richtig schwitze und dann gehts mir meistens gut."

Paulaner Spezi und gezieltes Leiden

Chefredakteur Swen Thissen versucht, dem Hype zu widerstehen:

"Ich bin bei watson ja von sehr vielen jungen Menschen umgeben, muss also zugeben, dass ich auch geinfluenced wurde: Elotrans hilft. Zumindest bilde ich mir das ein. (Siehe die Hinweise auf die Elektrolyte der Vorrednerinnen.) Bevor jetzt aber eine Diskussion über Sinn und Unsinn dieses Hypes entsteht, die hier nachzulesen ist, stellen wir fest, dass das Medikament ohnehin überall ausverkauft ist, weshalb ich zwei Ratschläge habe:

Erstens: Wer abends säuft, darf morgens auch leiden. Zumindest, wenn man keine Verpflichtungen hat. Wer es also an Silvester krachen lässt, kann an Neujahr auch einen Netflix-Tag auf der Couch einlegen und leise jammern. Zweitens: Spezi. Und zwar Paulaner Spezi. Eiskalt. Aus Glasflaschen. Und nach dem Feiern auf keinen Fall die zuckerfreie Version. Unbedingt rechtzeitig vor der Party kaufen. Spezi rettet Katertage. Davon bin ich überzeugt. Apropos eiskalt: Die eiskalte Dusche vor dem Katerfrühstück ist auch nicht schlecht. Ganz egal, wie gut die Netflix-Serie gerade ist."

Kaffee allein rettet dich nicht!

CvD Fabian Steinbrenner setzt auf ein ordentliches Katerfrühstück:

"Mit der richtigen Vorbereitung überstehst du auch den fiesesten Silvester-Kater. Im Idealfall hast du vorgesorgt und gibst dich einem reichhaltigen Katerfrühstück hin, aber auch Guilty Pleasures wie Tiefkühlpizza sind heute völlig okay.

Was aber, wenn bereits alles zu spät ist, die Geschäfte geschlossen haben und deine Vorratskammer leer ist? Dann frag einfach einen Freund oder eine Freundin, ob er oder sie dich bekochen kann – es gibt immer Menschen, die sich am Riemen reißen können und nüchtern ins neue Jahr starten.

Mein Tipp: Lass dich zu ihm oder ihr nach Hause einladen, denn so bist du gezwungen, deine Kater-Höhle zu verlassen und du kannst bei einem Neujahrsspaziergang ein paar klare Gedanken fassen. Vielleicht kommst du ja zu dem Schluss: "Nächstes Jahr trinke ich nicht so viel."

Early Morning. Girl in pajama and sleep mask is holding a cup and looking at camera, in the kitchen at home
Für den optimalen Start in einen verkaterten Tag empfiehlt CvD Fabian mehr zu sich zu nehmen als Kaffee und Kopfschmertabletten.Bild: iStockphoto / katiafonti

Habt euch nicht so!

Sportredakteur Lukas Grybowski schwört auf eine altbekannte Taktik vom Fußball: Kontern und Laufen!

"Am nächsten Morgen einfach mit dem Getränk vom Abend weitermachen. Also vielleicht nicht unbedingt mit Cuba Libre oder Vodka Soda, aber softer Alkohol wie Biermixgetränke mit einer fruchtigen Note können einen zurück ins Leben holen.

Ansonsten habe ich nach vielen noch leicht angeheiterten Kreisliga-Spielen (Grüße an meinen Trainer!) gelernt, dass nichts mehr gegen einen Kater hilft als Bewegung. Also ab in die Sportklamotten und auf gehts. Außerdem zeigt man so, dass man es mit dem guten Vorsatz von mehr Sport wirklich ernst meint!"

Bayerische Politiker, die essen und trinken

1 / 8
Bayerische Politiker, die essen und trinken
quelle: instagram/katharina schulze / instagram/katharina schulze
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Nach Gravis: Mobilfunkanbieter schafft Bargeld-Zahlung ab

Die Digitalisierung verändert das Leben der Menschen weltweit. Längst steckt der digitale Wandel nicht mehr in den Kinderschuhen. Doch Deutschland hält an einer Sache fest wie kaum ein anderes Land in Europa: am Bargeld. Für 54 Prozent der Deutschen sind Münzen und Scheine laut einer Studie der Unternehmensberatung Strategy& immer noch das beliebteste Zahlungsmittel. Zum Vergleich: Im Schnitt sagten das nur 37 Prozent der Menschen in den befragten Nationen.

Zur Story