Leben

Willst du mit mir Teppich verlegen? Dieses Jodel-Date endet auf dem Boden 

Dating kann die einfachste, aber auch die komplizierteste Sache der Welt sein. Wie meint der andere das, was er sagt? Wortwörtlich? Oder ist das wieder einer dieser Codes für irgendetwas? 

So geschehen auch bei dieser OJ aus Freiburg, die ihre Horror-Date-Geschichte auf Jodel geteilt hat. 

OJ wusste, es gibt einige Synonyme für Sex. Netflix und chill, die Briefmarkensammlung anschauen, oder eben...

"Teppich verlegen":

Bild

Bild: Jodel

Wer konnte DAS auch ahnen? 

Bild

Bild: Jodel

Die ganze Nacht umsonst um die Ohren geschlagen:

Bild

Bild: Jodel

Bringt ihr das Zimmer noch Glück?

Bild

Bild: Jodel

Satz mit X, das war wohl nix. Höhö.

Bild

Bild: Jodel

Was bei Jodel steht, ist kein Gesetz.

Die anonyme App Jodel gehört mittlerweile zu einer der großen Diskussionsplattformen im Web. In Postings und Channeln stellen die anonymen Nutzer Fragen oder erzählen private Geschichten. Für besonders spannende Beiträge können Nutzer Karma bekommen – ein internes Punkte-System, das Nutzern Reputation und Anerkennung verleihen soll. Und das kann zum Problem werden: Denn immer wieder versuchen Trolle oder Faker mit erfundenen Geschichten besonders viel Aufmerksamkeit bei Jodel zu kriegen. Deshalb kann niemand zunächst sicher sagen, ob ein Post, der anonym bei Jodel geteilt wurde, auch tatsächlich authentisch ist.

Stockfotos von streitenden Frauen

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Hochfunktionale Depression: Wenn niemand merkt, wie krank du wirklich bist

Liliana Kröger (Name von der Redaktion geändert), 34, leidet an einer sogenannten atypischen Depression: Obwohl sie erfolgreich im Beruf ist und ihren Alltag gut bewältigt, ist sie depressiv. Ihre Form der Depression wird manchmal auch "hochfunktionale Depression" genannt. Lilianas Leiden wurde jahrelang nicht diagnostiziert – unter anderem auch, weil sie sich nicht zum Arzt traute, da sie sich nicht "krank genug" fühlte. So empfindet ein Mensch, der nach außen hin seinen Alltag meistert – und tr

Heute morgen wache ich auf und es ist schon hell, aber die Sonne scheint nicht. Zumindest fühlt es sich so an.

Ich drücke den Snooze-Button auf meinem Wecker, nur noch zehn Minuten. Ich fühlte mich wie gerädert, frage mich, wie ich aus dem Bett kommen soll. Die letzte Nacht habe ich wieder schlecht geschlafen, im Traum ist die Welt untergegangen. Das träume ich häufig, wenn es mir nicht gut geht.

Ich quäle mich aus dem Bett, ziehe mich an, lese die Nachricht einer Freundin, die mich heute Abend …

Artikel lesen
Link zum Artikel