Leben
Bild

Bild: screenshot/warner bros

Der erste Teaser-Trailer zum Joker ist da – der Film wird ziemlich düster

Im Oktober wird "Joker" in den deutschen Kinos anlaufen, heute ist der erste Teaser-Trailer erschienen. Schon in den knapp zweieinhalb Minuten des Trailers bekommt man dabei einen tieferen Einblick in das Seelenleben des Batman-Erzfeindes, als in den bisherigen Filmen aus dem DC-Universum.

Der "Joker"-Film ist ein Film außer der Reihe. Er ist losgelöst von allem, was im DC-Universum zuvor passiert ist und noch passieren wird. Kein Action-Film mit einem tapferen Helden als Protagonist, sondern eine dunkle Charakterstudie.

Der Joker ist darin nicht einfach ein durchgeknallter Super-Bösewicht. Er ist nicht nur der anonyme Joker, sondern ein Mensch mit Namen: Arthur Fleck. Die Geschichte Flecks ist die eines gescheiterten Standup-Comedians, von der Gesellschaft im Stich gelassen, gemobbt, geschlagen und verstoßen. Durch den Hass, der ihm entgegen schlägt, wird aus dem gebeutelten Arthur Fleck langsam der Joker.

Genug gelesen, hier kommt der Trailer zum "Joker"

(fh)

So krass unterschiedlich wurde der Joker bisher dargestellt

Themen

"Countdown": Filmkritik zum Horror-Shocker – wie "Final Destination", aber 2020

Du wolltest schon immer wissen, wann genau du sterben wirst? Dann gibt's dafür jetzt eine App – und natürlich den passenden Horrorfilm dazu!

Eine App, die dir vorhersagen kann, wann genau du sterben wirst? Das klingt nicht nur creepy, sondern für die junge Krankenschwester Quinn (unser liebstes Stalking-Opfer aus "You"– Elizabeth Lail) auch ziemlich fake... Zumindest, bis sie sieht, dass sie nur noch drei Tage zu leben hat und plötzlich allerhand Merkwürdiges um sie herum passiert. Während sie verzweifelt versucht, das Geheimnis um die App zu lüften, läuft ihre Zeit kontinuierlich ab...

Eins ist nach dem Film klar: Wir werden nie …

Artikel lesen
Link zum Artikel