Leben
Bild

youtube screenshot 

Keine Transsexuellen bei "Victoria's Secret" – YouTuberin setzt starkes Statement

Manchmal muss man es einfach selbst machen. 

Am Sonntag war im US-Fernsehen das alljährliche "Victoria's Secret"-Weihachtsspecial zu sehen – die bunte Unterwäsche-Modenschau ist für Fashionistas schon seit Jahren Tradition.

In diesem Jahr sorgte Ed Razek, ein hochrangiger Manager des Mode-Unternehmens, im November für eine Kontroverse, als er sich gegen Transgender-Models auf dem Fashion-Event aussprach. 

Der "Vogue" hatte Razek bereits während den Aufzeichnung der Sendung im November gesagt:

"Sollten wir nicht Transsexuelle in der Show haben? Nein. Nein, nein, ich denke nicht, dass wir das tun sollten." 

In der "Fantasie" von "Victoria's Secret" hätten Transsexuelle schlicht keinen Platz, so Razek.

Ein Aussage, die für einen Shitstorm sorgte – und Razek trat den Rückzug an. 

Auf Twitter entschuldigte er sich: 

Und verwies darauf, dass sein Unternehmen hat nach eigener Aussage mehrfach Trans-Models zu Castings eingeladen hätte. Diese wären in den Bewerbungsrunden aber nicht überzeugend genug gewesen.

"Victoria's Secret", so Razek, sei jederzeit bereit, Transsexuelle in der Show auftreten zu lassen. 

Vorhang auf für Nikita Dragun!

Die YouTuberin machte die ursprüngliche Äußerung "Victoria's Secret"-Managers so wütend, dass sie wenige Tage nach der TV-Sendung ihr eigene Werbung für das Unternehmen veröffentlichte – damit eben auch einmal Transsexuelle in der bekannten Unterwäsche zu sehen sind.

Hier kannst du dir das beeindruckende Video ansehen:

Nikita Dragun hat offensichtlich viel Energie in das Video gesteckt: Wie Buzzfeed schreibt, ist der Clip in nur drei Tagen entstanden. Und ein Viral-Hit: Am Mittwochmorgen hatte das Video auf Instagram bereits über 600.000 Likes, auch auf Twitter und Facebook wurde es tausendfach geteilt. 

Vielleicht kann Nikita Dragun ja ihre Privat-Werbung als Bewerbungsvideo für das Unternehmen nutzen. 

Der Ball liegt jetzt bei "Victoria's Secret". 

(pb)

Das könnte dich auch interessieren:

Trans-Menschen gelten medizinisch nicht mehr als psychisch gestört

Link zum Artikel

Ein Plakat reichte: Moskaus Polizei hat LGBTQ-Aktivist Tatchell festgenommen

Link zum Artikel

"Queer Eye": Die Umstyling-Show der Herzen meldet sich mit Trailer zurück 😍

Link zum Artikel

"Wir sind hier, wir sind queer" – so war der Tuntenspaziergang in Berlin

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Bitte hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg merkt Favre nicht, dass das Mikro bereits an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotzdem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi noch kurz vor Auftritt: Wie er beim "Fernsehgarten" alle täuschte

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

"Null Toleranz gegen Rassismus" – und 5 weitere Punkte aus Merkels Bundestags-Rede

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

Helene Fischer: Erstes reguläres Konzert für 2020 angekündigt

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel

Helene Fischer verrät, für welche Gage sie am Anfang spielen musste

Link zum Artikel

Bachelorette Gerda verrät, was in ihrer ersten Nacht mit Keno wirklich passierte

Link zum Artikel

Als Gauland sich im ZDF verteidigen will, reicht es Lanz: "Albern, das ist albern"

Link zum Artikel

Helene Fischer erklärt, was vor Auszeit geschah: "So etwas noch nie erlebt"

Link zum Artikel

Kandidat zwingt RTL, "Bachelorette"-Finale zu ändern: "Wir waren selbst überrascht"

Link zum Artikel

"Hätten es besser machen können" – Salihamidzic gibt Fehler in Transferperiode zu

Link zum Artikel

"Höhle der Löwen": Gründer sorgte für Eklat in QVC-Sendung

Link zum Artikel

Neue Foto von Lena Meyer-Landrut sorgt für hämischen Helene-Fischer-Kommentar

Link zum Artikel

"Wer wird Millionär": Oliver Pocher lästert fies über Jauchs Millionen-Gewinner

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Hass auf das Geschlecht ist kein individuelles Problem" – Das ist Suzie Grime

31 Tage, 31 Frauen. Im Monat März werden wir anlässlich des "Womens' History Month" bei watson jeden Tag eine bemerkenswerte Frau vorstellen. Tag 12: Die YouTuberin Suzie Grime.

Sie macht Videos über Mode, Popkultur, Drogen und Feminismus. Auf YouTube. Außerdem spricht Suzie Grime auf Veranstaltungen wie der "Tincon" über Hatespeech im Internet und setzt sich für die Legalisierung von Cannabis ein.

Ihre Videos haben Titel wie:

Videos, die von einer Menge junger Leute angeschaut werden. Auf YouTube hat sie 54.876 Abonnenten, auf Instagram folgen ihr 35.000 Menschen.

In ihrer Kanalinfo auf YouTube steht:

Ein Statement, dass klar macht: Suzie Grime provoziert mit ihren …

Artikel lesen
Link zum Artikel