Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Polizei ermittelt wegen Missbrauchsvorwürfen gegen #MeToo-Stimme Asia Argento

Asia Argento war eine der ersten Frauen, die angab, von Ex-Hollywood-Mogul Harvey Weinstein sexuell missbraucht und vergewaltigt worden zu sein. Die italienische Schauspielerin wurde zu einer der lautesten Stimmen der #MeToo-Bewegung.

Nun gibt es Vorwürfe gegen sie, inzwischen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Sie soll einen Minderjährigen sexuell belästigt und ihm dafür Schweigegeld gezahlt haben. Das hat die "New York Times" veröffentlicht

4 Fragen und Antworten zu dem Fall: 

Wer ist Asia Argento?

Asia Argento ist eine italienische Schauspielerin und eine der führenden Stimmen in der #MeToo-Debatte. In der Enthüllungsgeschichte des Journalisten Ronan Farrow im "New Yorker" wurde bekannt, dass sie von Ex-Hollywoodmogul Harvey Weinstein vergewaltigt worden sein soll. 

Dazu soll es in einem Hotel im Jahr 1997 an der Côte d'Azur gekommen sein – damals war Argento 21 Jahre alt. Die Schauspielerin sei vom Produzenten auf ein Zimmer eingeladen worden. Statt der angekündigten Party habe Argento dann aber nur Weinstein dort vorgefunden. 

Der Produzent habe von ihr verlangt, dass sie ihn massiere und sie habe widerwillig zugesagt. Anschließend habe er ihren Rock hochgehoben, ihre Beine auseinander gezwungen und Oralsex an ihr ausgeübt. 

Sie haben ihm mehrfach gesagt, dass er aufhören solle, aber Weinstein...

"versetzte mich in Panik und er war so groß. (...) Es hörte nicht auf. Es war ein Alptraum."

 Asia Argento new yorker 

Argento, die danach eine "Beziehung" mit Weinstein eingegangen sei und in den folgenden fünf Jahren mehrfach willentlich mit Weinstein geschlafen habe, sagte dazu:

"Ich fühlte mich so, als ob ich musste."

Asia Argento new yorker 

Weiter sagte sie, sie wollte Weinstein "nicht erzürnen", denn sie glaubte, dass er dann ihre Karriere zerstören könnte. "Wenn ich ihn sehe, dann fühle ich mich klein und dumm und schwach."

Zum Abschluss der diesjährigen Filmfestspiele in Cannes wiederholte Argento die Vorwürfe und sprach erneut von Vergewaltigung und davon, dass "Weinstein niemals mehr in Cannes willkommen sein" werde. Weinstein selbst bestreitet die Vorwürfe. 

Was ist jetzt passiert? 

Asia Argento soll nach Informationen der "New York Times"  einem Mann, den sie sexuell missbraucht haben soll, Schweigegeld bezahlt haben. Demnach soll der Schauspieler und Musiker Jimmy Bennett 380.000 Dollar (333.000 Euro) von ihr bekommen haben. 

Feb. 21, 2013 - Los Angeles, California, U.S. - Jimmy Bennett attending the Los Angeles Premiere of 21 and Over held at the Westwood Village Theatre in Westwood, California on February 21 2013. 2013 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAl89

Feb 21 2013 Los Angeles California U S Jimmy Bennett attending The Los Angeles Premiere of 21 and Over Hero AT The Westwood Village Theatre in Westwood California ON February 21 2013 2013 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY ZUMAl89

Bild: imago/ZUMA Press

Die Zeitung beruft sich auf ihr vorliegende Unterlagen, deren Herkunft sie nicht benennt. Drei mit dem Fall vertraute Persönlichkeiten sollen der "New York Times" die Echtheit der Unterlagen bestätigt haben.

Die Vorwürfe: 

Der Deal zwischen Argento und Bennett soll im April zustande gekommen sein. Die Zeitung versuchte nach eigenen Angaben wiederholt vergeblich, eine Stellungnahme von Argento oder ihren Vertretern zu bekommen. Argentos Anwältin Carrie Goldberg sagte, mit dem Geld habe Bennett "geholfen" werden sollen.

Wie geht es in dem Fall jetzt weiter?

Wie sind die Reaktionen?

Führende Vertreterinnen der #MeToo-Bewegung wie Tarana Burke und Rose McGowan rückten am Montag von Asia Argento ab, berichtete die Plattform "Daily Beast".

Tarana Burke startete #MeToo

From girls inc. #taranaburke #metoo #tarana

Ein Beitrag geteilt von Melissa Lopez, LCSW/Therapist (@counseling4allseasons) am

Burke ist eine der Gründerin der Bewegung. McGowan ist eine der Schauspielerinnen die Harvey Weinstein des sexuellen Missbrauchs bezichtigte. Sie erklärte auf Twitter:

""Mein Herz ist gebrochen. Aber ich werde meine Arbeit fortsetzen – im Sinne der Opfer.

Rose McGowan, Schauspielerin

Zugleich warnte McGowan davor, Asia Argento vorzuverurteilen. Niemand, kenne die Wahrheit, twitterte sie.

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

Das könnte dich auch interessieren:

Geht am Sonntag wählen, weil wir nicht dürfen – fordern junge Klima-Demonstranten

Link zum Artikel

Dagi Bee, Alexi Bexi und Unge: Mehr als 80 Youtube-Stars fordern Boykott von Union und SPD

Link zum Artikel

Hier sind alle Retro-Referenzen, die ihr in Rins "Vintage" verpasst habt

Link zum Artikel

Live-Hochzeit bei "GNTM": Das Peinlichste, was Prosieben je gezeigt hat

Link zum Artikel

Das "GNTM"-Finale war ein Feuerwerk der Absurditäten. 13 spektakuläre Highlights

Link zum Artikel

Youtuber Rezo greift die CDU an – so wehrt sich die Partei

Link zum Artikel

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – Simone schaltet sich ein

Link zum Artikel

Im "GNTM"-Finale trifft Heidi Klum auf Tom Kaulitz – und es gibt feuchte Küsse

Link zum Artikel

Capital Bra versucht sein Glück bei Helene Fischer – das ist ihre Reaktion

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

"GoT": Doku zeigt, wie Kit Harington am Set in Tränen ausbrach – jetzt wissen wir, warum

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Am 8. März wird watson zur Frau. Und das 24 Stunden lang. Am Internationalen Frauentag werden wir ausnahmslos Frauenabbilden, thematisieren und porträtieren. Trump, Hoeneß oder Kollegah haben dann Pause. Und ja, das wird auch Zeit. Auch auf watson.de sind Frauen in der Regel unterrepräsentiert. Und das liegt nicht nur an der Welt, in der wir leben, sondern auch an uns. Aber wir wollen besser werden. Heute ist ein guter Tag, um dafür ein Zeichen zu setzen.

Sie stieg aus dem Wasser und ihre Haare …

Artikel lesen
Link zum Artikel