TEL AVIV, ISRAEL - MAY 12, 2019: Singers Carlotta Truman (L) and Laurita Kastel of the band S!sters representing Germany pose at a ceremony to open the 2019 Eurovision Song Contest. Vyacheslav Prokofyev/TASS PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY TS0AB309

Das sind die "S!sters" Bild: www.imago-images.de

ESC-Flop droht: Es gibt 26 Finalteilnehmer – warum unsere Sisters grad Platz 28 belegen 🙈

Das musikalische Pendant zur Europawahl steht am Samstag an! Der Eurovision Song Contest.

Doch richtige Chancen auf einen ESC-Sieg malt sich Deutschland ja schon seit Lena Meyer-Landrut nicht mehr aus. Obwohl wir im vergangenen Jahr mit Michael Schulte auf Platz 4 gelandet sind – was ja bei 26 Teilnehmern wirklich gar nicht mal so schlecht ist! – sind wir einem Eurovision-Erfolg gegenüber eher skeptisch.

Glaubt man den Buchmachern, steht uns auch in diesem Jahr gelinde gesagt kein Erfolg bevor: Denn laut Wettquoten liegen die S!sters (die Schreibweise ist uns zu doof, wir schreiben ab jetzt Sisters) gerade auf Platz 28 – bei nur 26 Teilnehmern am Samstag.

Wie geht das denn?!

Animiertes GIF GIF abspielen

giphy

Na gut, derzeit sind die Finalisten von Samstag noch nicht vollzählig.

Zwar stehen die "Big Five", das Gastgeberland und die Gewinner des ersten Halbfinales als Finalteilnehmer fest, allerdings geht das zweite Halbfinale erst am Donnerstagabend über die Bühne. Deshalb können die Fans derzeit weiterhin auch für die Teilnehmer des zweiten Halbfinales Wetten abgeben.

Das Ergebnis ist bitter für Deutschland.

Laut ESC-Fans dürften wir nicht einmal im Finale antreten... autsch!

Würde Deutschland also nicht zu den "Big Five" gehören (das sind die fünf Länder, die automatisch für das "ESC"-Finale qualifiziert sind), würden wir laut Wettquote nicht einmal am Samstag auf der Bühne stehen. Ziemlich bitter!

Nach Donnerstag wissen wir dann, welche weiteren 10 Teilnehmer am Samstag im Finale antreten werden. Spätestens danach sollte Deutschland wenigstens einige, wenige Ränge weiter oben platziert sein. Nach einem durchschlagenden Erfolg im Finale riecht all das jedoch leider nicht. Aber hey, Buchmacher können sich auch mal täuschen. Hoffen wir zumindest...

(jr)

Eurovision: Die besten Outfits durch die Jahre

1 / 13
Eurovision: Die besten Outfits durch die Jahre
quelle: dpa / horst ossinger picture alliance / dpa
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Lena über Ehrlichkeit auf Instagram

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Katja Burkard entschuldigt sich nach Fehltritt im TV – Zuschauer äußern weiter Kritik

In der vergangenen Woche zog "Punkt 12"-Moderatorin Katja Burkard einiges an Kritik auf sich, denn während einer Abmoderation in der Sendung verwendete sie ein rassistisches Wort: In einem Gespräch mit Oksana Kolenitchenko aus "Goodbye Deutschland" bezeichnete sie am Donnerstag die vielen Umzüge der Frau als "Zigeunerleben". Eben dieses sei nur mit kleineren Kindern möglich, mit größeren dann nicht mehr.

Am Freitag entschuldigte sich die Moderatorin dafür bei Instagram, nachdem der Ausdruck von …

Artikel lesen
Link zum Artikel