Leben
Bild

Epic-Label/watson-montage

Briten verbieten "Last Christmas" in 231 Pubs – du musst entscheiden, ob das richtig ist

"Laaaast Christmas, I gave you my heart. But the very next day you gave it away. This year, to save me from tearsI'll give it to someone special" – der  Wham!-Klassiker "Last Christmas" erlebt Jahr für Jahr seine Wiederauferstehung in der Adventszeit. 

Seit 1986 dudelt "Last Christmas" vor den Weihnachtsbäumen weltweit vor sich hin – und stößt dabei nicht nur auf Gegenliebe. Der Evergreen wird auch von vielen gehasst – schließlich ist die Ballade für viele auch Sinnbild für grotesken Kitsch in der Weihnachtszeit. Oder sie haben sich einfach satt gehört.

Du weißt nicht, wovon wir reden? Kaum zu glauben – aber gut: 

abspielen

Video: YouTube/WhamVEVO

In Großbritannien spricht man bereits vom "Whamageddon" – der britische Pub-Betreiber "Fuller's" hat offenbar genug Wham! zu Ohren bekommen, und verbannt jetzt den Song aus seinen 231 Pubs im Königreich. Bis zum 25. Dezember soll der "Wham!"-Ban gelten. ("The Sun")

Umfrage

Wünscht du dir auch ein "Last Christmas"-Verbot?

  • Abstimmen

1,007

  • Unbedingt! Immer wenn der Song läuft, fange ich an Krokodilstränen in meinen Glühwein zu schluchzen. 47%
  • "I know you'd fool me again" – Sorry, ich hab gerade nicht aufgepasst. Was ist los?19%
  • Ich hab schon so viele Plätzchen gegessen, das ist mir jetzt auch egal. Oh, da ist ja noch ein Plätzchen!34%

Das "Whamageddon" ist auch in Deutschland stark verbreitet – ganze 130 Mal hat der Song seit 1986 bereits die Charts erobert. Wie das sein kann? Ganz einfach: Seit der Erstveröffentlichung sind zahlreiche  Cover-Versionen entstanden.

Vom "Last Christmas"-Kuchen will in der Musikindustrie jeder einen Happen abhaben – ganz egal, ob man damit auch dem letzten Weihnachts-Muffel den letzten Nerv raubt.

(pb)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lena Meyer-Landrut zeigt sich traurig an Weihnachten – Fans rätseln, was dahinter steckt

Es war doch eigentlich kein schlechtes Jahr für Lena Meyer-Landrut: Im April 2019 hat sie ihr Album "Only Love, L" veröffentlicht, das auf Platz 2 der deutschen Charts kletterte. Für den Publikumsbambi im November war sie immerhin nominiert – und pünktlich zu Nikolaus kam eine erweiterte Version ihre Albums raus, die "More Love Edition".

Trotzdem zieht Lena auf ihrem Instragram-Posting zu Weihnachten ein langes Gesicht. Zu Heiligabend veröffentlichte die Sängerin ein Bild von sich in …

Artikel lesen
Link zum Artikel