Gehen in vielen Dingen einen Weg fernab von Traditionen des Königshauses: Meghan und Harry.
Gehen in vielen Dingen einen Weg fernab von Traditionen des Königshauses: Meghan und Harry.Bild: instagram sussexroyal

Royal-Fans sicher: 1. Bild von Meghans Baby könnte auf Instagram veröffentlicht werden

29.04.2019, 21:33

Inside und Experten des britischen Königshauses sind sich einig: Der royale Nachwuchs von Meghan und Harry wird jeden Moment das Licht der Welt erblicken. Die Hirne der Fans laufen heiß, schließlich gibt es so viele unbeantwortete Fragen:

Bei letzterem Punkt sind gerade alle Augen auf Instagram gerichtet. Ja. Wir wissen, dass wir erst einmal die Geburt und dann die Bekanntgabe der Geburt abwarten müssen. Um die Präsentation des kleinen Royals gibt es inzwischen mehrere Theorien:

  • Eine davon besagt, dass Meghan, ganz im Stile eines Hollywood-Stars, ihr Kind auf dem Cover der "Vogue" präsentieren wird. Eine Theorie, die wir mit Verlaub, doch etwas hanebüchen finden.
  • Die andere, aus unserer Sicht weitaus glaubwürdigere Theorie, besagt, dass Meghan und Harry das erste Bild ihres Kindes vermutlich via Social Media, genauer gesagt über ihren gemeinsamen Account auf Instagram "sussexroyal" präsentieren werden. Diesen gibt es erst seit Anfang April dieses Jahres.
So wird das Baby normalerweise präsentiert:
Im britischen Königshaus kamen die kleinen Prinzen und die Prinzessin von Herzogin Kate und Prinz William bislang im "Lindo Wing" des St. Mary’s Krankenhauses in London zur Welt. Nur wenige Stunden nach der Geburt wurden sie dort der Bevölkerung präsentiert – auf den Stufen des Krankenhauses. Das ist allerdings eine neuere Tradition. Die Queen selbst und auch Queen Victoria zuvor haben alle ihre Kinder zu Hause auf die Welt gebracht.

(hd)

Das sind die Bilder der Royal Wedding

1 / 28
Das sind die Bilder der Royal Wedding
quelle: chris jackson/getty images / chris jackson/getty images
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Leg dich nicht mit der königlichen Wache an!

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Kartoffeln im Bett kochen: die cleversten Spartipps der Großeltern für den Alltag

Es heißt, die Aldi-Familie hätte ihr Sparkonzept bis ins Mark gelebt: Selbst bei der Umstellung der deutschen Postleitzahlen von vier auf fünf Ziffern wären vorgedruckte Briefumschläge in der Firma mit Kugelschreiber nachkorrigiert worden, bis auch der letzte Umschlag aufgebraucht war, berichten Geschäftspartner.

Zur Story