Links: Drangsal bei seinem Auftritt beim Schwesterfestival Rock am Ring. Rechts: Drangsals Instagram-Story.
Links: Drangsal bei seinem Auftritt beim Schwesterfestival Rock am Ring. Rechts: Drangsals Instagram-Story.Bild: imago images / Eibner / Screenshot: instagram/drangsal

Vergewaltigung als Witz? Sänger Drangsal ruft "Rock im Park"-Veranstalter zum Handeln auf

09.06.2019, 17:4009.06.2019, 18:24

"Original das Widerlichste, das ich dieses Jahr gesehen habe", schreibt der Sänger Drangsal in seiner Instagram-Story über die Pinken Warnwesten mehrerer "Rock im Park"-Besucher. Auf den Westen steht deutlich lesbar in schwarzen Großbuchstaben: "Triebtäter".

Die Duden-Definition des Begriffs:

"Jemand, der aus dem Drang zur Befriedigung eines Triebes, besonders des Geschlechtstriebs, eine Straftat begeht."
Unter den Westen hätten die Männer Shirts der Band Frei.Wild getragen, schreibt Drangsal.
Unter den Westen hätten die Männer Shirts der Band Frei.Wild getragen, schreibt Drangsal.screenshot: drangsal/instagram/unkenntlichmachung: watson

In anderen Worten: Vergewaltiger. Warum trägt jemand so eine Weste – und bezeichnet sich dadurch selbst so? Warum geht er damit auf ein Festival? Und warum schreitet offenbar niemand ein?

Vor allem die letzte Frage stellte Drangsal, der mit bürgerlichem Namen Max Gruber heißt, am Samstag in seiner Instagram-Story.

"Warum lassen eure Security solche ekelhaften Leute überhaupt rein?"

screenshot: drangsal/instagram/unkenntlichmachung: watson

Drangsal selbst spielte am Sonntagnachmittag bei Rock im Park. Auf Instagram forderte er die Festival-Veranstalter dazu auf, etwas gegen solche Westen zu unternehmen. "Next step: Westen mit 'Vergewaltiger'", schrieb er, und: "Act accordingly" – handelt dementsprechend. Dabei taggte er den Instagram-Account von Rock im Park. Bislang haben sich die Festival-Veranstalter auf ihren Social-Media-Kanälen jedoch nicht dazu geäußert und waren für eine Stellungnahme am Sonntag nicht zu erreichen. (Sobald die Veranstalter die schriftliche watson-Anfrage beantworten, reichen wir die Antworten hier nach.)

Drangsal fordert: Tut etwas!

screenshot: drangsal/instagram/unkenntlichmachung: watson

"Das ist Rape Culture"

Das Foto der Männer in "Triebtäter"-Westen wurde auch auf Twitter diskutiert.

(fh)

Mehr zu Rock im Park:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Sexuelle Belästigung auf dem Oktoberfest: Andrang im "Safe Space" gestiegen

Auch in diesem Jahr kommen auf dem Münchner Oktoberfest wieder viele Menschen zusammen, um gemeinsam zu feiern. Und auch diesmal ist die Aktion "Sichere Wiesn für Mädchen* und Frauen*" wieder auf dem Festgelände präsent. Die Aktion gibt es bereits seit 2003 und richtet sich gezielt an Frauen, Mädchen und alle weiblich gelesenen Personen. Sie soll das individuelle Sicherheitsgefühl erhöhen und Hilfe anbieten.

Zur Story