Bild

Links: Drangsal bei seinem Auftritt beim Schwesterfestival Rock am Ring. Rechts: Drangsals Instagram-Story. Bild: imago images / Eibner / Screenshot: instagram/drangsal

Vergewaltigung als Witz? Sänger Drangsal ruft "Rock im Park"-Veranstalter zum Handeln auf

"Original das Widerlichste, das ich dieses Jahr gesehen habe", schreibt der Sänger Drangsal in seiner Instagram-Story über die Pinken Warnwesten mehrerer "Rock im Park"-Besucher. Auf den Westen steht deutlich lesbar in schwarzen Großbuchstaben: "Triebtäter".

Die Duden-Definition des Begriffs:

"Jemand, der aus dem Drang zur Befriedigung eines Triebes, besonders des Geschlechtstriebs, eine Straftat begeht."

duden.de

Bild

Unter den Westen hätten die Männer Shirts der Band Frei.Wild getragen, schreibt Drangsal. screenshot: drangsal/instagram/unkenntlichmachung: watson

In anderen Worten: Vergewaltiger. Warum trägt jemand so eine Weste – und bezeichnet sich dadurch selbst so? Warum geht er damit auf ein Festival? Und warum schreitet offenbar niemand ein?

Vor allem die letzte Frage stellte Drangsal, der mit bürgerlichem Namen Max Gruber heißt, am Samstag in seiner Instagram-Story.

"Warum lassen eure Security solche ekelhaften Leute überhaupt rein?"

Bild

screenshot: drangsal/instagram/unkenntlichmachung: watson

Drangsal selbst spielte am Sonntagnachmittag bei Rock im Park. Auf Instagram forderte er die Festival-Veranstalter dazu auf, etwas gegen solche Westen zu unternehmen. "Next step: Westen mit 'Vergewaltiger'", schrieb er, und: "Act accordingly" – handelt dementsprechend. Dabei taggte er den Instagram-Account von Rock im Park. Bislang haben sich die Festival-Veranstalter auf ihren Social-Media-Kanälen jedoch nicht dazu geäußert und waren für eine Stellungnahme am Sonntag nicht zu erreichen. (Sobald die Veranstalter die schriftliche watson-Anfrage beantworten, reichen wir die Antworten hier nach.)

Drangsal fordert: Tut etwas!

Bild

screenshot: drangsal/instagram/unkenntlichmachung: watson

"Das ist Rape Culture"

Das Foto der Männer in "Triebtäter"-Westen wurde auch auf Twitter diskutiert.

Das schrieb eine Nutzerin:

Andere wandten sich direkt an die Veranstalter:

(fh)

Mehr zu Rock im Park:

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

Experte über den kältesten April seit 40 Jahren: "Ist in Zeiten der Klimaerwärmung sicherlich die große Ausnahme"

Der April in diesem Jahr war der kälteste seit 40 Jahren. Das Vergleichsportal "Check24" hat anhand von Daten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) errechnet, dass der Energiebedarf für eine warme Wohnung um 50 Prozent höher ausgefallen ist als im April 2020. Der Mai startete ähnlich kalt, zudem verursachte Tief "Eugen" mit heftigen Sturmböen am Dienstag teils gefährliche Schäden in Deutschland. Auch am Mittwoch war er noch zu spüren, zwischendurch gab die Sonne immerhin einen Vorgeschmack …

Artikel lesen
Link zum Artikel