Bild: www.imago-images.de

Nicht die Schlacht um Winterfell: Emilia Clarke verrät, was die krasseste "GoT"-Folge wird

02.05.2019, 16:40

Die längste Schlacht der TV-Geschichte ist rum. Was bleibt da noch übrig für die nächsten "Game of Thrones"-Folgen? Diese Frage hat jetzt die Drachenkönigin selbst beantwortet.

Emilia Clarke saß am Mittwochabend bei Late-Night-Host Jimmy Kimmel und sprach über die verbleibenden drei Folgen unserer liebsten Fantasy-Kracher-Serie. Und eine der drei sei noch größer als die "Lange Nacht" mit dem Gemetzel um Winterfell.

Alle drei Folgen würden "verrückt werden". Aber: "Folge fünf ist größer."

Die Fans sollten schon einmal den größten Fernseher ranschaffen, den sie finden könnten. Oha!

Clarke berichtete dann auch noch, wie es sich am Set anfühlte, die größte Schlacht der TV-Geschichte zu drehen. "Was man sah, war wirklich, wie die Dreharbeiten waren. Also man sah Blut und Schlamm und wütende, schreiende Menschen, und dann hinter den Kulissen gab es Blut und Schlamm und... schlafende Menschen", sagte Clarke über die Dreharbeiten zur dritten Folge, die insgesamt 55 Nächte dauerten.

"Es war erstaunlich, dass wir nicht wirklich jemanden getötet haben. Es war außergewöhnlich."

Der ultimative Bösewicht über Crushed Ice und Wintersport

"The Blacklist"-Fans rechnen mit der Serie ab: "Ich bin fertig damit"

"The Blacklist" bleibt auch mit der achten Staffel eine große Herausforderung für seine Fans. Mittlerweile sind die Episoden in Deutschland bei Netflix verfügbar, alle Abonnenten müssen jedoch auf eine Enttäuschung gefasst sein, denn: Die wohl wichtigste Frage bleibt weiter ungeklärt. Noch immer nicht erfahren wir das Geheimnis um Reds wahre Identität. Achtung, ab hier folgen Spoiler!

Zwar scheint die Serie in Staffel acht auf die alles entscheidende Antwort hinzusteuern, doch am Ende geizen die …

Artikel lesen
Link zum Artikel