Filiale der TEDi GmbH und Co KG, ein so genannter ein-Euro-Laden, Filiale der TEDi GmbH und Co KG, ein so genannter ein-Euro-Laden, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, Weilerswist, Filiale der TEDi GmbH ...
Das betroffene Produkt wurde bis Ende 2022 bei Tedi verkauft.Bild: IMAGO images/Panthermedia/etfoto
Supermarkt

Wegen giftigem Schwermetall: Tedi ruft Produkt zurück

04.01.2023, 15:17

Aufgrund eines allgemein in mehreren Bereichen verbotenen Schwermetalls hat sich der Händler Tedi dazu entschieden, eines seiner Produkte landesweit zurückzurufen. Das Unternehmen warnte in diesem Zusammenhang auch vor einer potenziellen Gesundheitsgefährdung.

Tedi ruft Schmuck zurück

Tedi rät aktuell davon ab, eines seiner eigenen Produkte zu verwenden. Grund sind erhöhte Cadmiumwerte, die laut einer Pressemitteilung in einem Schmuck-Set des Händlers ermittelt wurden. Bei dem Set handelt es sich um eine Stimmungskette und einen dazugehörigen Stimmungsring in Herzform mit der Artikelnummer 40538001761000000200.

Das Produkt war seit dem 26. April 2022 auf dem Markt, am 23. Dezember wurde nun der Verkauf eingestellt. Seitdem können Kund:innen das Schmuck-Set bei einer Tedi-Filiale ihrer Wahl zurückgeben und sich den Preis von zwei Euro zurückerstatten lassen. Alternativ ist es laut der Mitteilung des Unternehmens möglich, das Set gegen einen anderen Artikel seiner Wahl umzutauschen.

Cadmium kann Organe schädigen

Cadmium ist tatsächlich schon seit über zehn Jahren in Schmuck in der gesamten Europäischen Union verboten. Zum einen liegt das an der giftigen, teilweise sogar stark giftigen Wirkung, die beim Einatmen Lunge, Niere und Leber schädigt. Zudem ist das Schwermetall als krebserregend eingestuft und kann den Knochenstoffwechsel, die Fruchtbarkeit, das Nervensystem, das Immunsystem und die Psyche stören.

Eine Vergiftung äußert sich meist durch Magenbeschwerden und starkes Erbrechen. Ein konkretes Heilverfahren gibt es dabei nicht, das Cadmium kann jedoch mit der Unterstützung von Penicillamin und Dimercaprol ausgeschieden werden. Dennoch hat das Schwermetall eine Halbwertszeit von 30 Jahren im menschlichen Körper.

Laut dem Umweltbundesamt wird Cadmium in der Regel allerdings durch die Nahrung aufgenommen und kann unter anderem durch Energieerzeugung und die Verbrennung von Kraftstoffen in die Luft geraten. In Deutschland liegen die Werte jedoch seit zehn Jahren unter dem Grenzwert.

Supermarkt: Aldi ruft Fertig-Produkte zurück – Verzehr kann böse enden

Fast täglich werden in Deutschland Produkte zurückgerufen, die für Konsument:innen eine potenzielle Gefahr darstellen. Ein Großteil davon betrifft Lebensmittel, die entweder wegen Fremdkörper oder Verunreinigungen aus den Regalen von Supermarkt und Discounter genommen werden müssen.

Zur Story