Leben
Supermarkt

Supermarkt: Wo es die unfreundlichsten Mitarbeiter gibt

At the Supermarket: Checkout Counter Customer Pays with Smartphone for His Items. Big Shopping Mall with Friendly Cashier, Small Lines and Modern Wireless Paying Terminal System.
Manche Mitarbeitenden fallen an der Supermarkt-Kasse durch ihre Freundlichkeit auf, andere eher durch das Gegenteil.Bild: Getty Images / iStockphoto / gorodenkoff
Supermarkt

Supermarkt: Hier gibt es die meisten Beschwerden über Mitarbeiter

14.03.2023, 17:52
Mehr «Leben»

Wer kennt es nicht – das positive Gefühl, wenn Mitarbeitende an der Kasse oder im Service durch besondere Freundlichkeit hervorstechen? Viele Kund:innen schätzen im Austausch mit Mitarbeiter:innen etwa freundliche Worte oder ein Lächeln.

Mürrische Blicke oder patzige Kommentare lösen gegenteilige Gefühle aus. Dennoch ist unfreundliches Personal weit verbreitet. Kürzlich veröffentlichte Daten geben nun einen Einblick, wo Kund:innen besonders häufig auf unfreundliche Mitarbeitende treffen.

Discounter im Ranking für unfreundlichste Personal ganz vorn

Klar: Das Personal, etwa an den Kassen der Supermärkte und Discounter, sind auch nur Menschen. Nicht immer kann es gelingen, Freundlichkeit zu versprühen – trotz größter Mühe. Die Kundschaft sollte das also nicht allzu persönlich nehmen. Doch die Unhöflichkeit hat Grenzen.

ARCHIV - 18.01.2023, Bayern, Neubiberg: Lebensmittel liegen in einem Supermarkt an der Kasse auf dem Band. Russlands Krieg gegen die Ukraine hat auch Folgen f�r Verbraucherinnen und Verbraucher in Deu ...
Höfliches Personal kann der Kundschaft ein besseres Gefühl geben.Bild: dpa / Sven Hoppe

Wie sich nun herausstellt, haben bestimmte Dienstleister und Händler weit größere Probleme mit der Unfreundlichkeit ihrer Mitarbeitenden als andere. Das zeigt eine Auswertung des Beschwerde-Portals "Reklamation24", wo Kund:innen ihrem Ärger Luft machen können. Demnach ist das Problem bei Discountern besonders weit verbreitet.

Für Netto hagelte es die meisten Beschwerden

Der absolute Spitzenreiter im Ranking um das unfreundlichste Personal ist Netto. Für den Discounter hagelte es im Zeitraum zwischen Januar und Dezember 2022 stolze 1096 Beschwerden über unhöfliche Mitarbeitende.

Auf den ersten Platz kann Netto bei diesem Ranking also nicht stolz sein. Er sammelte fast das Doppelte an Beschwerden als der Zweitplatzierte: Lidl erntete 507 Beschwerden.

Auch Hermes und Deutsche Bahn bestechen durch Unfreundlichkeit

Die Auswertung zeigt: Bei Discountern sind die Beschwerden über unfreundliches Personal besonders hoch. So wird fast die Hälfte aller eingegangenen Discounter-Beschwerden auf "Reklamation24" durch mürrische Mitarbeitende begründet.

Dies betrifft aber nicht nur Discounter: Im Jahr 2022 bezogen sich laut Mitteilung des Portals branchenübergreifend "14.348 veröffentlichte Beschwerden auf das unfreundliche, respektlose und teils aggressive Verhalten von Mitarbeitenden Kunden und Kundinnen gegenüber".

Auf Netto und Lidl folgt aber ein Dienstleister aus einer anderen Sparte im Beschwerde-Ranking. Den dritten Platz hat sich der Paketdienstleister Hermes mit 317 Beschwerden gesichert. Danach folgen die Deutsche Bahn (297), Rewe (241) und DHL (222). Den siebten Platz sicherte sich Kaufland (218), den achten die BVG (171), dicht gefolgt von Norma (169) und 1&1 auf Platz zehn (168).

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Die Zahlen auf dem größten Beschwerde-Portal Deutschlands sagen natürlich nichts über die Ursachen für die Unfreundlichkeiten aus. So wissen wir nicht, ob die Kund:innen pampig waren oder die Angestellten schlecht behandelt oder bezahlt werden. Die Zahlen liefern damit auch kein repräsentatives Bild, zeigen sehr wohl aber Tendenzen auf.

Commerzbank-Kunden aufgepasst: fiese Betrugsmasche im Umlauf

Um arglose Internetnutzer:innen abzuzocken, versuchen Cyber-Kriminelle, ihre Opfer mit Phishing-Mails in die Falle zu locken. Besonders das Online-Banking ist häufig Zielscheibe von Betrugsversuchen. Immer wieder gelingt es, Menschen um sensible Daten und schlimmstenfalls ihr Erspartes zu bringen.

Zur Story