Verbraucher:innen müssen im Supermarkt mehr für Lebensmittel ausgeben.
Verbraucher:innen müssen im Supermarkt mehr für Lebensmittel ausgeben.Bild: ZB / Robert Michael / dpa

Supermarkt: Von Haribo bis Rama – so dreist tricksen Hersteller bei ihren Produkten

04.09.2022, 15:41

Die Inflation sorgt gerade dafür, dass alles teurer wird. Das bekommt auch die Supermarkt-Kundschaft zu spüren, denn die Preise für Lebensmittel steigen ebenfalls – teilweise sogar massiv. Als wäre das noch nicht genug, tricksen manche Hersteller bei vielen Produkten.

Verbraucher:innenschützer warnen vor der sogenannten "Shrinkflation", bei der Preise unauffällig angehoben werden.

Dazu verkleinern Hersteller den Inhalt eines Produktes, anstatt den Preis direkt zu erhöhen. Bekannt sind betroffene Produkte auch als "Mogelpackungen". Solche Mogelpackungen hat die Verbraucherzentrale Hamburg zahlreich aufgelistet.

Bekannte Pudding-Mischung unter den Mogelpackungen

Kosmetikprodukte, Schokolade und Kaffee, Soßen, Joghurt und noch viele weitere Produkte finden sich auf der Liste. Die versteckten Preiserhöhungen gibt es in den verschiedensten Ausprägungen. So sind Rasierklingen von Gilette rund acht Prozent teurer geworden, eine Rahm Soße von Knorr hingegen um 50 Prozent.

Den Dr-Oetker-Pudding gibt es bereits seit sehr vielen Jahren.
Den Dr-Oetker-Pudding gibt es bereits seit sehr vielen Jahren.imago images / imago stock&people

Auch die berühmte Pudding-Mischung von Dr. Oetker, quasi das Markenzeichen des Unternehmens, befindet sich auf der Liste. Die Sorten "Vanille" und "Sahne" wurden ursprünglich in Vierer-Packungen für 89 Cent angeboten. Mittlerweile sind in einer Packung nur noch drei Tütchen enthalten und kosten 99 Cent. Das entspricht einer Preiserhöhung von rund 48 Prozent.

Verbraucherzentrale Hamburg kürt "Mogelpackung des Monats

Zu einem Produkt sind bei der Hamburger Verbraucherzentrale in kurzer Zeit so viele Beschwerden eingegangen, wie noch nie: das Rama Streichfett. Aus 500 Gramm hat das Unternehmen Upfield einfach 400 Gramm gemacht.

Verbraucher:innen müssen trotzdem den gleichen Preis für das Produkt bezahlen. Eine Preissteigerung von 25 Prozent. Das Vorgehen brachte dem Produkt die Auszeichnung als "Mogelpackung des Monats" für August.

Das Rama Streichfett ist auf der Liste gelandet.
Das Rama Streichfett ist auf der Liste gelandet.Bild: imago stock&people / Schöning

Haribo verkleinert Tütengröße

Ein weiteres bekanntes Produkt sind die Weingummis von Haribo. Fans der Süßigkeit könnte beim Einkauf bereits aufgefallen sein, dass die Packung nicht mehr so groß ist wie früher. In den meisten Fällen sind bei gleichem Preis statt 200 jetzt 175 Gramm enthalten.

Dass die Tüten wirklich kleiner sind und die Reduzierung der Füllmenge darüber hinaus angekündigt wurde, macht das Vorgehen "ein bisschen transparenter, als andere", schreibt die Hamburger Verbraucherzentrale.

(and)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Leiche im Fluss gefunden: Junge Frau nach Clubbesuch getötet – Polizei sucht nach Zeugen

Nahe des Chiemsees hat ein Passant am Montagnachmittag einen schockierenden Fund gemacht. Im bayerischen Ort Kaltenbach entdeckte er gegen 14.30 Uhr die im Fluss Prien treibende Leiche einer jungen Frau. Nach einer Obduktion, die die herbeigerufenen Beamt:innen veranlasst hatten, steht jetzt fest: Die Frau wurde offenbar getötet.

Zur Story