Leben
Supermarkt

Supermarkt: Penny kündet Vergrößerung der Produktpalette an

Dunkle Wolken und das Schild des Discounters Penny *** Dark clouds and the sign of the discounter Penny Copyright: xmix1xPhotosx
Nach dem Supermarkt Rewe möchte nun auch Penny eine große Bio-Kooperation starten.Bild: Imago / Mix1
Supermarkt

Supermarkt: Penny startet große Kooperation – viele neue Produkte

14.02.2023, 17:44
Mehr «Leben»

Ob im Supermarkt oder Discounter, viele Menschen legen bei ihrem Einkauf inzwischen Wert auf Nachhaltigkeit und Tierwohl. Beim Discounter Penny, der bereits eine eigene Bio-Marke namens Naturgut hat, stieg der Umsatz mit Bio-Ware 2022 so um zehn Prozent. Und das, obwohl die Bio-Branche durch die Inflation in der Krise steckt.

Da Discounter aufgrund ihres niedrigeren Preis-Images zuletzt jedoch mehr billige Bio-Produkte verkauften als der Fachhandel, profitiert Penny von dieser wirtschaftlichen Lage.

Supermarkt: Nach Rewe kooperiert auch Penny mit Naturland

Jetzt kündigte der Discounter in einer Pressemitteilung an, sein Bio-Sortiment zu vergrößern und eine neue Kooperation zu starten. Mit der Naturland-Zertifizierung wolle man "sein Bekenntnis zum Ökolandbau in Deutschland" untermauern. Neben Lidl seit 2018 und Aldi seit Januar 2023, arbeitet auch Supermarkt und Schwesterfirma Rewe mit dem Verband schon seit zehn Jahren zusammen.

Tiefgekühlte Bio-Heidelbeeren der Handelskette Rewe als Zutat zu einer Obstquarkspeise. Die Verpackung trägt ein Ökosiegel der EU. Laut Aufschrift wurden die Früchte per Hand im Wald gepflückt. Bei An ...
Supermarkt Rewe arbeitet seit zehn Jahren mit Naturland zusammen.Bild: imago images/Eckhard Stengel

Laut Philipp Stiehler, Geschäftsführer der Rewe Group Buying, sei die Kooperation allerdings auch ein Zeichen, den Bio-Trend unbedingt erhalten zu wollen:

"Mit unserer soeben geschlossenen Kooperation mit Naturland setzen wir gezielt ein Zeichen, dass wir mit unseren rund 2200 Penny-Märkten den heimischen Bio-Gedanken weitertragen wollen. Es darf nicht dazu kommen, dass der Trend zur Umstellung auf Bio an Fahrt verliert oder sich gar umkehrt."
Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Michael Stienen, Geschäftsführer der Naturland Zeichen GmbH, betonte zudem, dass gerade aufgrund des Klimawandels und des Artensterbens der ökologische Umbau der Landwirtschaft heute wichtiger denn je sei. Nur mithilfe von "starken Partnern im Handel", wie etwa Supermarkt-ketten wie Rewe oder Discounter Penny, könnte das Bio-Ziel der Bundesregierung von 30 Prozent noch erreicht werden.

Gruene Woche Berlin DEU, Deutschland, Germany, Berlin, 23.01.2018 Kind auf Plakat Bio Geniessen von Naturland zum Oekolandbau in der Biohalle auf der Messe Internationalen Gruenen Woche in Berlin. Die ...
Naturland arbeitet mit verschiedenen Supermärkten und Discountern zusammen.Bild: IMAGO images/IPON

Standards bei Naturland und Naturgut

Da Kritiker:innen die reine Bio-Zertifizierung nach den EU-Richtlinien jedoch oft als ungenügend bezeichnen, könnte die Kooperation mit Naturland auch bezüglich ihrer Bedingungen noch ökologischer sein. Hier liegen die Kriterien für die Zertifizierung im Schnitt oft über dem EU-Standard. Mit circa 120.000 Landwirt:innen in über 60 Ländern bezeichnet sich Naturland zudem als weltweit größter Bio-Verband.

Welche Naturland-Produkte es bald bei Penny geben wird, bleibt jedoch noch abzuwarten. Starten werde man allerdings mit einer Haferkleie. Bei Supermarkt Rewe gibt es hingegen schon Tiefkühl-Blaubeeren, Gouda, Honig oder Räucherlachs von Naturland.

Olympia 2024: Keine Lust auf Touristen und Chaos – "Pariser sind aus der Stadt geflohen"

In den Metro-Stationen in Paris hängen rosa Schilder, die direkt zeigen sollen, wo sich welches Stadion befindet. Die Phryges, die etwas schrägen Olympia-Maskottchen, werden seit Wochen in vielen Geschäften angeboten. Zudem gibt es Souvenirshops, in denen ausschließlich Olympia-Andenken verkauft werden und wo es alles gibt, von der Tasse bis zum Kuscheltier. Doch bisher hat diese Läden kaum ein Mensch betreten.

Zur Story