Leben

Touristin findet in einem Wald (!!!) in Russland (!!!) einen toten Delfin 🤔

Es gibt da dieses Rätsel. Das vom Mann im Taucheranzug und Schwimmflossen. Der mitten im Wald gefunden wird. Die Frage lautet: Wie ist er  bloß dahingekommen?

Eine Touristin in Russland wird sich vor einigen Wochen eine ganz ähnliche Frage gestellt haben, als sie durch den Wald spazierte. Dort nämlich stolperte sie plötzlich über einen toten Delfin.

Das war nahe einer Autobahn nördlich des Schwarzmeerortes Sotschi. Die Frau alarmierte sofort die lokalen Tierschützer, das Delfinrettungszentrum der Stadt unterrichtete die Öffentlichkeit am Montag vom toten Meerestier.

Keine gute Zeit, um Tier zu sein:

Für das Rätsel vom toten Taucher gibt es eine recht einfache wie kuriose Lösung: Ein Wasserflugzeug wollte einen Waldbrandlöschen und sammelte den Taucher versehentlich im Meer auf. Für den Delfin kommt dieses Schicksal kaum in Frage, einen Waldbrand in Sotschi hätte die Welt wohl mitbekommen.

Tierärzte haben das Tier untersucht, bislang sei aber noch keine eindeutige Todesursache ermittelt worden, teilte das Zentrum mit.

Wie das mehr als zwei Meter lange Tier in den Wald kam, sei deshalb unbekannt. Möglicherweise sei der Delfin illegal in einem Zoo gehalten worden, beim Transport gestorben und dann tot in den Wald gebracht worden.

(mbi/dpa)

Der Mensch setzt auch anderen Tieren heftig zu:

Das könnte dich auch interessieren:

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zoo in Frankreich: Besucher sind entsetzt beim Anblick eines Nashorns

Dieser Bilder sorgen für Aufregung in Frankreich: Ein Besucher machte kürzlich Aufnahmen im Zoo im französischen La Palmyre, die ein Nashorn zeigen, dem zwei Namen in die Haut eingeritzt wurden.

"Camille" und "Julien" ist auf der Haut des Tieres zu lesen. Die Bilder riefen empörte Reaktionen in den sozialen Netzwerken hervor.

Die lokale Nachrichtenseite "Royan News" verbreitete die Aufnahmen am Dienstag auf Facebook, die französische Tierrechtsorganisation "Code Animal" kritisierte, das Nashorn …

Artikel lesen
Link zum Artikel