prosieben-montage

Klaas Heufer-Umlauf überwacht Tinder-Date für "Late Night Berlin": Kurz wird es peinlich

15.10.2019, 05:3215.10.2019, 06:32

Klaas Heufer-Umlauf ist ein gefragter Mann. In der Folge von "Late Night Berlin" erklärte Klaas am Montagabend auf Prosieben, dass er den vielen Wünschen seiner Fans meist nicht nachkommen würde. Doch bei der Nachricht von Josh machte er eine Ausnahme.

  • Josh schrieb Klaas, dass er die Berlinerin Hannah auf Tinder kennengelernt habe – und Hilfe beim ersten Date mit Hannah bräuchte. Die sei schließlich großer Fan von "Late Night Berlin".
  • Klaas wollte Hannah mehr als nur eine Grußbotschaft bieten: "Die Idee ist, dass ich ihm helfe, den besten ersten Eindruck in der Geschichte von Dates zu hinterlassen."

In der Prosieben-Sendung war dann zu sehen, wie der liebessuchende Josh sich auf das Spiel einließ: Klaas überwachte das Restaurant mit vielen Kameras, engagierte Schauspieler – ohne Josh genau zu sagen, was er an dem Abend vorhatte. Mit einem Knopf im Ohr ging der Neu-Berliner auf sein Date.

Klaas Heufer-Umlauf überwacht Tinder-Date: Dann wird es peinlich

Als Hannah von einem Stück erzählte, für das sie, selbst Schauspielerin, gerade den Text lernte, konnte Josh dank Klaas punkten: Der Prosieben-Moderator flüsterte dem jungen Mann nach einer schnellen Netzrecherche die Autoren des Stücks ein – damit Josh selbstbewusst sagen konnte: "Das sind gute Leute, mit denen du da arbeitest."

Dann wurde es ein wenig peinlich: Klaas instruierte den Kellner, ein von Prosieben engagierter Darsteller, zu Josh vor den Augen Hannahs zu sagen: "Sie sind wirklich ein sehr, sehr schöner Mann." Wer hört sowas nicht gerne beim ersten Date? Vom Kellner?

"Das ist mir ja noch nie passiert", meinte Josh. Klaas kicherte in seiner Überwachungszentrale.

Nach dem Restaurant machten die beiden einen Spaziergang – alles normal also. Bis Josh plötzlich von Rapper Sido, natürlich auch von Klaas engagiert, freudig auf der Straße begrüßt wurde. Ganz klar: Josh und Sido sind beste Freunde. Hannah fand das alles "krass" – und Josh konnte ihr erzählen: "Ja, Sido und ich sind beste Freunde." Ist klar...

Später durfte Josh noch vermeintlich heldenhaft ein paar Berliner Assis vertreiben – zwischenzeitlich sah das Ganze nach der ARD-Sendung "Versteckte Kamera" aus.

Hier kannst du das ganze Video anschauen:

Auch wenn am Ende alles nur gefaked war, Hannah hatte Lust auf ein zweites Date. Und das ist ja wohl das Wichtigste.

(pb)

Themen

Die Geschichte des Bundestages in 17 Daten

1 / 19
Die Geschichte des Bundestages in 17 Daten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ab jetzt AfD-Osten? So ein Quatsch!

Modellierer zu Omikron: "Irgendwann erwischt's jeden und die Ungeimpften sind in absoluten Zahlen eine große Gruppe"

Die Infektionszahlen haben heute in Deutschland einen neuen Höchststand erreicht. Mit dem Anrauschen der fünften Welle steigt auch die Verunsicherung. Was erwartet uns mit der hochansteckenden Omikron-Mutation in dieser Phase der Corona-Pandemie? Reichen die Ende vergangener Woche in der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossenen Vereinbarungen, um die Infektionskurve abzuflachen? Helfen die strengeren 2G-Regeln, die Auswirkung der immer noch bestehenden Impflücke von fast 20 Prozent in der Bevölkerung aufzufangen?

Zur Story