Leben
Urlaub & Freizeit

American Airlines: Schreck-Moment – Flugbegleiter muss kaputte Tür zuhalten

American Airlines Boeing 787 Dreamliner In Athens American Airlines Boeing 787 Dreamliner aircraft as seen taxiing in Athens International Airport ATH for departure flight to Philadelphia PHL airport  ...
In einem Flugzeug von American Airlines soll es eine Sicherheitspanne gegeben haben.Bild: IMAGO images/NurPhoto
Urlaub & Freizeit

Schreck-Moment im Flugzeug: Flugbegleiter soll kaputte Tür zugehalten haben

27.11.2023, 07:14
Mehr «Leben»

Reisen im Flugzeug sind für viele Menschen mit großen Ängsten verbunden. Wenn der Flieger abhebt, fühlen sie sich gefangen und ihrem Schicksal ausgeliefert. Da helfen sicher auch nicht die vielen Filme und Serien, die Flugzeug-Abstürze zum Thema machen. Schnell wird dabei jedoch vergessen, wie sicher es eigentlich ist, zu fliegen.

Das Flugzeug ist nämlich hinter der Bahn das statistisch sicherste Verkehrsmittel: Laut der UN-Luftfahrtorganisation ICAO gibt es pro Jahr weltweit etwa 500 Todesopfer bei Flugunfällen. Pro eine Million Starts liegt das Risiko eines Absturzes somit bei 1,75 Unfällen – tendiert also gegen Null.

HANDOUT - 05.09.2023, ---, -: Die Illustration zeigt ein Flugzeug der discover.airlines. Die vor zwei Jahren neu gegründete Ferienflugtochter der Lufthansa Group erhält einen neuen Auftritt. Aus der G ...
Fliegen ist Statistiken zufolge eine der sichersten Arten zu Reisen.Bild: discover.airlines

Jedoch verbreiten sich Nachrichten von Sicherheitspannen an Bord stets wie Lauffeuer. Klar, schließlich triggern sie ja auch die Flugangst, unter der viele Menschen nach wie vor leiden.

Die amerikanische Zeitung "US Sun" berichtet nun von einer Panne, die wohl niemand erleben möchte, ob mit Flugangst oder ohne.

Dem Bericht zufolge soll sich der Vorfall auf einem Flug von American Airlines von Los Angeles nach Mexiko-Stadt ereignet haben. Der Flieger befand sich demnach nur wenige Minuten in der Luft, als plötzlich ein technisches Problem mit einer Tür aufgetreten sein soll.

"US Sun" schreibt, ein Passagier des Fluges habe berichtet, dass Flugbegleiter eine "gesprungene Tür" kurzzeitig zudrücken mussten. Demnach soll einer der Stewards gesagt haben, dass die Tür einen Riss habe und sie diese deshalb physisch zuhalten mussten. Der Pilot soll den Flug nach Mexiko dann aus Sicherheitsgründen abgebrochen haben und zum Startflughafen in Los Angeles zurückgekehrt sein.

American Airlines bestätigt technischen Defekt

Die Fluggesellschaft hat sich infolge der Berichte inzwischen ebenfalls zu Wort gemeldet. Der Flieger sei "wegen eines möglichen technischen Problems" nach Los Angeles zurückgekehrt, bestätigt American Airlines gegenüber "US Sun". Von einer kaputten Tür ist in dem Statement konkret nicht die Rede.

Mit sechs Stunden Verspätung soll das Flugzeug dann doch in Richtung Mexiko-Stadt gestartet sein. "Wir wollten die Reisepläne unserer Kunden nicht stören und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten", heißt es in dem Statement von American Airlines.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Die Fluggesellschaft machte in Deutschland bereits vor einigen Monaten Schlagzeilen, damals jedoch aus anderen Gründen. American Airlines ging rigoros gegen Passagiere vor, die sich durch "skiplagging" günstigere Flugtickets sichern wollten.

Bei diesem Trick haben Kund:innen Tickets gebucht, bei denen ihr eigentliches Reiseziel nur ein Zwischenstopp ist. Der anschließende Flug wurde dann schlicht nicht angetreten. Der Gedanke dahinter: Solche Tickets sind meist günstiger, als reguläre Tickets zum Wunschort.

Als der Trick jedoch aufflog, reagierte American Airlines streng und buchte die Tickets auf Direktflüge um. Zudem verhängte die Airline Flugverbote. Der Fall eines betroffenen jungen Mannes war im Sommer viral gegangen.

Urlaub an der Ostsee: "Unverschämt teure" Pommes machen Touristen wütend

Strandspaziergänge, Sonne, Natur: Die Ostsee zieht Jahr für Jahr zahlreiche Urlauber:innen an. Im Juli befinden wir uns aktuell mitten in der Hochsaison. Das nutzt offenbar die Gastronomie auch für sich aus.

Zur Story