Die maskenlose Frau beim Verlassen des Flugzeugs.
Die maskenlose Frau beim Verlassen des Flugzeugs.null / Heinrich Sebastian
USA

Frau weigert sich, Maske zu tragen – und wird aus dem Flugzeug geworfen

26.07.2020, 15:1526.07.2020, 15:59

Die Maskenpflicht zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie wird an manchen Orten mit allen Mitteln durchgesetzt. Momentan verbreitet sich das Video einer Frau an Bord eines Flugzeugs in den USA, die sich zunächst hartnäckig weigert, eine Maske zu tragen – obwohl sie mehrfach dazu aufgefordert wird. Und die dann von den Mitarbeitern im Flugzeug noch vor dem Start hinausgeworfen wird.

Ein Großteil der anderen Passagiere beklatscht die Entscheidung. "Sie können klatschen, so viel Sie möchten", ruft die Frau den anderen Passagieren noch zu.

Das Video wurde am 19. Juli 2020 aufgenommen, von einer Passagierin auf einem Flug vom US-Bundesstaat Ohio nach North Carolina. Die Passagierin lud es auf ihren TikTok-Account hoch, mittlerweile verbreitete es sich über Instagram und andere soziale Netzwerke weiter.

Menschen in sozialen Netzwerken kritisieren das Verhalten der Frau – die mit ihrer Weigerung, eine Maske zu tragen, andere gefährdet habe. Die Frau selbst soll erklärt haben, sie könne die Maske aus gesundheitlichen Gründen nicht tragen, berichtete unter anderem die "New York Post". Aufgrund der Coronavirus-Pandemie herrscht an US-amerikanischen (wie an deutschen) Flughäfen die Pflicht, Mund und Nase zu bedecken.

Die USA sind weltweit das Land mit der höchsten Zahl an Coronavirus-Infizierten. Der Umgang mit Schutzmasken ist im Land strittig: Während vor allem in demokratisch regierten Staaten und Städten vergleichsweise strikte Regeln gelten, handeln republikanische Gouverneure und Bürgermeister das Thema Masken laxer. US-Präsident Donald Trump selbst hat sich lange fast nie mit Maske gezeigt – bis er vergangene Woche umschwenkte und selbst zum Tragen von Masken aufrief.

(se)

Trendsport Axtwerfen: Warum es wie Yoga wirkt und ein guter Ort für erste Dates ist

Als die Einladung zum Axtwerfen ins Leben-Postfach geflattert kam, schrieb meine Kollegin sofort: "Ich will das machen, hahaha!" Aus Termingründen fiel die Axt dann doch mir vor die Füße. Ich mache mich mit gemischten Gefühlen auf den Weg.

Zur Story