Nachhaltigkeit

Saisonkalender: Das hat der Februar an Obst und Gemüse zu bieten

30.09.2022, Niedersachsen, Oldenburg: Eine Kiste mit Sellerieknollen steht an einem Obst- und Gemüsestand auf einem Wochenmarkt. Zweistellige Inflationsraten belasten die Verbraucher in diesem Herbst. ...
Der Knollensellerie wird von Juni bis Dezember geerntet, ist aber gut lagerbar und deshalb das ganze Jahr über erhältlich. Bild: dpa / Hauke-Christian Dittrich
Nachhaltigkeit

Saisonkalender: Das hat der Februar an Obst und Gemüse zu bieten

31.01.2023, 13:48
Mehr «Nachhaltigkeit»

Wer im Februar saisonal und regional einkaufen und sich ernähren möchte, braucht zugegebenermaßen ein wenig Kreativität. Das Angebot an Gemüse- und Obstsorten sowie Salaten ist nicht sehr groß. Aber mit ein bisschen Mut lassen sich viele leckere Gerichte kreieren.

Diese Gemüsesorten haben derzeit Saison:

Gemüse

  • Butternut-Kürbis
  • Champignon
  • Chinakohl
  • Hokkaido
  • Kartoffel
  • Knollensellerie
  • Kürbis
  • Möhre
  • Pastinake
  • Petersilienwurzel
  • Porree/Lauch
  • Rettich
  • Rote Bete
  • Rotkohl
  • Schalotte
  • Spaghettikürbis
  • Spitzkohl
  • Steckrübe
  • Weißkohl
  • Wirsing
  • Zwiebel

Knollensellerie

Celery concept on the wooden rustic table.
Die Sellerieknolle ist in Scheiben geschnitten und gebraten ein guter Fleischersatz.Bild: getty images / Gulcin Ragiboglu

Knollensellerie lässt sich vielseitig verarbeiten

Obwohl die Sellerieknolle von außen betrachtet nicht sehr ansprechend aussieht, hat sie es in sich: Aufgeschnitten offenbart die runzelige, dunkle Knolle ihr weißes Fleisch. Dieses ist würzig im Geschmack und lässt sich dadurch vielseitig verarbeiten.

Die Knollensellerie enthält ätherische Öle und Bitterstoffe. Diese tun dem Magen gut, kurbeln die Verdauung an und wirken gegen Blähungen. Die Inhaltsstoffe der Knolle können einen Überschuss an Magensäure neutralisieren und so dabei helfen, leichte Magenschmerzen zu lindern.

Außerdem wirken die ätherischen Öle beruhigend und regulierend auf das Nervensystem. Gegen Viren, Bakterien oder Pilze wirken die Senföle der Knolle antibakteriell. Lediglich Schwangere und Nierenkranke sollten die Knolle nur in Absprache mit einem Mediziner:in essen, sie könnten Unverträglichkeiten aufweisen.

Celery Root Remoulade salad julienned celeriac with a Dijon mustard dressing on a rustic table
Selleriesalat kann man ganz schlicht nur mit Dressing zubereiten noch einen Apfel oder eine Birne dazuschnippeln.Bild: getty images / Julie Deshaies

Knollensellerie gibt jeder Suppe die entsprechende Würze, wodurch sie vom klassischen Suppengrün nicht wegzudenken ist. Doch auch als Low-Carb-Püree mit Apfel oder Salat ist die Knolle beliebt.

In Scheiben geschnitten, paniert und knusprig ausgebacken wird Sellerie oft auch als vegetarisches Schnitzel serviert.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Porree: Ein wahrer Booster für das Immunsystem

Leek, cut into pieces, on an old wooden table. Studio Photo
Es gibt Sommer- und Winterporree: Im Sommer ist das Grün zarter und heller, im Winter ist es fester.Bild: getty images / ArtCookStudio

Porree, auch Lauch genannt, gehört zu den wenigen Gemüsesorten, bei denen Botaniker:innen die Herkunft nicht genau zurückverfolgen können. Vermutlich stammt das Gemüse aus dem Mittelmeerraum. Porree ist mit der Zwiebel und dem Knoblauch verwandt, schmeckt und riecht aber viel milder. Dennoch verfügt er über die gleichen Wirkstoffe wie etwa Zwiebeln.

Wie die Sellerieknolle enthält auch der Porree Senföle, die gut für die Darmflora sind. Genauso typisch ist der Lauch auch als Suppengrün. Das Stangengemüse enthält viel Vitamin B und C sowie Beta-Carotin, Kalium und Calcium. Porree gilt dadurch als richtiger Booster für das Immunsystem und sorgt aufgrund seines hohen Zink- und Fluorgehalts zudem für gesunde Haare, Nägel und Zähne. Einziges Manko des Lauchs: Man muss ihn wirklich gut reinigen, er ist oft sehr sandig.

Leek tart with bacon and cheese on wooden table
Ähnlich wie Zwiebelkuchen wird auch Porree gern als herzhafter Kuchen oder Quiche verarbeitet.Bild: getty images / Lena_Zajchikova

Zubereiten lässt er sich am besten in Aufläufen, Eintöpfen, Quiches und herzhaften Kuchen. Aber auch kurz blanchiert schmeckt der Lauch gut.

Coat of arms of Royal Badge for Wales is a country that is part of the United Kingdom. Vector illustration
Der Porree ist auf dem "Royal Badge of Wales" zu finden und ein Symbol der britischen Armee.Bild: getty images / Zloyel

Angeblich nannten die Untertanen des römischen Kaisers Nero ihn Porrophagus (deutsch: "Porreefresser"), weil dieser das Stangengemüse so gern aß. Eine besondere Bedeutung hat der Porree auch in Wales. Er wurde im Waliser Wappen verewigt. Es heißt, dass die Soldaten des walisischen Königs Cadwallader bei einer Schlacht im Jahr 640 das Gemüse als Erkennungsmerkmal verwendeten.

Obst

Beim Obst sieht es im Februar etwas mickrig aus, so wirklich Saison haben zu dieser Jahreszeit keine Früchte. Zum Glück lassen sich Früchte wie der Apfel aber gut lagern, dadurch ist er das gesamte Jahr über verfügbar.

  • Apfel
various kinds of fresh apples on wooden table, top view
So vielfältig der Apfel in seiner Größe, Farbe und dem Geschmack sein kann, ist er auch zu verarbeiten.Bild: getty images / Magone

Und nicht nur das, der Apfel ist zusätzlich auch sehr vielfältig. Nicht nur Süßspeisen kann man aus ihm herstellen, auch herzhaft ist er vielseitig nutzbar, ob als Zugabe zum Rotkohl, bei verschiedenen Salaten oder als Apfelbratling.

Apfelbratlinge

Für die Apfelbratlinge benötigt man: Zwei Äpfel, eine Zwiebel, 400 Gramm gekochten Reis, 70-100 Gramm Semmelbrösel, vier Eier, Thymian, Basilikum, Salz und Pfeffer sowie etwas Öl für die Pfanne. Die Bratlinge sind schnell und leicht gemacht:

  1. Zuerst werden die Äpfel entkernt und grob geraspelt. Die Zwiebel wird in feine Würfel geschnitten.
  2. Der gekochte Reis wird mit den Apfelraspeln, den Zwiebelwürfeln und den Eiern vermengt. Gib so viel Semmelbrösel dazu, dass sich eine knetbare Masse ergibt.
  3. Nun wird mit Thymian, Basilikum, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  4. Jetzt kannst du Bratlinge formen und diese in heißem Fett etwa fünf Minuten von jeder Seite goldbraun braten.

Die Bratlinge können direkt verzehrt oder nach dem Abkühlen eingefroren werden. Eingefroren können sie zu einem späteren Zeitpunkt direkt in der Pfanne aufgetaut werden: Einfach so lange braten, bis sie wieder vollständig warm sind.

Salat

  • Chicorée
  • Feldsalat

Bei den Salaten sind weiterhin Chicorée und Feldsalat saisonal verfügbar. Mehr Informationen zu den beiden Salatsorten sowie Rezepte findest du in den Saisonkalendern von Januar, Dezember und Oktober.

Wetter in Deutschland: Düstere Prognose für das letzte EM-Wochenende

Die Woche fing vielversprechend mit viel Sonne und sommerlichen Temperaturen an, doch dann donnerte und hagelte es vielerorts.

Zur Story