Mülheim a. d. Ruhr (01.09.2020) Ab dem 7. September 2020 führt ALDI SÜD Mehrwegbrotbeutel im Backwarenbereich ein und schafft damit eine ressourcenschonende Alternative zu den Papiertüten mit Sichtfenster. Mit den waschbaren Stofftaschen aus Bio-Baumwolle können Kunden lose Backwaren hygienisch sauber und sicher nach Hause transportieren  und damit ihren Verpackungsverbrauch reduzieren. Die Mehrwegbeutel sind in allen ALDI SÜD Filialen für 0,99 Euro erhältlich.

Baumwollbeutel sollen bei Aldi Süd künftig die gewohnten Wegwerftüten in der Backtheke ersetzen. foto: ALDI SÜD

Weniger Verpackungsmüll: Aldi führt Mehrweg-Brotbeutel ein

Bei vielen Bäckern ist es längst normal, dass Kunden beim Brötchenkauf ihre eigenen Stoffbeutel mitbringen: Die Bäcker sparen sich die Einwegtüten, die Kunden produzieren weniger Verpackungsmüll, alle sind happy.

Beim Einkauf im Supermarkt oder Discounter gestaltet sich das bisher aber noch komplizierter. Hier müssen Brötchen und Brot aus der Aufbacktheke in der Regel in Wegwerftüten aus Papier und Plastik verpackt werden. Zumal man natürlich nicht immer daran gedacht hat, einen eigenen Beutel einzustecken.

Aldi-Süd bietet ab sofort allerdings einen Mehrwegbeutel als Alternative an: statt einer Einmaltüte können Backwaren in einer Brot-Tasche aus Stoff verstaut werden. Ab November gibt es davon auch noch eine etwas breitere Version, die für Brötchen genutzt werden kann. Die Beutel gibt es für jeweils 99 Cent, sie werden zusammen mit den anderen Einkäufen an der Kasse bezahlt.

Laut Aldi-Pressemitteilung bestehen die Beutel aus biologisch erzeugten Baumwollfasern. Gemeinsam mit den Mehrwegnetzen, die in der Obstabteilung bereits die Einweg-Plastiktütchen ersetzen sollen, will man so dem Verpackungsmüll den Kampf ansagen.

Beutel immer wieder verwenden

Es gibt einen Haken: In der Herstellung sind die Stoffbeutel ressourcen- und energieintensiver als dünne Einmaltüten. Wer der Umwelt etwas Gutes tun will, muss sie also mehrfach nutzen.

Dann sind Stoffbeutel aber tatsächlich ein wichtiger Beitrag, um unseren Verpackungsmüll zu reduzieren – beim Bäcker genauso wie beim Einkauf im Supermarkt. Die Beutel von Aldi können jedenfalls bei 30 Grad gewaschen und damit immer wiederverwendet werden.

(ftk)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Discounter-Krieg: Am 2. Januar droht Aldi und Lidl eine böse Überraschung

Der 2. Januar ist Stichtag: Am Anfang des neuen Jahres werden die Mehrwertsteuersätze wieder auf das alte Niveau angehoben. Der Tag könnte zum Anfang eines Preis-Krieges zwischen den Discountern Aldi und Lidl führen. Laut "Lebensmittelzeitung" überlegen sich die beiden Supermarktketten bereits jetzt Strategien, um die Oberhand zu gewinnen.

Denn keiner der beiden Discounter weiß, was der andere vorhat. Werden die Verbraucherpreise nach der vorübergehenden Steuersenkung wieder steigen? Oder …

Artikel lesen
Link zum Artikel