Nachhaltigkeit
Good News

Supermarkt: Aldi will neue vegane Eigenmarke an den Start bringen

Eine Filiale von Aldi Süd auf der Luxemburger Straße. Köln, 04.04.2020 *** A branch of Aldi Süd on the Luxemburger Straße Cologne, 04 04 2020 Foto:xC.xHardtx/xFuturexImage
Die Supermärkte und Discounter bieten immer mehr vegane Produkte an. Aldi gilt dabei als Vorreiter.Bild: imago-images / Christoph Hardt
Good News

Aldi will veganes Sortiment weiter ausbauen – neue Eigenmarke geplant

28.05.2023, 12:02
Mehr «Nachhaltigkeit»

Vegane Produkte sind aus den Regalen der Supermärkte und Discounter nicht mehr wegzudenken. Das Angebot vergrößert sich stetig – und Produkthersteller lassen sich immer neue Kreationen einfallen.

Auch bei Aldi Süd gibt es mittlerweile zahlreiche pflanzliche Produkte zu kaufen. Pizza, Kekse, Steak, Eiscreme – das alles gibt es bei dem Discounter auch in vegan zu kaufen. Doch das reicht dem Unternehmen noch nicht. Die vegane Produktpalette soll noch erweitert werden.

Bis Ende 2024 will Aldi Süd sein veganes Sortiment auf 1000 Produktsorten erweitern. In weiter Ferne liegt das Ziel nicht mehr. Denn inzwischen gibt es schon mehr als 950 vegan gekennzeichnete Produktsorten. Dazu zählt zum Beispiel auch vegane Kosmetik.

Düsseldorf 08.05.2023 Aldi Süd Lebensmitteldiscounter Supermarkt Düsseldorf Nordrhein-Westfalen Deutschland *** Dusseldorf 08 05 2023 Aldi Süd discount supermarket Dusseldorf North Rhine Westphalia Ge ...
Aldi Süd setzt vermehrt auf pflanzliche Produkte.bild: IMAGO / Michael Gstettenbauer

"Wir bei Aldi Süd möchten auch pflanzenbasierte Produkte und damit eine nachhaltigere und bewusste Ernährung, die sich positiv auf Mensch und Umwelt auswirkt, für alle leistbar machen", sagt Dr. Julia Adou, Director Corporate Responsibility bei Aldi Süd, wie "Vegconomist" zitiert.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Aldi Süd wurde erst vor Kurzem von der "Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt" als veganfreundlichster Discounter ausgezeichnet. Die Stiftung war vor allem vom großen Anteil pflanzlicher Produkte am Gesamtsortiment und der Strategie im Umgang mit veganen Artikeln beeindruckt.

Aldi will neue vegane Eigenmarke an den Start bringen

Erst vor wenigen Wochen veröffentlichte Aldi Süd seinen Ernährungsreport, in dem das Unternehmen seine Ziele in Bezug auf bewusste Ernährung formuliert. Aldi gab an, Kleinstmengen aus noch nicht veganen Produkten herauszufiltern und diese so zu "veganisieren".

Dieses Vorhaben scheint bereits in die Tat umgesetzt worden zu sein. Denn Ende April waren rund 700 vegane Produkte im Aldi-Sortiment – heute sind es über 950.

Noch dieses Jahr will Aldi außerdem eine neue Eigenmarke mit veganen Produkten launchen, die bestimmte Kriterien erfüllen sollen. "Während der Fokus früher darauf gelegt wurde, dass pflanzliche Alternativen tierischen Produkten in Geschmack und Aussehen ähneln, wird inzwischen immer wichtiger, dass auch die Ernährungsphysiologie stimmt. Dabei sind unterschiedliche Aspekte wichtig, wie z.B. ein ausgewogenes Nährwertprofil, das sich durch geeignete Zucker-, Salz- und Fettwerte auszeichnet", schreibt Aldi in dem Ernährungsbericht.

Die Ersatzprodukte sollen deshalb nicht stark verarbeitet sein und nur die Zusatzstoffe enthalten, die unbedingt nötig sind.

Sauberes Trinkwasser für die ganze Welt: 15-Jährige entwickelt Lösung

Zugang zu sauberem Trinkwasser ist nicht überall eine Selbstverständlichkeit. In vielen Ländern, darunter Brasilien, fehlt es vor allem in ärmeren Gegenden an Wasser. Durchfallerkrankungen aufgrund von verunreinigtem Wasser sind hier häufig die Folge.

Zur Story