Die Suche nach der Haltungsform wird ab diesem Jahr erleichtert: ab den kommenden Wochen wird die Kennzeichnung auf den Etiketts von Milchprodukten abgedruckt sein (Symbolbild).
Die Suche nach der Haltungsform wird ab diesem Jahr erleichtert: ab den kommenden Wochen wird die Kennzeichnung auf den Etiketts von Milchprodukten abgedruckt sein (Symbolbild).Bild: iStockphoto / Prostock-Studio
Gute Nachricht

Fortschritt für das Tierwohl: Kennzeichnung der Haltungsform jetzt auch auf Milch und Joghurt

14.01.2022, 12:07

Seit Beginn des neuen Jahres ist bei den Supermarktketten Rewe, Netto oder Kaufland die Milch der Eigenmarken mit ihrer entsprechenden Haltungsform gekennzeichnet. Diese Kennzeichnung wurde bereits 2019 eingeführt, jedoch zunächst nur für Fleisch und Wurstwaren. Nun sollen die Kennzeichnung auch bei Milch und Joghurt ergänzt werden.

Das Label, welches in vier Haltungsformen nach Stufenprinzip aufgeteilt ist, entstammt der Initiative Tierwohl. Die Initiative geht auf einen Zusammenschluss der Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und den großen Lebensmittelketten zurück. Mit der Kennzeichnung der Haltungsform auf landwirtschaftlichen Produkten wird eine Selbstverpflichtung der Lebensmittelwirtschaft generiert. Diese ist jedoch nicht gleichzusetzen mit einem staatlich gesetzlichen Siegel, wie in etwa einem Bio-Siegel. Deshalb wird die Kennzeichnung nicht ganz unkritisch betrachtet.

Haltungsformen von Stufe 1 bis 4
Haltungsformen von Stufe 1 bis 4bild: verbraucherzentrale

Wie auf der obenstehenden Abbildung zu sehen ist, bewegt sich die Kennzeichnung der Haltungsform zwischen 1 (rot), was den gesetzlichen Mindestanforderungen bei der Tierhaltung entspricht und der Haltungsform 4 Premium (grün), diese steht für gute Haltungsbedingungen mit Auslauf im Freien und ausreichend Platz im Stall.

Aldi-Unternehmen setzt bei der Kennzeichnung gleich auf das gesamte Molkerei-Sortiment

Das Unternehmen Rewe macht gerade den Anfang und kennzeichnet zunächst die Biofrischmilch. Weitere Produkte der Rewe-Marke und dieser des Tochter-Unternehmens Penny werden in den kommenden Wochen mit der Kennzeichnung folgen. Während Kaufland und Netto ebenfalls mit der Kennzeichnung der Eigenmilch beginnen, setzt Aldi gleich auf das ganze Molkerei-Sortiment. Es werde "künftig das gesamte Milch- und Molkereiproduktsortiment mit dem Label versehen", kündigten Aldi Nord und Süd gegenüber dem Redaktions-Netzwerk Deutschland (RND) an.

"Perspektivisch werden wir dann unser gesamtes Milch- und Molkereiproduktsortiment mit den Haltungsformstufen 1 bis 4 kennzeichnen, um größtmögliche Transparenz für unsere Kundinnen und Kunden über die Haltungsbedingungen zu ermöglichen", so ein Sprecher des Aldi-Unternehmens.

(lmk)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Wegen heißem Sommer: Schweizer Gletscher schrumpfen

Die Gletscher in den Schweizer Alpen sind dieses Jahr laut Wissenschaftlern so stark geschmolzen wie nie zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen vor etwas mehr als 100 Jahren. Wegen der geringen Schneemengen im Winter und der anhaltenden Hitzewellen im Sommer gingen rund drei Kubikkilometer Eis verloren, wie eine Expertenkommission der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz berichtete. Das entspricht mehr als sechs Prozent des Gletschervolumens.

Zur Story