Nachhaltigkeit
Klima & Umwelt

Wetter in Deutschland: Spanische Hitze bei uns? Experte mit erster Prognose

24.04.2023, Brandenburg, Lebus: Der Sonnenaufgang scheint
Die Walpurgisnacht wird noch einmal kühl, doch zur neuen Woche wird es warm und sonnig.Bild: dpa / Patrick Pleul
Klima & Umwelt

Wetter in Deutschland: Auf frische Walpurgisnacht folgt sonniger Maifeiertag

01.05.2023, 15:44
Mehr «Nachhaltigkeit»

Aktuell schwitzt der Süden Spaniens bei 38 Grad – und das bereits Ende April. Doch schwappt die Hitze auch bis nach Mitteleuropa?

Denn mit durchschnittlichen 7,2 Grad fallen die April-Temperaturen in Deutschland im Jahresvergleich recht kühl aus, wie der Wetterexperte Dominik Jung von "wetter.net" erläutert. Dazu kämen viel Niederschlag und mit 127 Stunden unterdurchschnittlich wenig Sonnenschein. "Damit war dieser Monat bisher deutlich zu kalt, deutlich zu trüb und vom Regen her völlig ausgeglichen", ordnet Jung ein.

Doch welches Wetter erwartet uns am Wochenende? Watson wirft einen Blick auf die Prognosen der Expert:innen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Hitze aus Spanien erreicht Deutschland nicht

Wer darauf spekuliert hat, dass die Hitze aus Spanien auch nach Deutschland schwappt, der wird leider bitter enttäuscht. Das verhindert das neue Tief "Vasco", das aus Nordwestrichtung an Deutschland heranzieht und die Hitze in den Süden Europas zurückdrängt.

"Vasco" bringt damit zum Wochenend-Auftakt Starkregen an der Nordsee und auch Gewitter am Alpenrand mit sich, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt.

Tief "Vasco" sorgt für Frost in Bodennähe

Am Samstag beruhigt sich die Lage aber zunächst und nur im Osten und Bergland fallen vereinzelt Schauer. Im Tagesverlauf wird es dann besonders im Ostseeumfeld und Südwesten auch länger sonnig mit Temperaturen im Norden bis zu 15 Grad. Ansonsten wird es zwischen 14 bis 18 Grad warm, nur am Ober- und Hochrhein können es um die 20 Grad werden.

In der Nacht zum Sonntag ist es größtenteils leicht bewölkt, die Temperaturen fallen deutschlandweit erneut auf 8 bis 2 Grad. Das kann zum Teil auch nochmal für Frost in Bodennähe sorgen. Wie die "Tagesschau " berichtet, stellt sich dann im Verlauf des Sonntags ein Wechsel aus Sonne und lockeren Wolken ein, begleitet von einigen wenigen Schauern. Am sonnigsten wird es dabei im Norden. Die Temperaturen schwanken bundesweit zwischen 11 bis 20 Grad.

Walpurgisnacht sorgt für frisches Morgengrauen – und Glätte auf den Straßen

In der Walpurgisnacht, der Nacht von Sonntag auf Montag, wird es teils wolkig, teils klar und überwiegend trocken. Nur im Südwesten fällt etwas Regen. Vor allem im Norden und Osten fallen die Temperaturen bis zum Morgengrauen auf fast 0 Grad, was zu glatten Straßen führen kann.

Doch mit Beginn der neuen Woche geht es wettertechnisch bergauf: "Bis auf den Südwesten bleibt es bundesweit sehr trocken zum Maifeiertag", kündigt Wetterprofi Dominik Jung für den Auftakt der kommenden Woche an.

Bei Sonnenschein werden bis zu 20 Grad erwartet, die sich noch ein wenig wärmer anfühlen können. Einzig im Südwesten des Landes könnten ein paar Gewitter für wenige Regentropfen sorgen.

Am Dienstag, dem 2. Mai, werde es dann in ganz Deutschland teils freundlich, teils ein Gemisch aus Sonne und Wolken geben, lautet Dominik Jungs Prognose. "Nach aktuellem Stand bleibt es auf der milden Schiene, bei 14 bis knapp 20 Grad."

Supermarkt: E-Auto gegen Verbrenner – dreister Parkplatz-Klau sorgt für Ärger

Im Alltag gibt es immer wieder klassische Gefahrenherde für Auseinandersetzungen und Streit in der Öffentlichkeit. Normalerweise machen einfach nebeneinander alle ihr Ding, was sollte es da zu meckern geben? Selbstverständlich vieles – und zwar wenn es um bestimmte Themen geht.

Zur Story