Die Luftfahrt ist nicht gerade für ihren Nachhaltigkeitsstatus bekannt: Das soll sich jetzt ändern (Symbolbild).
Die Luftfahrt ist nicht gerade für ihren Nachhaltigkeitsstatus bekannt: Das soll sich jetzt ändern (Symbolbild).Bild: iStockphoto / Chalabala
Nachhaltig

Staaten und Luftfahrtunternehmen bekräftigen Bekenntnis zu Klimaziel

10.02.2022, 12:57

Mehr als 40 Staaten und zahlreiche Unternehmen haben sich zum Ziel einer klimaneutralen Luftfahrtbranche bekannt. Zu den Firmen zählten etwa Flugzeugbauer, Energiefirmen und Hersteller alternativer Kraftstoffe, wie die französische Ratspräsidentschaft vergangene Woche in Toulouse mitteilte.

Frankreich hat derzeit turnusgemäß den Vorsitz unter den EU-Ländern. In der Erklärung von Toulouse steht unter anderem ein Bekenntnis zu dem von der EU festgelegten Ziel, dass bis Mitte des Jahrhunderts nicht mehr Treibhausgase ausgestoßen, als wieder aus der Luft entnommen werden. Dies solle der Branche, so die Erklärung, etwa durch verbesserte Technologien, nachhaltige Kraftstoffe und Subventionen für umweltfreundliche Innovationen gelingen.

150 Unterschriften aus der Industrie

Der europäische Flughafenverband ACI teilte mit, dass die Erklärung den Weg für die nächsten Schritte ebne. ACI-Angaben zufolge haben knapp 150 Organisationen, Unternehmen oder andere Interessensträger aus der Industrie die Erklärung unterzeichnet.

(dpa/lmk)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Vom Wassermangel zum Atom-Blackout: Wie stabil ist Frankreichs Kernenergie?

Die deutsche Debatte über einen Weiterbetrieb der letzten Atomkraftwerke nach dem geplanten Atomausstieg wird angesichts des Ukraine-Krieges und der aktuell gestiegenen Energieknappheit immer heftiger geführt. Regelmäßig fällt der Blick dabei auch auf das Nachbarland Frankreich: Hier spricht Präsident Emmanuel Macron von einer "Renaissance der Atomkraft", aktuell hat er den Bau von bis zu 14 neuen Atomreaktoren angekündigt. Die Atomenergie stehe im Zentrum der französischen Klimaschutzpolitik, betonte er.

Zur Story