Nachhaltigkeit
Urlaub & Freizeit

Urlaub 2023: Mit diesen Tipps wird deine Reise klimafreundlicher

He's so funny
Für einen Wochenendtrip solltet ihr in der Nähe eurer Heimatstadt bleiben – und nicht bis nach New York fliegen.Bild: iStockphoto / PeopleImages
Urlaub & Freizeit

Urlaub 2023: Mit diesen Tipps wird deine Reise klimafreundlicher

04.07.2023, 10:45
Mehr «Nachhaltigkeit»

Es ist Juli und damit offiziell Sommer. Doch viele Menschen wollen Sommer, Sonne und Strand nicht in der Heimat, sondern in der weiten Ferne genießen. Das ist angesichts der voranschreitenden Klimakrise allerdings nicht ganz unbedenklich.

Auf Urlaub verzichten soll aber natürlich niemand. Kerstin Heinen vom Deutschen Reiseverband (DRV) hat gegenüber "Buzzfeed" einige Tipps für einen umweltfreundlichen Urlaub gegeben.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Ins Reisebüro gehen

Der erste Tipp der Expertin klingt ziemlich oldschool, soll sich aber lohnen. Der Deutsche Reiseverband (DRV) empfiehlt, sich bei der Reiseplanung an Expert:innen zu wenden, weil in brancheninternen Buchungssystemen Informationen über Nachhaltigkeit vorliegen. Im Reisebüro kann man also beispielsweise nachfragen, wie klimafreundlich mögliche Unterkünfte oder Anreiseoptionen sind – also ob die Unterkunft zum Beispiel mit einer eigenen Solaranlage energieeffizient versorgt wird.

A young man and a woman came to the travel agency. They want to go on a trip during their holidays. The girl agent offers them different countries. She shows it on the globe.
Ins Reisebüro zu gehen, kann sich auch heute noch lohnen.Bild: iStockphoto / vadimguzhva

Kurztrips nur in der Nähe machen

Wer nur ein Wochenende lang verreisen kann oder will, der kann das zwar gern tun, sollte aber möglichst nicht zu weit weg fahren. Denn für einen Kurztrip ans andere Ende der Welt zu fliegen, ist nichts anderes als eine riesige Klimasünde.

Wenn möglich: Mit Bus und Bahn anreisen

Wie nachhaltig ein Urlaub ist, hängt maßgeblich davon ab, wie An- und Abreise gestaltet werden. Fliegen ist (noch) nicht klimafreundlich, deswegen sollten möglichst andere Reiseoptionen in Erwägung gezogen werden. Die Reise mit Bus und Bahn ist um ein Vielfaches umweltfreundlicher.

Direktflüge bevorzugen

Fliegen ist generell keine nachhaltige Reiseoption. Manche Ziele erreicht man aber kaum anders – und muss deshalb in den sauren Apfel beißen. Wenn sich der Flug nicht vermeiden lässt, sollte man allerdings darauf achten, zumindest nur Direktflüge zu buchen. Denn bei Start und Landung des Flugzeugs wird am meisten Kerosin verbraucht.

Woman with pink suitcase and passport with boarding pass standing on passengers ladder of airplane opposite sea with palm trees. Tourism concept
Wenn die Reise mit dem Flugzeug nicht verhindert werden kann, sollte zumindest ein Direktflug gebucht werden.Bild: iStockphoto / FTiare

Unterkunft auf Nachhaltigkeit prüfen

Gegenüber "Buzzfeed" sagte Heinen, man soll "einfach mal die Unterkünfte direkt auf Nachhaltigkeit ansprechen". Beispielsweise könne man fragen, ob und wie viel Wasser eingespart wird, was mit Essensresten passiert oder welche anderen Maßnahmen ergriffen werden, um das Klima zu schützen und Ressourcen zu sparen. Um sich nicht von "eigenen" Zertifikaten und Greenwashing täuschen zu lassen, empfiehlt die Expertin, auf die transparenten Labels vom Globalen Rat für nachhaltigen Tourismus zu achten.

Leichtes Gepäck mitnehmen

Wer viel Gepäck dabei hat, sorgt dafür, dass beim Flug mehr CO2 ausgestoßen wird. Deswegen rät die Expertin dazu, auf das Sperrgepäck zu verzichten.

Umweltfreundliche Urlaubsaktivitäten wählen

Im Urlaubsort angekommen, können auch die Aktivitäten extrem variieren in Bezug auf ihre Nachhaltigkeit. Beispielsweise macht es einen großen Unterschied, ob man sich einen Mietwagen nimmt oder nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln – oder mit dem Fahrrad – die Gegend erkundet.

Cropped shot of young couple photographing delicious vegetarian burger and mixed organic salad on white plate in vegetarian restaurant.
Im Urlaub vegan zu essen, macht die Reise direkt umweltfreundlicher – und vielleicht sogar leckerer.Bild: iStockphoto / microgen

Vegan essen gehen

Dieser Tipp kommt nicht von der Expertin, verringert aber dennoch den CO2-Fußabdruck im Urlaub: Statt Fleisch und Fisch können Reisende die pflanzliche Küche vor Ort testen. Mittlerweile gibt es schließlich an nahezu allen Orten auch vegane Gerichte.

Olympia 2024 in Paris: Was die Sportler essen werden – und was verboten ist

In Paris werden bald nicht nur zahlreiche Tourist:innen die Restaurants und Cafés stürmen und sich die feinsten französischen Schleckereien wie Croissants, Eclairs und Crème brûlée schmecken lassen. Die Stadt muss auch die rund 15.000 Sportler:innen verpflegen, die für die Olympischen Spiele anreisen.

Zur Story