Wo ist der Dildo? 11 ziemlich unerotische Suchbilder für Erwachsene

28.12.2018, 14:39

Wir kennen sie alle noch von früher: Wimmelbilder! Stundenlang konnte man sich damit beschäftigen, auf völlig überfüllten Bildern nach einer bestimmten Person oder einem Gegenstand zu suchen. Die sind aber eher was für Kinder.

Zum Glück gibt es die Jungs von Subtle Dildo, die auf Instagram "erwachsenere" Suchbilder posten . Wie ihr Name verrät, geht's dabei um Dildos – unauffällig platzierte Dildos, um genau zu sein. Und wer auf den folgenden 11 Fotos alle nicht immer nur hautfarbenen Spielzeuge auf Anhieb findet, hat ein sehr merkwürdiges Talent...

Hier hat sich ein Dildo versteckt. Klicken, um die Lösung zu sehen!

first image
second image
twister icon
bild: instagram/subtledildo

Hier sind es schon 2.

first image
second image
twister icon
bild: instagram/subtledildo

Wo ist der Dildo?

first image
second image
twister icon
bild: instagram/subtledildo

Aufgepasst: Hier sind's 3!

first image
second image
twister icon
bild: instagram/subtledildo

Hier wieder nur einer.

first image
second image
twister icon
bild: instagram/subtledildo

Auch hier ist's bloß einer.

first image
second image
twister icon
bild: instagram/subtledildo

Achtung, 3!

first image
second image
twister icon
bild: instagram/subtledildo

Findest du ihn?

first image
second image
twister icon
bild: instagram/subtledildo

Na komm, der ist einfach!

first image
second image
twister icon
bild: instagram/subtledildo

Uff, diese 3 sind schwierig!

first image
second image
twister icon
bild: instagram/subtledildo

Der letzte ist aber leicht.

first image
second image
twister icon
bild: instagram/subtledildo
Ist dir ein Dildo entgangen oder hast du Profi sie alle auf Anhieb entdeckt? Schreib es uns ⬇

Noch viel schräger als die Dildo-Suchbilder: Photoshop-Fails!

Exklusiv

Sexworkerinnen laden Jens Spahn ins Bordell ein, um "Einblicke" in die Branche zu geben

Politiker besuchen ständig Betriebe, um sich über die Arbeitsbedingungen und Erfordernisse der Branche zu informieren: So sah man Minister und Ministerinnen schon in Molkereien, Kliniken und Schulen. Der Bundesverband Sexuelle Dienstleistungen e.V. (BSD) hat nun Gesundheitsminister Jens Spahn in einem öffentlichen Brief ins Bordell eingeladen. Sie wollen "die Gelegenheit nutzen und Ihnen umfassend Einblicke in die Vielfalt unserer Branche geben", heißt es in dem Schreiben vom Montag. Man …

Artikel lesen
Link zum Artikel