Spaß
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Jodel-Bayern versinkt im Schnee – und alle denken nur an... Penisse?!

Ganz ehrlich, jeder kennt es doch: Sehnsüchtige Gedanken nach der warmen Umarmung kriechen beim ersten Schneefall eben rasch in Herz – und offenbar auch in die Hose...

Anders lassen sich die folgenden Beiträge auf der anonymen Studenten-App Jodel nun wirklich nicht erklären. Denn während man sich in Bayern entweder über das Schnee-Chaos ärgerte...

... zum Beispiel, weil so auch gefährliche Lawinen entstehen können.

abspielen

Video: watson/teamvideo

... oder vor sich hinträumte:

Bild

jodel

Nein, währenddessen dachten dachten einige Studis offensichtlich an etwas ganz anderes:

Bild

jodel

Bisschen Gurke kommt in jeden guten Drink...

Bild

jodel

Wenn dein Schneemann trainierter (und auch größer?) ist als du:

Bild

jodel

Wirklich. Sehr. Groß. (Und haarig)

Bild

jodel

Auch echte Penisse machten mit. Nennen wir es einen umgedrehten Schneeengel.

Bild

jodel

Nicht einmal Spongebob hatte eine Hose an...

Bild

jodel

Bald sind die weißen Erektionen aber Geschichte, denn am Mittwoch schmilzt der Schnee wieder.

Hier wird weiter gejodelt:

Jodlerin schleppt Berliner ab – und es wird anders romantisch, als wir dachten

Link zum Artikel

Jodel-Nutzer helfen: Anmachsprüche für Frauen, die an Männern funktionieren 

Link zum Artikel

Münchner Jodler datet Kollegin im Café – und bekommt den Treue-Trick serviert

Link zum Artikel

Dein Date war blöd? Wir schenken dir 18 Beweise, dass es immer noch schlimmer geht

Link zum Artikel
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ein DHL-Bote packt aus: Deshalb landen Pakete im Müll und nicht bei dir

Paketzusteller – egal, ob sie bei GLS, Hermes oder DHL arbeiten – haben einen stressigen Job. Konkret heißt das: In einer Schicht müssen sie bis zu 220 Pakete ausliefern. Das ist viel. Manchmal zu viel.

Wir haben mit einem Paketzusteller, der anonym bleiben möchte, gesprochen. Er stellt seit mehr als zwei Jahren zwei- bis dreimal in der Woche für DHL Pakete zu. Selbst kennt er Bilder wie diese nur aus dem Internet, auf der Arbeit mitbekommen hat er so etwas noch nicht. Eine Erklärung …

Artikel lesen
Link zum Artikel