Spaß
Gold polygonal texture. Vector cover design for wedding invintation, placards, banners, flyers, presentations and business cards

Bild: olga korshunova/getty images/facebook/montage watson

Eminem mit Photoshop-Grinsen folgt dir in deine Albträume!

Mit Photoshop lassen sich viele schöne Dinge basteln. Die müssen dabei nicht immer unbedingt sinnvoll sein – dachte sich auch Mike Brown aus Ontario, USA, der seine kostbare Freizeit (hoffen wir jedenfalls) seit einiger Zeit einem kleinen, feinen, ziemlich sinnfreien Photoshop-Projekt namens "Make someone smile everyday" widmet (auf deutsch: "Bring jeden Tag jemanden zum Lächeln").

Mit Vorliebe ist es der US-Rapper Eminem, dem Mike mithilfe der Bildbearbeitungssoftware ein Lächeln ins sonst so ernste Gesicht zaubert – was den Mann allerdings weniger charmant als enorm gruselig aussehen lässt...

Vom schmollenden Kind...

... zum diabolischen Mastermind.

Von "Ich bin erstaunt, dass ihr alle hier seid"...

... zum kieferorthopädischen Notfall-Patienten.

Von Detroits krassestem Gangster...

... zu Schwiegermuttis Liebling.

Von dem Mann, bei dem man sich fragt, ob er überhaupt Zähne hat...

... zum Zahnpasta-Model.

Vom eh schon leicht verstörten Skeptiker...

... zum VÖLLIGEN CREEP, ALTER

Vom Burnout...

... zum Guru für positive Energie.

Vom Boygroup-Anwärter...

... zum Boygroup-Anwärter, immer noch, aber viel schmalziger.

Bonus: Ein entlächelter Justin Timberlake, der auch schon mal bessere Tage hatte.

Upsi, eingekackt.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen Hitlergruß: Finch Asozial zerlegt Neonazi-Fan bei Konzert

In einer großen Menge nicht auffallen und einfach untergehen? Darauf hatte wohl ein Fan von Rapper Finch Asozial gehofft. Bei einem Konzert in Erfurt hatte ein Mann den Hitler-Gruß gezeigt. Dem Rapper gefiel das gar nicht und ließ seinen Fan aus dem Saal schmeißen – aber nicht still und heimlich.

Unter Applaus des Publikums ging es weiter:

Finch weiter:

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel