Spaß
Bild

Bild: Facebook/Montage

19 Flugzeugpassagiere, die sich hoffentlich nicht neben dich setzen

Leute, benehmt euch bloß an Bord eines öffentlichen Transportmittels, denn ihr seid dort eben nicht zu Hause. Und wer Pech hat, landet mit seinen peinlichen Fehltritten auf der Facebook-Seite Passenger Shaming. Die schamlosen Highlights haben wir für euch rausgesucht. Viel Spaß – und hoffentlich findet ihr euch hier nirgendwo wieder...

Schon mal im Flieger alle Hemmungen abgeschüttelt?

Nee? Er schon.

IGITT!

Wenn man seinem vorderen Sitznachbarn schon mit den Füßen derart auf die Pelle rücken muss, dann doch wenigstens hygienisch rein!

"Hallo, Stewardess? Eine Banane, bitte."

Wenigstens hat dieser Kerl seine Hose noch an.

"Oma, wo sind denn deine Zähne?"

Wie kann man in der Sitztasche des Fliegers die Hälfte seines Gebisses vergessen?!

Ein Handgepäckstück ist ja erlaubt

Und da hat beim Check-in niemand was gesagt?

Bitte gut festhalten!

So hoch ist der Kleine noch nie geflogen.

Wie? WIE?

Hat sie eine Powerbank mit Steckdosenanschluss dabei oder was?

Guck ruhig mit

Wem das Bordprogramm zu langweilig ist, kann sich halt eigene Videos ansehen.

Wie zu Hause hier!

In der ersten Klasse ist scheinbar alles erlaubt.

Ja, wir können Sie sehen

Wieso kann sich hier niemand einfach mal ein paar Stunden lang zusammenreißen?

Puh, ist das aber heiß hier!

Ganz ehrlich, wem war an Bord eines Flugzeugs jemals SO warm?

Arrrrghhhhs

Entschuldigung, verehrter Herr, ich kann Ihre Poritze sehen.

SCHIEßT DEN FLIEGER VOM HIMMEL

Und zack, schon war die Hälfte der Passagiere aus dem Notausgang gehüpft.

Wo ist sowas erlaubt?!

Ein Vogel, okay. Ein Affe, meinetwegen. Auch ein Ziegenkopf. Aber eine DOGGE?!

Fitness geht überall

Wenn die Flugangst einsetzt, mach' einfach ein bisschen Yoga!

Ähem. Ähem!! *räusper*

Hat sie's selbst bemerkt? Muss sie. MUSS SIE EINFACH!

Die perfekte Gelegenheit für eine Maniküre

Schnipp. Schnipp. Schnipp. Achtung, bitte keine Nägel ins Auge knipsen!

Oh, hi

Die Trennwand ist nicht so hoch, wie sie zu denken scheint...

Und zum Schluss dieses Juwel aus dem Zug

Er gibt sich solche Mühe, seinen interessanten Film zu verbergen. Dumm nur, dass Glas reflektiert.

Albern geht's hier weiter. Versprochen.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

Die Deutsche Bahn droht gerade, das nächste große Ding zu verschlafen

Bei der Abfahrt spielt eine Blechbläser-Band die Europahymne, bei der Ankunft gehen die Passagiere über einen roten Teppich: Schon lange hat kein Zug mehr so eine große Euphorie ausgelöst wie der, der in der Nacht zwischen 19. und 20. Januar 2020 von Wien nach Brüssel fährt. Es ist der erste Nachtzug seit 16 Jahren zwischen der österreichischen und der belgischen Hauptstadt. Und es ist ein Zug, der für eine Wiedergeburt stehen soll: die Wiedergeburt der Nachtzüge.

In einem Liege- oder …

Artikel lesen
Link zum Artikel