Spaß

Hach, Internet... Wie ein feiner Futurama-Witz seit Jahren auf Youtube überlebt

Wie oft geht es im Internet wüst zur Sache: Leute beschimpfen sich in Kommentarspalten, diskutieren unnachgiebig in Foren und schenken sich nichts, wenn es darum geht, eine andere Meinung zu haben als das Gegenüber. Doch manchmal spielen alle Konflikte keine Rolle mehr – zugunsten einer höheren Sache.

Die höhere Sache ist dieses Video:

abspielen

Video: YouTube/leetag

Der 4-sekündige Clip aus der Serie Futurama steht seit dem 14. April 2009 auf Youtube und wurde mehr als 8 Millionen Mal angesehen. Die Figur darin ist der "Neutrale Präsident" vom "Neutralen Planeten", der keine Emotionen zeigen kann und stets neutrale Antworten gibt.

"Keine starken Gefühle auf die eine oder andere Weise"

"Neutraler Präsident"

Und seit der Existenz des Clips sorgen Nutzer dafür, dass die Zahl der Likes und Dislikes schön neutral und ausgeglichen ist: Derzeit gefällt der Clip rund 434.000 und gefällt etwa genauso vielen nicht (Es gibt jedoch ein kleines Gefälle von wenigen Dutzend – vermutlich seit die Seite AV News darüber berichtet hat und ein paar Spielverderber die Harmonie ins Wanken bringen wollten).

Bild

Bild: Screenshot: Youtube

Es ist schon erstaunlich, dass das Video samt seiner Bewertungen über all die Zeit von Trollen verschont geblieben sein soll. Deshalb spekulieren Reddit-Nutzer bereits, dass ein eigens dafür programmierter Algorithmus für die Balance verantwortlich sein könnte. Es soll sogar schon Versuche gegeben haben, das Gleichgewicht gezielt zu stören, aber es hätte sich immer wieder ausgeglichen.

Was für den Algorithmus spricht: Auch unter anderen Clips des "Neutralen Präsidenten" halten sich Likes und Dislikes ziemlich genau die Waage:

Als wir zuletzt geschaut haben: 13.965 Likes vs. 13.931 Dislikes

abspielen

Video: YouTube/Mike West

Als wir zuletzt geschaut haben: 2112 Likes vs. 2112 Dislikes

abspielen

Video: YouTube/Don Nguyen

Als wir zuletzt geschaut haben: 1176 Likes vs. 1155 Dislikes

abspielen

Video: YouTube/Graul Kridio

Was glaubst du? Halten fleißige Nutzer die Like-Zahlen im Gleichgewicht oder ein Algorithmus?

Manchmal neutral, manchmal nicht – wir auf Facebook:

Diese Disney-Klassiker gibt es (bald) als Realverfilmung:

Weil wir sie vermissen: Das wurde aus den 7 "Two and a Half Men"-Stars

12 Jahre lang haben uns die Harpers zum Lachen gebracht, bis die Serie um unsere liebsten zweieinhalb Männer 2015 eingestellt wurde. Langsam fehlen uns die Darsteller – was die wohl inzwischen treiben? Wir haben es uns angeschaut.

Schon im Alter von vier Jahren war Angus T. Jones in einer Fernsehwerbung zu sehen, als 10-Jähriger nahm er die Rolle des "Jake" an und wurde so zum bestbezahlten minderjährigen TV-Schauspieler. Trotzdem sprach er sich 2012 öffentlich gegen "Two and a Half Men" …

Artikel lesen
Link zum Artikel