SOCCER - 1. DFL, Bayern vs Bremen MUNICH,GERMANY,14.DEC.19 - SOCCER - 1. DFL, 1. Deutsche Bundesliga, FC Bayern Muenchen vs SV Werder Bremen. Image shows the fans from Bayern. PUBLICATIONxINxGERxHUNxONLY GEPAxpictures/xUlrichxGamel

Die Bayern-Fans in der Allianz Arena. Das Banner seht ihr weiter unten... bild: imago images/gepa pictures

Kritisches Banner der Bayern-Fans: "Nicht jedem Scheiß wegen Kohle hinterherlaufen"

Der FC Bayern hat sein Bundesligaspiel gegen den SV Werder Bremen mit 6:1 gewonnen. Die Fans dürften mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein. Gar nicht zufrieden scheinen die Fans des Rekordmeisters allerdings mit der Esport-Abteilung ihres Klubs zu sein. Bevor Schiedsrichter Robert Schröder die Partie gegen Bremen anpfiff, hielten die Bayern-Fans ein Spruchband im Block hoch.

Bayern-Fans mit kritischer Botschaft an den Klub

Die kritische Botschaft der Münchener Anhänger: "'Mia san mia' heißt auch, nicht jedem Scheiß wegen Kohle hinterherlaufen. Kein 'Esport' beim FC Bayern"

Hier ist das Banner zu sehen:

Hintergrund: Die Esport-Abteilung des FC Bayern ist am Samstag mit einem Match gegen Manchester United in eine Liga des Fußball-Games Pro Evolution Soccer gestartet. Der FC Bayern ist "Official Platinum Partner" des Videospiels, das vom japanischen Entwickler Konami herausgegeben wird.

Im Gegensatz zu vielen anderen Bundesligisten spielt der FC Bayern nicht in der "Virtual Bundesliga" der Deutschen Fußball-Liga (DFL), dort wird das Konkurrenzgame FIFA des kanadischen Publishers EA gezockt.

(as)

Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

Neue Details zum Hopp-Skandal: Reaktionen waren zum Teil inszeniert

Am 29. Februar 2020 geriet der 6:0-Kantersieg des FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga zur Nebensache. Stattdessen sprachen alle über den Skandal, der dieses Spiel hervorbrachte. Bayern-Fans provozierten mit Schmäh-Plakaten gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. Das Spiel drohte sogar abgebrochen zu werden. Aus Solidarität mit Hopp entschieden sich die beiden Mannschaften schließlich, die restlichen 13 Minuten der Partie verstreichen zu lassen und spielten …

Artikel lesen
Link zum Artikel