Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Präsidentin will Selfies: So wurde mein Cousin zum bekanntesten Fan Kroatiens

Özil geht, der Hambacher Forst bleibt, Chemnitz schreckt auf – 2018 war turbulent. Auch für uns: watson.de startete im März. Auf einige Geschichten sind wir seitdem besonders stolz. Wie auf diese hier:

Dragan Lukić und Mirjana Akrapović sind einfach immer dabei. Wenn die kroatische Nationalmannschaft bei einem WM-Qualifikationsspiel in Aserbaidschan spielt, ist es sicher, dass die Regie irgendwann zwei kroatische Fans mit einer Flagge und dem Schriftzug "Paklarevo" einblendet. 

Paklarevo ist ein kleiner Ort Bosnien-Herzegowina. Dort kommen Dragan und Mirjana her. Genauso wie ich. Dragan ist mein Großcousin, sein Vater und mein Opa waren Brüder. 

Bild

Dragan Lukić und Mirjana Akrapović sind einfach immer dabei – natürlich auch in Russland. privat

Dragan ist mit seiner Partnerin Mirjana und seinen Brüdern  im Bürgerkrieg nach Schweden gegangen. Von dort aus fliegt er mit der kroatischen Nationalmannschaft zu jedem Spiel. Egal ob nach Zagreb, zum China Cup oder zur WM-Vorbereitung nach Miami.

Seit 5 Jahren haben sie kein Spiel verpasst. Der kroatische Fußballverband ehrte die Beiden für ihre Treue und schenkte ihnen zwei Trikots - ein Mal mit der Nummer 2 für Dragan und die 3 für Mirjana.

Bild

Dragan markiert das Gebiet in einem russischen Café. Bild: privat

Der Fan mit der Nummer 1 war zwar nicht in China dabei, er hatte wohl nur die Karten gekauft und weiter gegeben. Animositäten gebe es aber wohl trotzdem keine. 

Best of watson 2018

Hambi bleibt, Özil geht, Chemnitz schreckt auf – 2018 war turbulent. Auch bei uns: watson.de startete im März. Auf einige Geschichten sind wir seitdem besonders stolz. Wie auf diese hier: 

Dragan und Mirjana sind durch ihre herzliche Art mittlerweile berühmt in dem kleinen aber sportverrückten Kroatien, so sehr, dass Nationalspieler sie mit Vornamen grüßen.

Bild

Mirjana und Dragan mit Ivan Rakitić bild: privat

Heimische Medien führen Interviews mit ihnen, die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović – selbst eine Meisterin der Inszenierung – ließ sich mit ihnen fotografieren. 

Wie bekannt sie sind, erlebte ich vor vier Jahren in Mailand. Wir gingen zusammen zum EM-Quali-Spiel gegen Italien im San Siro in Mailand. Wir konnten kaum ein paar Meter gehen, ohne dass die Beiden gegrüßt wurden. 

Gerade sind sie auf dem Weg ins Stadion in Moskau, doch ich konnte Dragan noch vorher erreichen.

watson: Heute steht das Spiel der Spiele an. Kroatien gegen England im Halbfinale. Bist du nervös?
Dragan Lukić: Irgendwie sind alle Kroaten auf der Welt nervös, aber hier auf dem Feld ist das anders. Ich glaube, alle feiern mehr, als die Leute hier vor Ort.

Wie meinst du das?
Im Stadion weinen, schreien und singen wir. Nach Abpfiff müssen wir schnell aus dem Stadion, werden rumgefahren und sind dann um 3 Uhr morgens im Hotel. Alles es ist durchgetaktet und verschlossen. Du kannst nicht mal realisieren, dass du weitergekommen bist. Erst am nächsten Tag, wenn du in die neue Stadt musst, fangen wir wieder mit dem Feiern und dem Singen an.

Wie haben sich denn die Elfmeterschießen für dich angefühlt?
Gegen Dänemark war es eine Katastrophe. Da habe ich mehr gebetet als im Krieg. Gegen Russland war ich aber ruhiger. Da war ich sicher, dass wir im Elfmeterschießen weiterkommen.

Wie haben euch die Russen generell aufgenommen?
Die lieben uns wie Brüder. Wir sprechen ja auch ähnliche Sprachen. Überall wurde uns geholfen. Allerdings waren sie nicht unbedingt nett, als wir in Sotschi gegen die Russen gespielt haben.

Was ist passiert?
Wir waren vor dem Spiel am Hotel der Nationalmannschaft. Etwa 10 von uns haben eine riesige Schachbrett-farbene Flagge davor ausgebreitet. Die russischen Polizisten wollten das verhindern, an dem Tag wurde uns kroatischen Fans grundsätzlich kaum was erlaubt. Doch irgendwie haben wir es geschafft.

Die Präsidentin war im gleichen Hotel wie die Mannschaft. Die Bodyguards haben uns gefragt, ob wir diese Fans aus Schweden sind. Man kennt uns mittlerweile. Sie kam dann raus, hat uns begrüßt und ein paar Fotos mit uns gemacht. Sie hat das Bild sogar bei sich auf ihren Seiten geteilt.

Kroatiens Präsidentin posiert mit Edel-Fan Dragan Lukić

Hattest du bei der WM schon Kontakt mit den Spielern?
Klar, haben wir sie auch aus der Nähe gesehen, aber direkten Kontakt hatten wir jetzt nicht. Muss auch nicht, wir haben die ja alle schon vorher kennengelernt.

Was ist deine Erklärung dafür, dass die Mannschaft so geschlossen ist?
Das liegt am Trainer Dalić. Er ist nicht nur fachlich gut, sondern auch menschlich integer und hat Autorität in der Mannschaft. Das hat uns häufig gefehlt. Mamić (mächtiger Ex-Präsident von Dinamo Zagreb; Anm. d. Red.) wollte Dalić nicht haben. Wenn immer noch Mamićs Puppe Ante Čačić als Trainer da wäre, hätte sich immer noch nichts geändert. Gott sei Dank haben wir in der Quali gegen Finnland das Tor in der letzten Minute bekommen, sonst wäre Čačić geblieben und es hätte sich nichts geändert.

Wie wird das Spiel heute ausgehen?
Die Engländer schreiben überall, dass sie Weltmeister werden. Wie kann man so arrogant sein? Selbst die Schweden denken, dass sie die Favoriten wären. Die haben alle keine Ahnung. Dalić wird was für sie vorbereiten. Außerdem gönnen uns alle den WM-Titel. 

So grandios sieht die WM in Pixel-Optik aus

Das könnte dich auch interessieren:

Militärdienst für die Jungs von BTS – das denken die K-Popstars darüber

Link zum Artikel

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

Link zum Artikel

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

PAOK Saloniki wird erstmals seit 34 Jahren Meister – und die Ultras drehen völlig ab

Link zum Artikel

FPÖ provoziert mit "Ratten-Gedicht" über Geflüchtete – Kanzler Kurz: "abscheulich"

Link zum Artikel

Überraschende Sex-Szene bei "Game of Thrones" – und die Fans flippen aus

Link zum Artikel

Erdbeben auf den Philippinen: Hier stürzt ein Hochhaus-Pool auf die Straße

Link zum Artikel

Sie eiferte Steve Jobs nach – und wurde zur größten Betrügerin im Silicon Valley

Link zum Artikel

Sri Lanka: Zahl der Todesopfer steigt auf 310 – Hinweise auf "Vergeltung" für Christchurch

Link zum Artikel

Journalistin macht sich über Enissa Amani lustig – deren Fans starten eine Insta-Hetzjagd

Link zum Artikel

An Hitlers Geburtstag legt die Schweiz die Nazi-Elf aufs Kreuz

Link zum Artikel

Böhmermann macht aus "GoT" die "Game of Shows" – mit Gottschalk und LeFloid

Link zum Artikel

Influencerin geht in Neuseeland baden – und wird dafür abgestraft

Link zum Artikel

Sri Lanka: Einheimische Islamisten sollen die Anschläge verübt haben

Link zum Artikel

Ukraine-Wahl: Komiker Selenskyj neuer Präsident

Link zum Artikel

"Game of Thrones": Ein beliebter Charakter lebt noch

Link zum Artikel

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Granit Xhaka trifft kleinen Gladbach-Fan wieder – und unser Herz geht auf

Es war kurz vor Weihnachten 2015, als Granit Xhaka den kleinen Julian beim Heimspiel gegen Darmstadt in den Borussia Park trug. Ein unvergessliches Erlebnis für den Jungen. Aber auch der damalige Gladbach-Kapitän wollte diesen Tag nicht vergessen. Beide wiederholten das Erlebnis und der Kontakt hielt an – bis heute.

"Als ich zum ersten Mal als Kapitän von Gladbach auflief, ist er mit mir aufs Feld gekommen", erinnert sich der Schweizer Nationalspieler. "Ich habe sofort eine sehr schöne, sehr …

Artikel lesen
Link zum Artikel