Fußball 1. Bundesliga 34. Spieltag Borussia Dortmund - Hertha BSC Berlin am 14.05.2022 im Signal Iduna Park in Dortmund Erling Haaland ( Dortmund ) verabschiedet sich von den Dortmunder Fans DFL regul ...
Erling Haaland hat sich wohl bei seinem BVB-Abschied nicht lumpen lassen. Bild: Revierfoto / Revierfoto
Bundesliga

Zum Abschied: Haaland macht beim BVB jedem Mitspieler ein Luxus-Geschenk

20.05.2022, 16:56

Im Winter 2020 betrat Erling Haaland die Bundesliga-Bühne mit einem Knall, und mit einem solchen verlässt er Borussia Dortmund jetzt wieder. Denn rund zweieinhalb Jahre nach dem Dreierpack in seinem ersten BVB-Spiel gegen den FC Augsburg endet Haalands Zeit in Dortmund. Den Norweger zieht es für eine Ablöse von 75 Millionen Euro zu Manchester City. Für die Teamkollegen sowie für alle Mitarbeiter gab es von Haaland zum Abschied ein besonderes Geschenk.

Laut "Bild" gab der 21-Jährige bei seinem letzten BVB-Training am vergangenen Freitag jedem seiner 33 Mannschaftskollegen eine Luxus-Uhr der Marke Rolex, mitsamt eigener Gravur, im Wert von jeweils 13.000 und 15.000 Euro.

Und auch das 20-köpfige Team hinter dem Team (Köche, Ärzte und Betreuer) wurden von Haaland anscheinend nicht vergessen. Auch sie sollen Uhren im Wert von jeweils 5000 bis 7000 Euro erhalten haben. Alles zusammen dürfte Haaland also weit über eine halben Million Euro gekostet haben.

Ausgeliefert wurden die Geschenke angeblich in zwei Limousinen aus den Niederlanden, inklusive Uhren-Anprobe für alle Mitspieler und Mitarbeiter. Laut "Bild" kamen jedes Stück in einer speziellen Box, bedruckt mit jeweils drei Fotos: eines mit Haalands Rückennummer 9, eines zeigt ihn in Jubel-Pose und eines mit dem DFB-Pokal. Daneben ein Schriftzug bestehend aus Haalands Initialen EBH und den Jahresangaben 2020-2022.

(nik)

So lief der WM-Tag: Portugal fertigt die Schweiz ab – Marokko-Torhüter wird gegen Spanien zum Helden
Die WM erlebt ihren 17. Turniertag. Hier erfährst du alles, was du über die heutigen Spiele wissen musst.

Marokko gelingt bei dieser WM die erste große Sensation. Im Elfmeterschießen besiegen die Afrikaner den haushohen Favoriten Spanien mit 3:0. Die Iberer konnten dabei keinen einzigen Elfmeter verwandeln.

Zur Story