Sport
Bild

Ließen Fäuste und Worte im Training fliegen: Jérôme Boateng (Mitte) und Leon Goretzka (rechts). Bei Thomas Müller (links) war die Stimmung ebenfalls hitzig. Bild: imago images / kolbert-press

Prügelei im Bayern-Training – Boateng reagiert mit Foto auf Instagram

Stress beim FC Bayern! Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat es beim Geheimtraining am Mittwoch zwischen Jérôme Boateng und Leon Goretzka gekracht. Demnach traf Goretzka seinen Mannschaftskollegen in einem Zweikampf mit offener Sohle – recht überzogen für ein Trainingsspiel.

Boateng verlor daraufhin offenbar die Fassung, holte mit dem rechten Arm aus und schlug Goretzka mit der Hand ins Gesicht, heißt es in dem Bericht.

Bilder von dem Vorfall an der Säbener Straße, die die "Bild"-Zeitung am Mittwoch veröffentlichte, zeigen den Treffer des 31-Jährigen. Der scheint recht wuchtig gewesen zu sein, zumindest sieht es auf einer der Aufnahmen so aus, als fliege Goretzka nach hinten um.

Dann aber eilte zuerst Robert Lewandowski herbei, um die beiden Streitenden zu trennen. Auch Trainer Hansi Flick und Team-Kollege Thomas Müller rannten zu Boateng. Der soll sich lautstark über die Aktion Goretzkas beschwert haben: "Was soll der Scheiß?", brüllte Boateng demnach vor seinem Trainer.

Krach gab es schon kurz zuvor

Offenbar war es schon im Trainingsspiel zuvor zu Reibereien im Team gekommen – an denen wiederum Goretzka und Müller beteiligt waren. In dem Spiel war es zu einem strittigen Elfmeter gekommen, über den sich Goretzka beschwerte. Als Müller ihm seine Sicht der Dinge erklärte, winkte Goretzka mit einer abfälligen Handbewegung ab.

Auch zu dieser Szene veröffentlichte das Blatt zwei Bilder. Auf einem davon ist deutlich zu sehen, wie Goretzka eine Laber-Geste in Richtung Müller macht. Boateng war da seinem Kollegen zur Seite gesprungen – zehn Minuten später krachte es dann zwischen Goretzka und dem 31-Jährigen.

Eine Strafe hat der Verein laut dem Bericht aber nicht verhängt.

Jerome Boateng postet Instagram-Foto

Herrscht nach dem Eklat jetzt dicke Luft zwischen Goretzka und Boateng? Letzterer postete nun ein Bild auf Instagram, das zeigen soll: Alles halb so wild gewesen.

Dazu schrieb Boateng: "Alles bestens zwischen uns, ihr könnt euch entspannen!" Von Goretzka gibt's nen Daumen hoch.

Goretzka indes twitterte: "Fußball ist Emotion"

Vielleicht zeigt der Vorfall am Ende einfach nur, dass beide einfach sehr leidenschaftlich dabei sind, wenn es um Fußball geht. Und das wäre ja gar nicht so schlecht.

(pcl/hau)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

BVB ist beliebtester Klub in Deutschland – drei Zweitligisten in der Top Ten

Die Technische Universität Braunschweig untersucht seit dem Jahr 2012 mittels einer Studie, welche Fußballklubs der ersten und zweiten Bundesliga bei den deutschen Fans am beliebtesten sind.

Die Studie hat in der Fußballwelt Gewicht. "Viele Vereine und Sponsoren nutzen die jährlich erscheinende Auswertung, um sich über die Markenwahrnehmung der Vereine zu informieren", schreibt Herausgeber David M. Woisetschläger im Vorwort der Studie.

In diesem Jahr hat die TU Braunschweig für ihre …

Artikel lesen
Link zum Artikel