08.04.2022, Baden-Württemberg, Stuttgart: Fußball, Bundesliga, VfB Stuttgart - Borussia Dortmund, 29. Spieltag in der Mercedes-Benz-Arena. Dortmunds Trainer Marco Rose gibt Anweisungen. WICHTIGER HINW ...
Marco Rose ist seit Anfang der Saison Dortmund-Trainer. Derzeit plagen ihn Verletzungssorgen.Bild: dpa / Tom Weller
Bundesliga

Nach Berichten über Haaland-Verletzung: BVB-Trainer Marco Rose mit Medienschelte

21.04.2022, 17:12

Vor dem Dortmunder Auswärtsspiel beim FC Bayern quillt das BVB-Lazarett quasi über: Im Tor fehlt Kobel, in der Verteidigung Hummels, Schmelzer, Meunier und Morey, im Mittelfeld Witsel, Dahoud und Reyna, im Angriff Malen und Hazard. Dementsprechend muss Dortmund-Trainer Marco Rose auf Pressekonferenzen in letzter Zeit reichlich Fragen zu seinen Personalsorgen beantworten.

Rose über Haaland-Meldung verärgert – MRT-Eintscheidung gemeinsam gefällt

Umso mehr ärgert es ihn, wenn er bei seinen ausführlichen Antworten missverstanden wird. Auf der abschließenden Pressekonferenz vor dem Bayern-Spiel holte er am Donnerstag zu einem Rundumschlag gegen die Medienvertreter aus:

"Wenn ich hier völlig offen über die Verletzung von Erling Haaland rede, der wie jeder gesehen hat im Länderspiel umknickt und mit 'nem dicken Knöchel zurückkommt. Und der Junge einfach spielen will und sagt: 'Trainer das haut hin, ich krieg das hin, wir machen das, wir brauchen auch keine MRT-Untersuchung.' [...] Und dann wird daraus gemacht: 'Erling Haaland verweigert eine Untersuchung.' Dann ist das halt völlig am Thema vorbei, muss ich ehrlich sagen. Wenn da irgendjemand Bock drauf hat, mehr draus zu machen als es tatsächlich ist, dann müssen wir in Zukunft einfach sagen: 'Der Spieler fällt aus. Die Diagnose ist Sache des Arztes und auch seiner Schweigepflicht dementsprechend untergeordnet.'"

Tatsächlich sind die Schlagzeilen "Haaland verweigert MRT" und "Dortmund tappt bei Haaland-Verletzung im Dunkeln" letzte Woche durch die deutschen Sport-Medien gegeistert. Verschiedene Portale hatten sogar spekuliert, der Norweger wolle einen Wechsel forcieren, andere Medien hatte gemutmaßt, er wolle eine schwere Verletzung vertuschen.

Erling Haaland (Borussia Dortmund) of Norway reacts during the international friendly match between Norway and Greece at Estadio La Rosaleda on June 6, 2021 in Malaga, Spain. (Photo by Jose Breton/Pic ...
Erling Haaland kam verletzt aus der Länderspielpause zurück.Bild: NurPhoto / Jose Breton

Folglich fordert Rose: "Ich würde mir wünschen, dass wir alle gemeinsam offen und verantwortungsvoll damit umgehen und nicht versuchen, irgendwelche Storys daraus zu machen, die es nicht gibt und die dann einfach nur reißerisch sind und wo man wieder aufs Gaspedal treten kann."

Rose an Missverständnis nicht ganz unschuldig

Doch wie war es zu dem Missverständnis gekommen? Interessanter Weise zitieren die besagten Artikel nicht einander, sondern beziehen sich größtenteils auf die Äußerungen von Marco Rose auf der Pressekonferenz vor einer Woche.

"Ich habe ein Foto geschickt bekommen: Der Fuß stand 90 Grad zum Bein. Das bedeutet, dass dort sicher was kaputtgegangen ist", hatte der BVB-Coach seine eigene Einschätzung der Haaland-Verletzung kundgetan. Gleichzeitig hatte er erklärt: "Er [Haaland] beißt auf die Zähne, nimmt dann möglicherweise vor dem Spiel ein Tablettchen und dann sollte das funktionieren."

Beide Aussagen in Kombination suggerieren durchaus, dass man die Schwere von Haalands Verletzung beim BVB nicht genau einschätzen konnte. Dass Haaland kein MRT wolle, hatte Rose ebenfalls selbst angedeutet mit der Aussage: "Wir können den Jungen ja nicht in die Röhre schieben, wenn er das gar nicht möchte."

Rose scheint also das Missverständnis über das "verweigerte MRT" selbst verursacht zu haben.

WM 2022: Lewandowski findet nach verweigertem Messi-Handschlag deutliche Worte

Die Schlussphase zwischen Argentinien und Polen im letzten WM-Spiel der Gruppe C wurde zum Ende der Partie noch einmal enorm hitzig.

Zur Story