Sport
Bundesliga

FC Bayern: Bosse reden über mögliches Nagelsmann-Aus

München, Deutschland 19. Februar 2023: Fussball, Herren, Saison 2022/2023, FC Bayern München, Säbener Strasse, Trainingsgelände, Training Julian Nagelsmann, Trainer FC Bayern München nachdenklich, übe ...
Julian Nagelsmann hat erst in der Hinrunde eine Mini-Krise überwunden. Jetzt muss er schon wieder eine Trainer-Diskussion ertragen.Bild: imago / Ulrich Wagner
Bundesliga

FC Bayern: Bosse sprechen über mögliches Nagelsmann-Aus

24.02.2023, 17:54
Mehr «Sport»

Bei den meisten Bundesliga-Klubs dauert es eine Weile bis eine Krise klar erkennbar ist. Beim FC Bayern München reichen drei Unentschieden in Serie und das K-Wort ist in aller Munde. So hat Bayern-Trainer Julian Nagelsmann diese Saison sogar schon zwei Krisen überwinden können. Vermeintlich.

Den Durchhänger zu Beginn der Hinrunde (vier sieglose Bundesliga-Partien in Serie) hat Bayern mit sieben Siegen und einem Unentschieden bis Jahresende stark weggesteckt. Auch der schwache Start ins Jahr 2023 (drei Unentschieden in Serie) schien bereits überwunden, ehe die Mannschaft am Samstag in Gladbach doch wieder patzte.

Jetzt muss der Verein schon zum zweiten Mal in dieser Spielzeit eine öffentliche Trainer-Diskussion über sich ergehen lassen. Im Gespräch mit der "Sport Bild" äußert sich Vorstandsboss Oliver Kahn zur Jobsicherheit seines Trainers.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

FC Bayern: Bosse geben Nagelsmann Rückendeckung

"Es nervt mich", hatte Sportvorstand Hasan Salihamidžić zuletzt versucht, den Sieg gegen PSG zu nutzen, um die Trainer-Diskussion endgültig abzuschmettern. "Alle Diskussionen sind unnötig. Ich wünsche mir, dass man unseren Trainer in Ruhe arbeiten lässt", tobte Brazzo. Der Trainer sei ein "Langzeitprojekt", darüber seien sich die Bayern-Bosse einig.

17.09.2022, Fussball 1. Bundesliga 2022/2023, 07.Spieltag, FC Augsburg - FC Bayern München, in der WWK-Arena Augsburg, v.li: Vorstandsmitglied Oliver Kahn Bayern München, Sportdirektor Hasan Salihamid ...
Kahn (l.) und Salihamidžić waren mit den jüngsten Resultaten in der Liga nicht zufrieden.Bild: imago / MIS

Daran hat wohl auch die 2:3-Niederlage in Gladbach nichts geändert. "Es ist unsere Aufgabe, das Gesamtgefüge im Blick zu haben", erklärt Oliver Kahn gegenüber "Sport Bild". "Wir [...] machen das nicht von einzelnen Spielen abhängig", bleibt er nach der jüngsten Liga-Pleite gelassen.

Auch ihn nerven die Spekulationen über den Bayern-Trainer. Dass Nagelsmann darunter einknicken könnte, befürchtet Kahn jedoch nicht. "Beim FC Bayern hat jeder Druck, egal wie alt er ist. Das gehört dazu, das macht hier auch den besonderen Reiz aus", erklärt der einstige Welt-Torhüter das bayuvarische Selbstverständnis.

Da passe auch der Trainer voll rein: "Julian ist ein Typ, der sich jeder Herausforderung stellt – und der auch in der Lage ist, sie zu meistern", weiß Kahn.

FC Bayern München: Kahn nimmt Spieler in die Pflicht

Gleichzeitig will der Bayern-Boss die aktuelle Situation aber auch nicht schönreden: "Wir haben in der Bundesliga eindeutig zu viele Punkte liegen lassen. [...] Wir sind nur noch aufgrund des Torverhältnisses Tabellenführer", zitiert Kahn die Tabelle.

Tatsächlich konnten nach der FCB-Niederlage in Gladbach sowohl Union Berlin als auch Borussia Dortmund mit dem Rekordmeister nach Punkten gleichziehen. So eng war die Meisterschaft nach 21 Spieltagen seit der Einführung der Drei-Punkte-Regel noch nie.

Dortmund's head coach Edin Terzic gestures during the Champions League, round of 16, first leg soccer match between Borussia Dortmund and Chelsea FC in Dortmund, Germany, Wednesday, Feb. 15, 2023 ...
BVB-Coach Edin Terzić ist sich sicher, dass Dortmund Meister wird. Er weiß nur noch nicht, wann. Bild: AP / Martin Meissner

"Das darf uns nicht passieren", betont Kahn den eigenen Anspruch. Anstatt aber den Trainer infrage zu stellen, nimmt der 53-Jährige die Profis in die Pflicht: "Jetzt müssen die Spieler zeigen, dass sie Bayern München sind", fordert er.

Am besten schon am Sonntag beim Kracher gegen Union Berlin. "So ein Duell um die Tabellenspitze ist die perfekte Bühne, um allen zu beweisen: 'Keiner weiß besser als der FC Bayern, was in so einer Situation zu tun ist'", appelliert der Vorstandsvorsitzende an den Ehrgeiz seiner Angestellten.

Toni Kroos spricht über Erfolgsgeheimnis von Bundestrainer Julian Nagelsmann

Kaum ist Toni Kroos in seinem verdienten Ruhestand, steht das nächste Großprojekt an. Am 1. September beginnt die Icon League, eine Hallenfußballliga von Kroos und dem Twitch-Streamer Elias "Eligella" Nerlich.

Zur Story