Genki Haraguchi, Christopher Trimmel, Rani Khedira, Unionmannschaft feiert 1:0 Sieg vor den Fans / Freude / Emotion / Jubel nach Spielende / / Fußball Fussball / UEL UEFA Europa League Herren / Saison ...
Union-Kapitän Christopher Trimmel (M.) hat gerade seinen Vertrag verlängert. Mit dem FCU hofft er, die überragenden Leistungen aus der Hinrunde bestätigen zu können.Bild: imago / Contrast
Bundesliga

Vor Bundesliga-Restart: Welche Pläne Urs Fischer für die Rückrunde von Union Berlin hat

13.01.2023, 16:33

Wenn ein Klub gerade die erfolgreichste Saison seiner Vereingeschichte gespielt hat, dann legen viele Fans vorsichtshalber den emotionalen Sicherheitsgurt an. Denn: Je höher man klettert, desto tiefer wird man fallen, das ist im Fußball fast schon eine Gewissheit.

Die Fans von Union Berlin tragen mittlerweile vier emotionale Sicherheitsgurte übereinander: Seit dem Aufstieg 2019 konnten die Eisernen auch in der Bundesliga jedes Jahr neue Bestmarken setzen. Niemand kann so recht glauben, in welchen Sphären der Verein mittlerweile spielt.

Union Berlin vs. VfL, 1. BL Berlin, 18.09.2022, FUßBALL - FC Union Berlin vs. VfL Wolfsburg, 1. BL, Saison 2022/23. Union Fans Berlin *** Union Berlin vs VfL, 1 BL Berlin, 18 09 2022, FOOTBALL FC Unio ...
Zum zweiten Mal nacheinander qualifizierte sich Union 2022 für den Europapokal.Bild: www.imago-images.de / regios24

In der Hinrunde erreichte die Eiserne Achterbahn dann ihren schwindelerregenden Höhepunkt: Ganze sieben Spieltage lang führte Union tatsächlich die Tabelle an. Im Vorfeld der Rückrunde stellen sich Union-Fans daher mal wieder auf eine haarsträubende Talfahrt ein. Doch dass der große Absturz in der Rückrunde endlich kommt, ist gar nicht so gewiss.

Becker in England begehrt: Diesmal will Union seinen Leistungsträger halten

In der Vergangenheit musste Union – statt sich im Winter zu verstärken – eher schwerwiegende Abgänge verkraften. Letztes Jahr verließen sowohl Abwehrchef Marvin Friedrich (Gladbach) als auch Spielmacher Max Kruse (Wolfsburg) den Verein im Januar.

Schlussjubel UB, v.l. Marvin FRIEDRICH UB, Grischa PROEMEL Prömel, UB, Max KRUSE UB dahinter enttaeuschte Spieler von BO Fussball 1. Bundesliga, 17.Spieltag, VfL Bochum BO - 1. FC Union Berlin UB, am  ...
Marvin Friedrich (v.l.), Grisha Prömel und Max Kruse verließen 2022 den FCU. Prömel blieb immerhin bis zum Saisonende.Bild: imago / Sven Simon

Dieses Jahr ist bisher nur die Leihe von Tymoteusz Puchacz zu Panathinaikos Athen abgeschlossen worden, der sich aber bei Union ohnehin nicht durchsetzen konnte.

Gleichzeitig können die Union-Anhänger aufatmen, weil ihnen Sheraldo Becker wohl zumindest noch in der Rückrunde erhalten bleibt. Der Flügelstürmer spielte zu Saisonbeginn wie entfesselt, nach sieben Spieltagen hatte er bereits sechs Tore und vier Vorlagen auf dem Konto.

Becker (l.) im Europapokal-Spiel gegen Saint-Gilloise.
Becker (l.) im Europapokal-Spiel gegen Saint-Gilloise.Bild: BELGA / Bruno Fahy

Obwohl seine Torgefährlichkeit zum Winter hin nachließ, ist der 27-Jährige weiterhin heiß begehrt. Nottingham Forrest, das im Sommer schon Unions Taiwo Awoniyi für gut 20 Millionen Euro holte, soll nun auch Becker verpflichten wollen. Der Niederländer stellte im Trainingslager klar: "Ich habe Vertrag, ich bleibe."

Mit Jérôme Roussillon bisher nur ein Neuzugang

Doch Union ist es mittlerweile gewohnt, Leistungsträger zu verlieren. Egal ob in der Abwehr (Schlotterbeck, Friedrich), im Mittelfeld (Andrich, Prömel) oder im Sturm (Anderson, Kruse, Awoniyi): Die Berliner haben bisher jeden Verlust weggesteckt.

Irgendwo zwischen Urs Fischers kompaktem bissigen Pressing-Stil und Oli Ruhnerts Transfer-Maxime – nur Spieler zu holen, die für den Verein brennen – hat sich eine Mannschaft eingstellt, die unabhängig von ihren Spielern schwer zu schlagen ist.

ARCHIV - 30.10.2022, Berlin: Fußball: Bundesliga, 1. FC Union Berlin Trainer Urs Fischer von Union Berlin spricht im Interview. (zu dpa: «Trimmel bleibt, Augsburg besiegt: Fischer glücklich im Trainin ...
Seit Urs Fischer 2018 Union-Coach wurde, geht es für die Eisernen nur bergauf.Bild: dpa / Andreas Gora

Dementsprechend zeichnen sich bei Union nach der ersten Saisonhälfte auch keine klaren Baustellen ab: Die Abwehr ist solide, war bis zur 1:5-Pleite gegen Leverkusen die beste der Liga. Das Mittelfeld ist lauf- und kampffreudig, wie es beim FCU sein soll. Und im Angriff hofft man weiterhin, dass sich Jordan Siebatcheu durchsetzt bzw. dass Beckers Torgefahr für den Rest der Saison anhält.

Union-Manager Oliver Ruhnert ist in der Winterpause bekanntlich ohnehin nicht besonders kauffreudig – obwohl er bei den regelmäßigen Abgängen der Köpenicker natürlich fortwährend Ergänzungsspieler und Nachwuchshoffnungen auf dem Schirm haben muss.

Am Donnerstag wurde der bisher einzige Neuzugung vermeldet: Der 30-jährige Linksverteidiger Jérôme Roussillon kommt vom VfL Wolfsburg. Da er bei den Wölfen dieses Jahr kaum noch berücksichtigt wurde, dürfte er nicht allzu teuer gewesen sein. Gleichzeitig ist er ein gestandener Bundesliga-Profi, passt also voll ins Profil der Eisernen.

Roussillon bestritt 128 Pflichtspiele für den VfL Wolfsburg.
Roussillon bestritt 128 Pflichtspiele für den VfL Wolfsburg.Bild: dpa / Peter Steffen

"Mit Jérôme bekommen wir nicht nur weitere Breite in den Kader, sondern gleichzeitig Breite mit hoher Qualität", freut sich Union-Boss Ruhnert. Inwiefern er noch weitere Neuzugänge plant, ist unklar.

Dreifachbelastung in der Rückrunde

Auch Ruhnert weiß: "In einer Rückrunde mit erneut sehr vielen Spielen auf nationaler und internationaler Bühne ist diese hohe Qualität in der Breite essenziell."

OLIVER RUHNERT DAS AKTUELLE SPORTSTUDIO ZDF MAINZ *** OLIVER RUHNERT THE CURRENT SPORTS STUDIO ZDF MAINZ PUBLICATIONxNOTxINxUSA
Oliver Ruhnert ist seit Mai 2018 Geschäftsführer bei Union Berlin.Bild: imago / Martin Hoffmann

Neben der Bundesliga und dem DFB-Pokal, ist Union auch in der Europa League noch vertreten. In den Playoffs vor der K.o.-Phase wartet mit Ajax Amsterdam (16.2., 23.2.) ein namhafter internationaler Gegner.

Im DFB-Pokal-Achtelfinale bekommt es Union mit dem VfL Wolfsburg (31.1.) zu tun. Dass Union in der Rückrunde lange unter der Dreifachbelastung leiden wird, ist angesichts solcher Gegner nicht unbedingt wahrscheinlich.

Fischer trainiert taktische Flexibilität, zur Vorbereitung auf tief stehende Gegner

Insgesamt sieht sich Union für die Rückrunde gut aufgestellt. Nachdem Urs Fischer vier Jahre lang an der Stabilität der Mannschaft gearbeitet hat, fühlt er sich inzwischen wohl genug, taktische Flexibilität zu trainieren. Neben der bekannten 5-3-2-Formation will Union in Zukunft auch mal im 4-4-2 oder im 4-2-3-1 auflaufen.

Das soll insbesondere gegen tief stehende Gegner helfen. Im Trainingslager in Campoamor (Spanien) stand daher in erster Linie das Spiel mit dem Ball im Fokus. Allerdings mahnt der Schweizer zur Geduld: "Ein neues System kriegst du nicht in drei bis vier Wochen hin. Das dauert eben einfach seine Zeit."

Obwohl Fischer mit der Umsetzung des neuen Systems nach dem Trainingslager offensichtlich noch nicht zu hundert Prozent zufrieden war, kann er zuversichtlich in die Rückrunde gehen: Seine Mannschaft verfolgt auf dem Platz einen klaren Plan, mit dem Kampf um den Klassenerhalt – der ja von den Union-Bossen nach wie vor ausgerufen wird – wird der aktuell Tabellen-Fünfte nichts zu tun haben. Vielleicht ist am Ende sogar ein Europapokelplatz drin.

Themen
Union Berlin: Spieler witzeln über Isco-Transfer – Ex-Real-Star reagiert

Zwischen Union Berlin und Hertha BSC liegen aktuell Welten. Im direkten Duell der beiden Berliner Bundesligisten hat sich Union am Samstag mit 2:0 durchgesetzt. Die akut abstiegsbedrohte Hertha hat daraufhin überraschend Geschäftsführer Fredi Bobic gefeuert.

Zur Story