09.11.2022, Hessen, Frankfurt/Main: Fußball: Bundesliga, Eintracht Frankfurt - TSG 1899 Hoffenheim, 14. Spieltag im Deutsche Bank Park. Frankfurts Mario Götze (l-r), Ansgar Knauff, Jesper Lindström un ...
Die Frankfurt-Stars rund um Ansgar Knauff (v.l.), Jesper Lindström, Randal Kolo Muani und Djibril Sow bejubeln einen Treffer gegen die TSG Hoffenheim. Bild: dpa / Arne Dedert
Bundesliga

Eintracht Frankfurt: Top-Spieler der SGE enthüllt Gedanken zu seiner Zukunft

13.01.2023, 13:25

Seit nun ziemlich genau einem Jahr spielt Ansgar Knauff für Eintracht Frankfurt. Der Offensiv-Spieler wurde von Borussia Dortmund an die Hessen ausgeliehen und läuft noch bis Sommer für die SGE auf und hat in dieser Zeit bisher schon einiges erlebt.

In der Rückrunde der vergangenen Saison etablierte er sich als Stammspieler unter Trainer Oliver Glasner. Dazu traf er in der Europa League in den Hinspielen gegen Barcelona und West Ham United, spielte im Finale über die gesamten 120 Minuten und feierte mit dem Team den Titelgewinn.

Frankfurt oder BVB? Knauff-Zukunft offen

In der aktuellen Saison tüftelte Glasner immer wieder am System der Frankfurter herum, weshalb Knauff auf verschiedenen Positionen eingesetzt wurde, dazu stoppte ihn im Oktober eine Oberschenkelverletzung. Danach kam er aber stark zurück, traf bei seinem Comeback gegen Augsburg.

Da die Leihe von Knauff nun ins letzte halbe Jahr geht, stellt sich die Frage, wie es mit dem 21-Jährigen weitergeht. Im Interview mit dem "Kicker" schildert er, dass er mit der ungewissen Situation "entspannt" umgehe. "Ich konzentriere mich voll auf die zweite Saisonhälfte – mit diesem Verein ist alles möglich", ergänzte Knauff im Anschluss.

Um eine gute Saison zu spielen, bleibe laut dem Rechtsfuß nicht viel Zeit, um sich über andere Dinge Gedanken zu machen. "Natürlich werden wir uns früher oder später zusammensetzen, um zu besprechen, wie es weitergeht", stellte Knauff klar. Danach erläutert er eingehend, was für ihn bei der Zukunftsentscheidung wichtig sei: das sportliche Umfeld. "Ich stehe am Anfang meiner Karriere, und es bringt mir nichts, auf etwas anderes als meine sportliche Entwicklung zu schauen", findet Knauff.

Daraus kann geschlossen werden, dass es dem U21-Nationalspieler enorm wichtig ist, regelmäßig Spielzeit zu bekommen. Gerade für junge Spieler ist das für ihre Entwicklung elementar. In Dortmund wäre die Konkurrenz für Knauff sicherlich auf seiner Position größer, daher müsste abgewartet werden, was sich Knauff selbst zutraut und welche Pläne auch die Dortmund-Bosse für ihn haben.

Laut Knauff können sich aber auch die Frankfurt-Fans Hoffnung auf einen Verbleib machen: "Die Eintracht und der BVB sind beides tolle Vereine mit fantastischen Fans und Hammer-Stadien. Was ab dem Sommer ist, weiß ich jetzt noch nicht. Eines weiß ich aber: Im nächsten halben Jahr werde ich für die Eintracht alles geben."

Eine Knauff-Verpflichtung von Frankfurt könnte für die SGE allerdings teuer werden. Zwar steht Knauff in Dortmund noch bis Sommer 2024 unter Vertrag, allerdings haben die Hessen laut mehreren Medienberichten keine Kaufoption mit im Leihvertrag verankert. Da der Marktwert vom Offensivspieler laut "Transfermarkt.de" bei rund zehn Millionen liegt, müsste sich Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche wohl die Frage stellen, ob er dazu bereit ist, so viel Geld zu investieren.

Eintracht Frankfurt: Neues Gehalt von Kevin Trapp enthüllt – Detail überrascht

Dass Eintracht Frankfurt mit Torwart Kevin Trapp bis 2026 verlängern konnte, spricht Bände über das veränderte Standing der SGE. Während die Eintracht bisher immer hilflos zusehen musste, wie Jahr für Jahr die Topspieler den Verein verlassen haben, um bei anderen Vereinen endlich Titel zu gewinnen, ist es jetzt gelungen, einen der begehrten Leistungsträger zu halten.

Zur Story