26.09.2022, Fussball, Saison 2022/2023, 1. Bundesliga, Training FC Schalke 04, v. l. Kenan Karaman FC Schalke 04, Simon Terodde FC Schalke 04, Danny Latza FC Schalke 04 Foto: Tim Rehbein/RHR-FOTO Gels ...
Mehrere Spieler bei Schalke 04 sind offenbar nicht zufrieden mit ihrer Rolle. Bild: IMAGO/RHR-Foto
Bundesliga

Schalke 04: Halbes Team unzufrieden mit aktueller Rolle – selbst der Kapitän

29.09.2022, 17:34

Eigentlich sind sie bei Schalke 04 mit dem Start in die Bundesliga-Saison nicht unzufrieden. Mit einem Sieg, drei Unentschieden und drei Niederlagen ist der Aufsteiger mit den erwarteten Problemen in die Bundesliga zurückkehrt. "Wir haben uns von Anfang an gesteigert, sind nach hinten raus in der Defensive kompakter geworden", bilanziert etwa der linke Außenbahnspieler Tobias Mohr.

Und dennoch gibt es bei Königsblau auch Luft nach oben. Aber die Ansprüche der Schalker sind nicht mehr die gleichen wie noch im vergangenen Jahrtausend. Da gab es durchaus Zeiten, in denen sechs Punkte nach sieben Spielen eine halbe Katastrophe gewesen wäre. Doch der neuen Ausgangssituation sind sich die Vereins-Bosse, Spieler und Fans bewusst.

Unmut gibt es im Schalke-Team trotzdem.

Schlussjubel GE, die Mannschaft feiert vor den Fans, v.l. Florian FLICK GE, Torwart Ralf FAEHRMANN Fährmann GE, Maya YOSHIDA GE, Kenan KARAMAN GE, FAEHRMANN filmt mit seinem Handy, Mobiltelefon, Fussb ...
Torjubel nach dem Sieg gegen BochumBild: IMAGO/Sven Simon

Sogar der Kapitän ist unzufrieden mit ihrer Rolle

Mehrere Profis hadern aktuell mit ihrer individuellen Situation, wie der "Kicker" berichtet. Was dem Klub noch Probleme bereiten könnte, ist die Tatsache, dass es sich bei den unzufriedenen Profis hauptsächlich um prominente Namen handelt.

So sind der Verteidiger Mehmet Aydin, Aufstiegs-Siegtorschütze Rodrigo Zalazar sowie die drei Neuzugänge Alex Kral, Sebastian Polter und Florent Mollet derzeit nicht happy. Pikant: Ausgerechnet Kapitän Danny Latza gehört auch zu den Haderern, wie der "Kicker" schreibt.

Letzterer durfte seine Armbinde bei der Rückkehr ins Oberhaus zwar behalten. In der Praxis ist der Kapitän aber nur noch Teilzeitkraft, wie ein Blick auf seine Einsatzzeit beweist: An sieben Spieltagen wurde 32-Jährige insgesamt nur 92 Minuten eingesetzt. Und: Nur ein einziges Mal durfte er das Team am Feld führen. Wurde gegen Wolfsburg jedoch zu Halbzeit ausgewechselt. Die vergangenen drei Spiele blieb er sogar ganz ohne Einsatz.

Danny Latza war zuletzt nur noch Teilzeitkapitän.
Danny Latza war zuletzt nur noch Teilzeitkapitän.Bild: www.imago-images.de / imago images

Wie lange der Trainer Frank Kramer den Kapitän als Reservisten durchboxen will, wird sich zeigen. Die Kapitänsfrage trotz der Umstände nicht offen zu stellen, birgt aber auf jeden Fall ein Pulverfass.

Schalke 04: Aufstiegsheld Zalazar und Kramer mit angespanntem Verhältnis

Auch Rodrigo Zalazars Verhältnis zum Trainer ist angespannt. Und das, obwohl er sich bei den Fans großer Beliebtheit erfreut. Immerhin hat er die Königsblauen mit einem Siegtreffer in die erste Liga zurückgeschossen und einen großen Anteil daran, dass das Team die Zweitligameisterschaft gewann.

Er, der in der Defensive Schwächen hat, in der Offensive das Team aber erfolgreich belebt, wurde in sieben Spielen aber viermal aus- und nur dreimal eingewechselt. Eine Tatsache, die für das Verhältnis zwischen Zalazar und Kramer nicht gerade förderlich ist.

Auch Mehmet Aydins Unzufriedenheit liegt in seiner zu knappen Spielzeit begründet. Er spielte in der Aufstiegssaison zwar mehr als die Hälfte aller Spiele, ist nun aber weitgehend außen vor. Wenn, dann kommt er vor allem im Regionalligateam zum Einsatz. Und: Den verletzungsbedingt ausgefallenen Cedric Brunner kompensierte der Trainer vor allem mit dem Einsatz von Henning Marciani, nicht mit Aydin.

Kramer erwartet von seinen Spielern Leistung.
Kramer erwartet von seinen Spielern Leistung.Bild: www.imago-images.de / imago images

Kramer rechtfertigt Entscheidungen: "Haben viele Spieler nicht getan"

Auch die Neuzugänge aus dem Sommer zeigen sich nicht gerade zufrieden. Da wäre zum einen Sebastian Polter, der bisher nur sechsmal eingewechselt wurde. Der für 1,5 Millionen Euro eingekaufte Stürmer hat dabei ein Tor erzielt.

Auch bei Florent Mollet lief es bisher bei Schalke nicht so wie gewünscht. Auf ihn setzten die Schalke-Bosse besonders große Hoffnung. Der erfahrene Mittelfeldspieler wurde bisher aber nur 59 Minuten lang eingesetzt. Alex Kral kam zwar länger zum Einsatz (340 Minuten), doch wurde er von Florian Flick im defensiven Mittelfeld überholt.

Der Trainer hat dazu eine klare Haltung: "Wer Ansprüche auf Einsatzzeiten stellt, muss das auch auf dem Platz zeigen. Das haben viele Spieler nicht getan", sagte Kramer.

Max Kruse enthüllt: Wieso sein Wechsel zu Jürgen Klopp und Liverpool scheiterte

Für Skandal-Nudel Max Kruse war 2022 wieder ein Schlagzeilen-Jahr: Erst verabschiedete er sich im Januar überraschend vom 1. FC Union Berlin und heuerte beim abstiegsbedrohten VfL Wolfsburg an. Unter Trainer und Buddy Florian Kohfeldt klappte dann tatsächlich der Klassenerhalt.

Zur Story