Sport
Bundesliga

FC Bayern: Transfer für Neuer-Ersatz rückt laut Insider näher

ARCHIV - 01.12.2022, Katar, Al-Chaur: Fußball: WM, Costa Rica - Deutschland, Vorrunde, Gruppe E, 3. Spieltag, Al-Bait Stadion, Deutschlands Torwart Manuel Neuer in Aktion. (zu dpa: «Verletzter Neuer s ...
Manuel Neuer (l.) fällt verletzungsbedingt bis zum Ende der Saison aus.Bild: dpa / Tom Weller
Bundesliga

FC Bayern: Transfer für Neuer-Ersatz rückt laut Insider näher

03.01.2023, 17:03
Mehr «Sport»

Die Bayern sind seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Ersatz für Manuel Neuer. Der deutsche Nationalspieler hatte sich nach der Weltmeisterschaft beim Skitourengehen den Unterschenkel gebrochen. Die Bayern-Bosse legten sich danach fest, dass sie einen neuen Torhüter nach München holen, mit dem sie die Rückrunde bestreiten werden.

Zunächst galt der nach Monaco ausgeliehen Alexander Nübel als Favorit, allerdings konnten sich die Vereine nicht auf eine Entschädigungszahlung einigen. Dazu sagte Nübel der "Bild" vor einigen Tagen, dass eine frühzeitige Rückkehr nach München wenig Sinn mache.

Sommer soll sich schon für Wechsel ausgesprochen haben

Nun soll aber ein weiterer Kandidat auf einen Wechsel drängen und seinem Verein bereits signalisiert haben, dass er zum FC Bayern gehen möchte. Es handelt sich dabei um Gladbachs Yann Sommer.

Laut der Schweizer Zeitung "Blick" hat Sommer nun in einem offenen Gespräch mit der Gladbacher Führungsriege klargemacht, dass er in der aktuellen Transferperiode gerne den Schritt nach München machen würde. Gleichzeitig berichtet die Zeitung, dass Sommer der absolute Wunschkandidat sei, weil er mit seinem Torwartspiel perfekt zur spielerischen Ausrichtung der Bayern passen würde.

Demnach hätte Sommer auch kein Problem, ab der kommenden Saison in einen Konkurrenzkampf mit dem dann genesenen Neuer zu treten. Gleichzeitig soll laut "Blick" Sommer auch dazu bereit sein, in Gladbach zu bleiben, wenn sich die Klubs nicht auf eine Ablösesumme einigen können.

Da der 34-jährige Torhüter noch bis zum Ende der Saison einen Vertrag hat, könnte Gladbach im Winter zum letzten Mal eine Ablöse kassieren. Bei fünf Millionen Euro soll Sportdirektor Roland Virkus bereit sein, den Schweizer Nationaltorhüter ziehen zu lassen – eine Summe, die die Bayern offenbar bereit wären zu zahlen.

Unterschreibt Sommer in München, würde er laut dem Schweizer Medium auf jeden Fall einen Vertrag bis 2025 erhalten.

Die Bayern wollen die Verpflichtung eines Torwarts so schnell wie möglich hinter sich bringen. Am Dienstag startete der deutsche Rekordmeister wieder ins Training, am Freitag geht es ins Trainingslager nach Katar. Da soll optimalerweise die neue Nummer eins für die Rückrunde schon mit am Bord des Flugzeugs sein.

Olympia 2024: DFB-Frauen sprechen über kontroverse Pappbetten – "nicht zu viel wackeln"

Die Frauen-Nationalmannschaft des DFB steht vor dem Olympia-Beginn in den Startlöchern: Schon am Donnerstag geht es für die Auswahl von Trainer Horst Hrubesch in Marseille um 19 Uhr gegen Australien los. Anschließend warten auf die Nationalspielerinnen die USA und Sambia.

Zur Story