Niklas Süle ist seit 2017 beim FC Bayern München
Niklas Süle ist seit 2017 beim FC Bayern München Bild: www.imago-images.de / UWE KRAFT

Verlässt dieser Nationalspieler den FC Bayern? Kahn: "Gibt bei uns gewisse Grenzen"

07.12.2021, 13:05

Im Topspiel am Samstag bei Borussia Dortmund reichte es für Niklas Süle nur für einen Kurzeinsatz über 16 Minuten. Dennoch ist der Innenverteidiger unter Trainer Julian Nagelsmann eine feste Größe in der Defensive und liegt im teaminternen Ranking der Spielminuten auf Platz 9.

Doch ob das in der kommenden Saison auch noch der Fall sein wird, ist ziemlich fraglich. Der Vertrag des 26-Jährigen läuft im Sommer aus und bisher gibt es zwischen dem Klub und dem Spieler keinerlei konkrete Verhandlungen über eine Verlängerung.

Hinzu kommt, dass sich Vorstandsboss Oliver Kahn am Sonntag im Fußballtalk "Sky90" ziemlich kryptisch zur Zukunft des Nationalspielers äußerte.

"Er ist Nationalspieler. Natürlich ist er ein Spieler, den du gern in den eigenen Reihen haben willst. Es kommt aber immer auf die Bedingungen an", erklärte Kahn und verwies auf die Einnahmeverluste in Höhe von fünf Millionen Euro, die der FC Bayern aufgrund der Geisterspiele in Bayern aktuell verkraften muss.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung sollen die Münchner Süle bereits Ende November ein Angebot zu verbesserten Gehaltsbezügen gemacht haben. Aufgrund von Süles Corona-Erkrankung seien die Gespräche jedoch erstmal auf Eis gelegt worden.

Süle und FC Bayern auf der Suche nach einer gemeinsamen Basis

Bestätigen wollte Kahn das am Sonntagvormittag noch nicht. "Es hängt immer davon ab, was der Spieler für Forderungen stellt. Wir haben bei Alaba gezeigt, dass wir Grenzen haben", machte er klar. Der Österreicher verließ die Münchner im Sommer ablösefrei in Richtung Real Madrid, nachdem man sich nicht auf einen neuen Vertrag einigen konnte.

Eigentlich wollten die Münchner einen weiteren Fall Alaba verhindern, um sich nicht noch eine Ablösesumme entgehen zu lassen. Laut Transfermarkt.de liegt Süles Marktwert bei 35 Millionen Euro.

Dennoch lobte der 52-Jährige die bisherige Saison des 37-fachen Nationalspielers. "Niklas spielt bisher sehr verlässlich und eine sehr gute und stabile Saison. Die Verlängerung ist etwas, womit wir uns beschäftigen. Es kommt darauf an, dass wir eine Basis finden, wo das für uns beide funktionieren kann."

In der Vergangenheit gab es immer wieder Spekulationen um einen Wechsel von Süle zur englischen Premier League, die als sein Traumziel gilt. Besonders Newcastle United, die erst kürzlich von einem saudischem Konsortium übernommen wurden, sollen besonders interessiert sein.

(lgr)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Trotz Krise: FC Bayern erfüllt Nagelsmann Sonderwünsche

Julian Nagelsmann gilt als Paradebeispiel für einen Laptop-Trainer. Schon bei seinen ersten beiden Trainer-Stationen in Leipzig und Hoffenheim wurde er von einem Team an Analysten unterstützt. Auch beim FC Bayern hat der 35-Jährige eine Art Digitalisierung angestoßen.

Zur Story