Ersetzt Mourinho Favre in Dortmund?
Ersetzt Mourinho Favre in Dortmund?reuters/imago-montage

BVB-Coach unter Druck: Ersetzt José Mourinho Lucien Favre in Dortmund?

23.10.2019, 18:44

Kommt "The Special One" nach Dortmund? Ersetzt José Mourinho den derzeitigen BVB-Coach Lucien Favre auf der Dortmunder Trainerbank? Diese Spekulation rund um den derzeit vereinslosen Portugiesen lässt Fußballfans am Mittwochmorgen aufhorchen.

  • Anlass der Aufregung ist ein Bericht der "Sport Bild", in dem zu lesen ist, dass Mourinho ein Kandidat auf die Nachfolge des derzeit eher glücklosen BVB-Coaches Favre sei.
  • Favres Dortmunder stehen in diesen Tagen punktgleich mit den Bayern auf Platz vier der Bundesligatabelle – lediglich einen Punkt vom Spitzenreiter aus Mönchengladbach entfernt.

Dennoch reißen die Spekulationen um ein Favre-Aus im Winter nicht ab. Laut der "Sport Bild" stehe Dortmund-Chef Hans-Joachim Watzke mit Mourinho, der schon Real Madrid, Chelsea London und Manchester United trainierte, regelmäßig in Kontakt.

Zudem lerne der Portugiese Deutsch – zuletzt wurde Mourinho mit den BVB-Rivalen aus München in Verbindung gebracht. Auch beim FC Bayern soll man mit Trainer Niko Kovac nicht allzu glücklich sein.

Kommt Mourinho nach Dortmund? Das darf bezweifelt werden

Eine deutsche Mannschaft hat Mourinho noch nie trainiert.
Eine deutsche Mannschaft hat Mourinho noch nie trainiert.Bild: Frank Hoermann/imago

An der "Sport Bild"-Spekulation gibt es jedoch Zweifel: Bei seinem letzten Arbeitgeber, Manchester United, verdiente Mourinho 17 Millionen Euro im Jahr – für den Ruhrpott-Klub aus Dortmund kaum zu schaffen. Zudem könnte für Mourinho bald in Spanien ein anderer Trainerposten frei werden: Bei Real Madrid steht Zinédine Zidane in der Kritik.

Einen Platz auf der Trainerbank der Königlichen dürfte für "The Special One" wohl interessanter sein als die Bank im Westfalenstadion. An diesem Mittwoch müssen die Borussen währenddessen im San Siro gegen Inter Mailand in der Champions-League-Gruppenphase ran.

Allerdings ohne Kapitän Marco Reus, der wegen einer Erkältung ausfällt. Ein Punkt beim ehemaligen Champions-League-Sieger ist das Minimalziel des deutschen Vizemeisters. "Wir wollen sie auf Abstand halten", sagte BVB- und Nationalspieler Julian Brandt.

Umstrittener BVB-Coach: Lucien Favre.
Umstrittener BVB-Coach: Lucien Favre.Bild: Alessandro Garofalo/reuters

Nach dem erlösenden Sieg in der Bundesliga gegen Tabellenführer Borussia Mönchengladbach (1:0) will die Mannschaft von Trainer Lucien Favre mit einem Erfolg in Mailand ihr teilweise verlorenes Selbstvertrauen weiter zurückgewinnen. "Es bringt nichts, wenn du nur ein Spiel gewinnst", sagte Sportdirektor Michael Zorc, während Julian Weigl betonte: "Wir wollen nachlegen und etwas mitnehmen."

Das nächste Topspiel steht dann schon am Wochenende an: das Derby gegen Erzrivale Schalke 04. Aufregende Tage in Dortmund, an denen die Spekulationen nicht abreißen werden.

(pb/mit sid)

Die Geschichte des Bundestages in 17 Daten

1 / 19
Die Geschichte des Bundestages in 17 Daten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ab jetzt AfD-Osten? So ein Quatsch!

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Schockiert und aufgewühlt": BVB legt Beschwerde wegen Rassismusvorfall ein

Während Borussia Dortmund am Mittwochabend in der Champions-League-Gruppenphase einen 4:1-Sieg gegen den FC Sevilla feiern konnte, lief der Auswärtstrip für die U19 der Westfalen im Spiel der Youth League nicht so erfolgreich. Nachdem beide Teams jeweils ihre ersten beiden Gruppenspiele verloren hatten, war ein Sieg eigentlich Pflicht. Nach 90 Minuten trennten sie sich mit 1:1 – ein Ergebnis, das beiden Seiten wenig nützt.

Zur Story