Erling Haaland hat seinen Ex-Klub Borussia Dortmund mit seinem neuen Arbeitgeber Manchester City verglichen.
Erling Haaland hat seinen Ex-Klub Borussia Dortmund mit seinem neuen Arbeitgeber Manchester City verglichen.imago/Martin Rickett

Haaland stichelt bei Man City-Event gegen BVB: "Höheres Level"

13.07.2022, 10:13

Ex-BVB-Stürmer Erling Haaland ist am Sonntagnachmittag bei seinem neuen Verein Manchester City vorgestellt worden. Ihm und den anderen bisherigen Neuzugängen – Torwart Stefan Ortega und Stürmer Julián Alvarez – jubelten dabei hunderte Fans lautstark zu. Neben vielen blumigen Worten für seinen neuen Klub konnte sich Haaland bei dem Event einen Seitenhieb gegen Borussia Dortmund jedoch nicht verkneifen.

"Das hier ist nochmal ein höheres Level", sagte Haaland über seinen neuen Verein. Für ihn ist der BVB in sportlicher Hinsicht also klar unter City zu verorten. Der Norweger gerät vor allem beim Blick auf die Spielweise von Manchester City und Trainer Pep Guardiola ins Schwärmen: "Wie sie spielen, wie sie Chancen kreieren, davon will ich Teil sein".

Spiel gegen City blieb Haaland lange in Erinnerung

Bei der Präsentation zeigte sich Haaland gewohnt selbstbewusst. "Wenn ich Spaß habe, schieße ich Tore, dann gewinne ich Spiele, ganz einfach", erklärte der 21-Jährige sein Erfolgsgeheimnis.

In der Champions-League-Saison 2020/21 bekam Haaland selbst zu spüren, was es heißt, gegen Manchester City zu spielen. Im Viertelfinale unterlag der BVB den Engländern. Der City-Verteidigung war es über weite Strecken der Partie gelungen, Haaland komplett aus dem Spiel zu nehmen. "Auf einmal war ich 25 Minuten ohne Ballkontakt" erinnert sich der Stürmer.

Haaland beeindruckt von Gündoğan

Vor allem ein Spieler beeindruckte ihn damals: DFB-Star İlkay Gündoğan. "Ich dachte mir, hör endlich auf Tiki-Taka zu spielen", erzählte Haaland. Tiki-Taka bezeichnet einen Spielstil, der sich durch viele kurze Pässe und einen hohen Ballbesitzanteil auszeichnet.

İlkay Gündoğan (Mitte) und Erling Haaland im Viertelfinale der Champions League 2020/2021.
İlkay Gündoğan (Mitte) und Erling Haaland im Viertelfinale der Champions League 2020/2021. imago/ uwe kraft

Wie schnell sich Haaland an die einzigartige Spielweise der Citizens gewöhnen kann, wird sich spätestens am 30. Juli zeigen. Dann steht der englische Supercup gegen Liverpool an.

(nik)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Hertha-Star über Tumor-Diagnose von Jean-Paul Boëtius: "Ich habe geweint"

Jean-Paul Boëtius ist der mittlerweile vierte Bundesliga-Profi, bei dem in diesem Kalenderjahr ein Hodentumor diagnostiziert wurde. Neben Timo Baumgartl und Sébastien Haller bekam auch Hertha-Mannschaftskollege Marco Richter den Untersuchungsbefund.

Zur Story