Sport
EM 2024

EM 2024: DFB-Star Füllkrug verwirrt Schweinsteiger mit Team-Details

10.06.2024, Bayern, Herzogenaurach: Fußball: EM, Nationalmannschaft, Pressekonferenz, Deutschlands Niclas Füllkrug hält sein Mobiltelefon vor der Pressekonferenz. Foto: Federico Gambarini/dpa +++ dpa- ...
Niclas Füllkrug ist als Ersatz für Kai Havertz im Sturm gesetzt.Bild: dpa / Federico Gambarini
EM 2024

EM 2024: DFB-Star Füllkrug gibt unerwartete Einblicke – Schweinsteiger verwirrt

22.06.2024, 14:00
Mehr «Sport»

Nach dem Spiel gegen Ungarn wurde Niclas Füllkrug kurzerhand selbst zum Videoschiedsrichter. Die Szene vor dem 1:0 Deutschlands sorgte für heftige Diskussionen, DFB-Kapitän İlkay Gündoğan hatte in einem Zweikampf mit Willi Orban den Ball behaupten können, der ungarische Innenverteidiger ist aber im Anschluss zu Fall gekommen. Den darauffolgenden Pass von Gündoğan verwertete Jamal Musiala zur deutschen Führung.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Nun wollte eine ungarische Journalistin nach dem Spiel also von Füllkrug wissen, was denn seine Meinung zu der Aktion sein. Foul oder kein Foul? Füllkrug war vorbereitet. "Ich kann dir ein Bild zeigen – nur, damit du es gesehen hast", sagte der Stürmer und zückte sein Handy. Das Foto zeigte Orban, der im Zweikampf mit ihm, Füllkrug, seine Hände semilegal einsetzte.

Schon gehört? Es gibt einen neuen watson-Podcast: "Toni Kroos – The Underrated One". Hier hörst du Folge eins:

"Was hältst du davon, ist das dann auch ein Foul?", fragte der 31-Jährige die Reporterin, die verneinte. "Also, bitte", erwiderte Füllkrug grinsend, "da schubst er auch nur, das ist aber kein Foul."

EM 2024: DFB-Star Niclas Füllkrug erklärt kuriose Marotte

Seine Schlagfertigkeit hat Niclas Füllkrug, der in den vergangenen beiden EM-Spielen stets für Kai Havertz ins Spiel gekommen war, nun in einem neuen Video unter Beweis gestellt.

In dem Format "Nachgefragt" der "Sportschau" wurde der Stürmer in Dienstes BVB am Rande des DFB-Quartiers in Herzoegenaurach etwa gefragt, was er mit seinen Ohren mache, bevor er auf Spielfeld läuft. Füllkrug erklärte die Marotte wie folgt: "Einmal drehen, Schalter anmachen. Das ist ein Ritual seit meiner Kindheit, das hat sich schon eingebrannt."

Darüber hinaus wollte die "Sportschau" wissen, wer bei der deutschen Nationalmannschaft der Erste sei, der beim Frühstück erscheint. Füllkrug meinte, er wisse es nicht, weil er es nicht sei. "Ich schätze mal das Trainerteam." Eine Aussage, die bei Bastian Schweinsteiger für Verwunderung sorgte.

EM 2024: Bastian Schweinsteiger und Esther Sedlaczek über Füllkrug-Video

Der Clip wurde nämlich nicht nur auf Social Media gepostet, sondern auch am Donnerstagabend in der ARD gezeigt. TV-Experte Bastian Schweinsteiger schüttelte anschließend bei Moderatorin Esther Sedlaczek den Kopf und sagte, dass er das mit dem Frühstück nicht verstehe, weil er dort Manuel Neuer erwartet hätte: "Früher waren Manu und ich immer die ersten", sagte Schweinsteiger.

Der letzte Spieler beim Frühstück, sagte Füllkrug mit einem Schmunzeln, sei Deniz Undav.

FC Bayern: Kingsley Coman wohl vor dem Aus – Details zu Kompany-Plan bekannt

Bayern Münchens Kingsley Coman hat zuletzt vermehrt die Schlagzeilen beherrscht. Französische Medien berichteten, dass der Außenbahnspieler erwäge, aus Frankreichs Nationalmannschaft zurückzutreten – was ein Sprecher des Spielers inzwischen dementiert hat. Coman empfinde es als Ehre, für Les Bleus aufzulaufen, heißt es in dem Statement an "Bild".

Zur Story