Sport
 16.03.2020, Fussball GER, Saison 2019 2020, 1. Bundesliga, Veltins Arena FC Schalke 04, , Graffitis der Schalker Ultras am Schalker Trainingsgelaende Gelsenkirchen Nordrhein Westfalen Deutschland *** 16 03 2020, Football GER, Season 2019 2020, 1 Bundesliga, Veltins Arena FC Schalke 04, , Graffiti of the Schalker Ultras at the Schalker Training Grounds Gelsenkirchen North Rhine-Westphalia Germany Team2

Schalker Fans waren am Mittwoch wegen eines Härtefalls verärgert. Bild: imago-images / TEAM2

FC Schalke 04 verärgert Fans mit Härtefallantrag – Späte Entschuldigung

Ein Schreiben des FC Schalke 04 an seine Fans hat in sozialen Netzwerken für Aufregung gesorgt. Wer vor 2022 sein Geld für nicht nutzbare Stadion-Tickets zurückfordere, solle dem Bundesligisten seine finanzielle Notlage offenlegen, hieß es in dem Antrag. Am Mittwochabend entschuldigte sich der Verein.

"In den Anschreiben an Fans und dem darin aufgeführten "Härtefallantrag" hat Schalke 04 unpersönliche und wenig empathische Formulierungen verwendet – dafür entschuldigen sich der Verein und die Mitarbeiter des Service Centers bei allen Fans in aller Form", hieß es auf der Vereins-Homepage. Das hätte man besser formulieren können und müssen.

Zuvor hatte die Verbraucherzentrale keine Einwände gegen das Formular erhoben, da es "der gesetzlichen Gutscheinregelung entspricht", wie Thomas Bradler von der Verbraucherzentrale der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" sagte. Er bezeichnete das Einfordern von Belegen direkt bei der Antragstellung jedoch als "vielleicht nicht gerade kundenfreundlich".

Der Verein räumte "Fehler im Umgang mit Ticketrückerstattungen" ein und versprach, dass "jeder Antrag von Fans, die aus wirtschaftlichen Gründen auf eine sofortige Rückerstattung des Ticketpreises angewiesen sind, wohlwollend bearbeitet wird." Es werde niemand Belege einreichen müssen, und es werde selbstverständlich niemand "kontrolliert", hieß es weiter.

(as/dpa)

Gelber Fleck auf blauem Grund – mutige BVB-Fans auf Schalke

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Vertragspoker um Alaba: Langsam reicht es Rummenigge

Der FC Bayern hat mit Leroy Sané seinen Wunschspieler verpflichtet. Bei der Vorstellung am Donnerstag zeigte sich aber, dass die Kaderplanung beim Rekordmeister nicht überall so reibungslos verläuft. Besonders mit Blick auf den Vertrags-Poker mit David Alaba hat Bayern-Vorstand Karl Heinz Rummenigge jetzt den Ton verschärft.

Die Zukunft zweier Spieler steht beim FC Bayern momentan auf der Kippe: Mittelfeldspieler Thiago Alcantara steht vor einem Wechsel. Wohin es den Spanier zieht, ist noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel