12.08.2022, Baden-W
Mats Hummels ist ein gefeierter Profi-Fußballer und hat viele Fans.Bild: dpa / Tom Weller
Formel 1

Mats Hummels bittet Formel-1-Größe zum zweiten Fan-Selfie seines Lebens

30.08.2022, 17:44

Fußballprofi Mats Hummels hat in seiner Karriere schon so einige Erfolge feiern können. In seiner ersten BVB-Station von 2009 bis 2016 wurde er mit seinem Dortmunder Stamm-Klub deutscher Meister und Pokalsieger. Mit der deutschen Nationalmannschaft erlebte er 2014 in Brasilien den großen Triumph und brachte den Siegerpokal mit nach Hause.

Dazu hat er eine große Reichweite in den sozialen Medien. Mehr als vier Millionen Menschen folgen dem BVB-Star auf seinem Instagram-Profil. Damit hat Mats Hummels zahlreiche Fans.

Mats Hummels spielte bei Benefiz-Fußballspiel für Michael Schumacher

Mit ihnen teilte er in den letzten Tagen ein wichtiges Ereignis. Gemeinsam mit anderen bekannten Personen und Sportler:innen stand er für "Champions for Charity", einem Benefiz-Fußballspiel zu Ehren von Michael Schumacher, auf dem Platz.

Darunter waren auch Fußball-Profi Laura Freigang, Ex-Kunstturner Fabian Hambüchen, Ex-Basketballspieler Dirk Nowitzki, Rennprofi Sebastian Vettel und selbstverständlich auch Mick Schumacher. Mit Vettel und Schumacher verbrachte Hummels im Anschluss noch Zeit. Unter seinem jüngsten Instagram-Beitrag schrieb er, dass er bei den beiden zu Besuch sei.

Mats Hummels ist Fan von Formel-1-Größe

Bei seinem Abstecher zur Formel 1 traf Mats Hummels auch noch auf eine weitere Person. Diese löste bei ihm selbst offenbar solche Fan-Gefühle aus, dass er nach einem Foto gefragt hat.

Das kommt bei Mats Hummels nicht so häufig vor. Denn mit seinen eigenen Fans teilte er in seiner Instagram-Story ein Foto mit der Person und kommentierte dazu: "Müsste die zweite Person gewesen sein, die ich jemals um ein Foto gebeten habe."

Die Person, um die es sich auf dem Foto handelt, ist übrigens Haas-Teamchef Günther Steiner.

Mats Hummels hat sich mit Haas-Teamchef Günther Steiner ablichten lassen.
Mats Hummels hat sich mit Haas-Teamchef Günther Steiner ablichten lassen.Bild: Instagram/Screenshot / aussenrist15

Für Steiners Haas-Team saß Mick Schumacher am Wochenende in Spa beim Großen Preis von Belgien hinter dem Cockpit. Er schaffte es nur auf die 17. Position. Seine Leistungen und seine Zukunft werden immer wieder diskutiert. Sebastian Vettel hingegen landete mit Aston Martin auf Platz acht. Viele Rennen wird er nicht mehr fahren, denn er beendet mit der laufenden Saison seine Karriere.

(and)

Sebastian Vettel nimmt Mick Schumacher in Schutz: "Auto war nichts Besonderes"

Nach 15 Jahren und 299 Rennen hat Sebastian Vettel der Formel 1 den Rücken gekehrt. Im Interview mit dem "SonntagsBlick" sprach der viermalige Weltmeister nun über die Höhen und Tiefen seiner Karriere, über Rennwagen und über seine Konkurrenten in der Formel 1.

Zur Story