Sport
Formel 1

Formel 1: Gefeuerter de Vries dementiert Berichte – und kündigt Konsequenzen an

21 Nyck de Vries NLD, Scuderia AlphaTauri, F1 Grand Prix of Saudi Arabia at Jeddah Corniche Circuit on March 18, 2023 in Jeddah, Saudi Arabia. Photo by HOCH ZWEI Jeddah Saudi Arabia *** 21 Nyck de Vri ...
Der bei AlphaTauri gefeuerte F1-Pilot Nyck de Vries prangert Fake-News an.Bild: IMAGO images/HochZwei
Formel 1

Gefeuerter Nyck de Vries dementiert Berichte – und kündigt Konsequenzen an

21.07.2023, 08:10
Mehr «Sport»

Vor dem Formel-1-Rennen in Ungarn, das am Sonntag um 15 Uhr in Budapest startet, beherrscht ein Fahrer die Schlagzeilen, der gar nicht antreten wird: der Niederländer Nyck de Vries, der die ersten zehn Rennen der Saison für AlphaTauri bestritt, wegen anhaltender Erfolgslosigkeit jedoch durch Daniel Ricciardo ersetzt wurde.

Einige Tage nach seiner Entlassung berichteten verschiedene Medien, dass de Vries gegenüber italienischen Journalist:innen gegen die Verantwortlichen nachgetreten habe. Das Verhalten der Red-Bull-Bosse, die auch über die Fahrer beim Schwesterteam Alpha Tauri entscheiden, habe ihn nicht überrascht, soll de Vries gesagt haben.

Formula 1 2022: Dutch GP CIRCUIT ZANDVOORT, NETHERLANDS - SEPTEMBER 03: Christian Horner, Team Principal, Red Bull Racing, and Helmut Marko, Consultant, Red Bull Racing during the Dutch GP at Circuit  ...
Christian Horner (links) und Helmut Marko haben bei Red Bull und bei AlphaTauri das Sagen.Bild: IMAGO images/Motorsport Images

Schließlich seien Teamchef Christian Horner und Motorsportberater Helmut Marko bereits in der Vergangenheit durch Unsportlichkeiten aufgefallen. Sie hätten ihm außerdem eine Beförderung zu Red Bull in Aussicht gestellt und durch die Entlassung jetzt ihr Wort gebrochen.

Heftige Worte, die für viel Aufsehen sorgten, inzwischen aber in einem anderen Licht erscheinen. Denn de Vries verkündete am Mittwoch über seinen Instagram-Kanal, dass die Meldungen frei erfunden seien.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Nyck de Vries widerspricht Berichten über Nachtreten gegen Red Bull

"Ich habe einige interessante Artikel über Dinge erhalten, die ich in der letzten Woche gesagt habe. Um Klarheit zu schaffen, ich habe nicht mit den Medien gesprochen", schreibt er dort an seine Follower:innen. Auch sein Management sagte gegenüber "Auto Bild": "Nyck hat seit der Nachricht von Red Bull mit absolut niemandem gesprochen, auch nicht mit irgendwelchen italienischen Medien. Die News sind fake und eine Diffamierung."

Transparenzhinweis: Auch watson hatte über die vermeintlichen Aussagen von Nyck de Vries berichtet.

Gulliaume Le Goff, der Manager des 28-Jährigen, sagte gegenüber dem Magazin weiter: "Offenbar wollte sich da jemand profilieren, wir behalten uns jedenfalls weitere rechtliche Schritte vor". Er kündigte zudem ein ausführlicheres Statement von de Vries an – welches dieser nun auf Instagram gegeben hat.

Dort schrieb de Vries auch, dass er angesichts der jüngsten Entwicklungen eine Pause von Social Media nehmen werde. Er dankte sowohl AlphaTauri als auch Red Bull dafür, dass sie ihm ermöglicht haben, "meinen Traum zu leben". Der Rennfahrer erklärte in dem Post weiter: "Ich bin dankbar für unser privilegiertes Leben, stolz auf unsere Reise und meine Familie."

Themen
Eintracht Frankfurt: Rafael Borré löst nach SGE-Pleite heftige Irritationen aus

Die Enttäuschung stand den Profis von Eintracht Frankfurt am späten Donnerstagabend ins Gesicht geschrieben. Die Hessen hatten gerade überraschend mit 1:2 gegen Union St. Gilloise verloren, sind damit bereits in der Zwischenrunde aus der Conference League ausgeschieden.

Zur Story