Spieler der SGE schwoeren sich aufs Spiel ein - Kreis, GER, Hertha BSC vs Eintracht Frankfurt, Bundesliga, 2. Spieltag, Spielzeit 2022/2023, 13.08.2022, DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS ...
Eintracht Frankfurt steht vor der zehnten Neuverpflichtung in dieser Saison. Bild: imago/ eibner

Eintracht Frankfurt bekommt Wunschspieler – große Konkurrenz ausgestochen

20.08.2022, 10:54

Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt stellt sich in diesem Jahr ganz neu auf. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte spielt die SGE in der Champions League. Um dort mithalten zu können, hat Kaderplaner Markus Krösche eine Reihe neuer Spieler verpflichtet.

Erst Ende vergangener Woche wurde mit Luca Pellegrini ein neuer Linksverteidiger geholt, der den schwerwiegenden Abgang des langjährigen Leistungsträgers Filip Kostić kompensieren soll. Und angeblich bekommt jetzt auch das defensive Mittelfeld um Kapitän Sebastian Rode Verstärkung.

Ebimbe soll schon auf dem Weg nach Frankfurt sein

Nach Informationen von "Bild" haben die Eintracht-Verantwortlichen sich mit Junior Dina Ebimbe von Paris Saint-Germain auf einen Wechsel geeinigt. Der 21-Jährige werde erst für eine Saison ausgeliehen und koste Frankfurt im kommenden Jahr dann 6,5 Millionen Euro, schreibt die Zeitung. Bedingung dafür sei, dass der Franzose seinen 2023 endenden Vertrag in Paris verlängere, damit PSG noch eine Ablöse einstreichen könne.

Auch französische Medien haben in Sachen Ebimbe inzwischen Vollzug gemeldet, unter anderem "L'Equipe" und "RMC Sport". Letztere schreiben bei Twitter, dass sich der Spieler bereits auf dem Weg nach Frankfurt befinde, um dort seinen Vertrag zu unterschreiben. In Paris wurde er angeblich schon vom Trainingsbetrieb freigestellt.

Frankfurt lässt Bundesliga-Konkurrenz abblitzen

Mit der sich anbahnenden Verpflichtung von Ebimbe ist der Eintracht wohl erneut ein Transfercoup gelungen. Denn der zentrale Mittelfeldspieler war in der Bundesliga heiß begehrt. Auch Bayer Leverkusen, der SC Freiburg und die TSG Hoffenheim sollen schon bei ihm angeklopft haben.

Ebimbe gilt als äußerst variabel. In 40 Ligaeinsätzen für PSG und Dijon FCO hat er im Mittelfeld bereits links, rechts und zentral gespielt. Der frühere französische U21-Nationalspieler zeichnet sich durch einen körperbetonten Spielstil und ein schnelles Umschaltspiel aus.

Laut "Bild" soll der Wechsel am Wochenende offiziell gemacht werden. Das anstehende Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Sonntag um 15.30 Uhr kommt für Ebimbe damit wohl noch zu früh.

(nik)

So lief der WM-Tag: Portugal fertigt die Schweiz ab – Marokko-Torhüter wird gegen Spanien zum Helden
Die WM erlebt ihren 17. Turniertag. Hier erfährst du alles, was du über die heutigen Spiele wissen musst.

Marokko gelingt bei dieser WM die erste große Sensation. Im Elfmeterschießen besiegen die Afrikaner den haushohen Favoriten Spanien mit 3:0. Die Iberer konnten dabei keinen einzigen Elfmeter verwandeln.

Zur Story